Pre-Fall 2016: Stella McCartney präsentiert ihre neue Kollektion in Hollywoods coolstem Plattenladen

Nachdem sie erst vor kurzem in London eine bis ins jede Detail perfekte Weihnachtssause geschmissen hat, stellte die Britin jetzt in dem legendären Indie-Plattenladen Amoeba in Hollywood ihre Herbstkollektion vor – und hat dabei wieder für jede Menge „Ohhhs“ und „Aaahhs“ gesorgt. Die Models posierten zwischen den Plattenregalen oder spielten Flipper, selbstverständlich wurden an diesem

Nachdem sie erst vor kurzem in London eine bis ins jede Detail perfekte Weihnachtssause geschmissen hat, stellte die Britin jetzt in dem legendären Indie-Plattenladen Amoeba in Hollywood ihre Herbstkollektion vor – und hat dabei wieder für jede Menge „Ohhhs“ und „Aaahhs“ gesorgt.

Die Models posierten zwischen den Plattenregalen oder spielten Flipper, selbstverständlich wurden an diesem Abend vor allem David Bowie Songs gespielt, dazu gab es Pizza und Cocktails. Außerdem standen einige Überraschungen auf dem Programm. Wir haben die Fakten für euch:

Surprise Nr. 1:

Stella ist bekanntermaßen strenge Vegetarierin und Tierschützerin. In der nächsten Kollektion gibt es trotzdem noch mehr Pelz. Und zwar den von Stella McCartney erfundenen „Fur Free Fur“ aus Kunstfasern, die so täuschend echt wirken, dass man ganz genau hingucken muss, um einen Unterschied zu erkennen. Nach weißen Eisbär-Zotteln sind in der Herbst-Saison Raubkatzen, sei es Leopard, Ocelot oder Tiger, angesagt. Die Blusen schmücken dagegen Stubentiger. Genauer gesagt Perserkatzen – so wie sie bei Oma auf dem Fensterbrett schnurren.

Journelles-Stella-McCartney-Pre-Fall-2016-22

 

Surprise Nr. 2:

Der Auftritt von Marylin Manson und Johnny Depp, die gemeinsam „The Beautiful People“ schrammelten. Außerdem trat Pink mit Dallas Green und Brian Wilson von den Beach Boys auf. Was für ein Abend, nicht nur für Mode-, sondern auch Musikfans! Dabei ist das bei Stellas Familiengeschichte eigentlich keine Überraschung. Ihr Vater Gründer ist der Mitbegründer der Beatles und fast alle ihre Freundinnen (Gwyneth, Kate, Nicole, Selma) sind oder waren mit Musikern liiert.

Journelles-Stella-McCartney-Pre-Fall-2016-10


Surprise No. 3:

Der Rest der Gästeliste! Gwyneth Paltrow, Kate Hudson, Beck, Ringo Starr, Amber Heard, Lily Depp, Pink, KAte Upton, Orlando Bloom, Demi Lovato, Selma Blair, Mary J. Blidge, Nicole Richie, Katy Perry (mit Turban!), die drei Haim-Schwestern, Chelsea Handler, Anthony Kiedis, Ellen von Unwerth und PAMELA ANDERSON  – nicht alle Namen würde man auf einer Stella McCartney Party erwarten…

Journelles-Stella-McCartney-Pre-Fall-2016-13

Journelles-Stella-McCartney-Pre-Fall-2016-14

Aber schon bei der Weihnachtssause in London habe ich gelernt: Je bunter die Gästeschar, desto lustiger die Party. Alles zusammen ergibt das nicht weniger als #StellasWorld und eine der bislang besten Pre-Fall Präsentationen für den Herbst 2016.

Eindeutiger Favorit: Der Leomantel mit preppy Sweatshirt! (Wer entdeckt die Katze auf dem Foto?)

Stella McCartney Pre-Fall 2016
Stella McCartney Pre-Fall 2016

 

Mehr Fotos – sowohl von der Party als auch aus dem Lookbook – seht ihr in der Galerie:

(Fotos: Stella McCartney, Facebook, Instagram + Amoeba Hollywood)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.