Staying in: Darum ist der Sweatsuit gerade relevanter denn je…

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Ein buntes Sweatshirt zur farblich passenden Jogginghose galt bis vor kurzem noch als reines Sofa-Outfit, in dem man sich gerade noch so zum nächsten Bäcker getraut hat. Mit dem immer beliebter werdendem Athleisure-Trend und gelockerteren Dresscodes – auch im Büro – avanciert der Sweatsuit jetzt zum neuen Hype auf Social Media.

In den 1970er-Jahren war der Look zunächst ausschließlich fürs Workout gedacht. Dann entwickelte sich der lässige Zweiteiler zum Must-have der Hip-Hop-Szene und wurde schließlich Ender der 90er von sportlichen Streetstyle-Labels wie Fila und Supreme adaptiert. Absoluter Kult: die knalligen Nicki-Modelle von Juicy Couture.

Inspiriert vom Retro-Look zeigen sich die neuesten Pieces und Kombinationen in monochromen Pastellfarben. In Sachen Schnittführung und Formgebung dominieren gerade leicht eng anliegende Modelle. Stichwort: Smart Casual. Fashion-Influencer und Stilikonen, darunter Gigi Hadid, Leandra Medine und Jeanette Friis Madsen, lieben den Trend und zeigen, wie man daraus ein alltagstaugliches Outfit kreiert.

Bloggerin Chiara Ferragni ist mit ihrer eigenen Marke Chirara Ferragni Collection schon längst unter die Designer gegangen. Zeitgleich zum digitalen Trend launchte sie sogleich eine eigene Auswahl an Sweatshirts und passenden Jogginghose, verziert mit großen Logos oder humorvollen Prints.

Relevanter könnte der Look gerade nicht sein. Wer aufgrund des Corona-Virus gerade viel Zeit zuhause verbringt, wird sich über eine stilvolle aber bequeme Garderobe freuen.

Unter dem Hashtag #stayhomestaychic startete gerade die neueste Journelles Instagram Challenge, bei der wir aus dem #TeamJournelles aber auch ihr Fotos aus dem Home Office teilen könnt. Von inspirierendem Look für professionelles Arbeiten bis humorvollen Couch-Varianten: wir freuen uns auf eure Bilder – insbesondere, weil wir so doch auch kollektiv zeigen können, dass Zuhause bleiben derzeit ein absolutes Muss ist.

Von klassischen Sportmarken wie Champion oder Reebock bis hin zu den Luxus-Labels Balenciaga und der zu LVMH gehörenden Brand Madhappy der Sweatsuit ist gerade überall. Dabei reicht die Preisspanne von rund 30€ bis in die höheren dreistelligen Beträge. Eine Auswahl unserer Favoriten haben wir selbstverständlich für euch zusammengestellt. Darunter auch Jessies neuestes Sportoutfit von Reebock X Victoria Beckham und der gelbe Zweiteiler von The Frankie Shop – ein Highlight auf unserer Homeshopping-Wunschliste. Wer hätte gedacht, dass man der omnipräsenten Hysterie auch etwas positives abgewinnen kann?

Text von Sarah Luisa Kuhlewind.

Bilder via Jessie.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein