Spring Special – Tines Lieblinge für das Frühjahr 2016

Unser Frühlingsspecial geht weiter. Nach Lexi, Jessie und Ari stellt euch heute Tine ihre Highlights für die neue Jahreszeit vor. An dieser Stelle wünschen wir unserer Kollegin nochmal gute Besserung – unsere Stil-Korrespondentin aus der Schweiz hat die letzten Monate leider vor allem auf dem Sofa bzw. auf Krücken verbracht. Warum erzählt sie euch aber selbst: Liebe

Unser Frühlingsspecial geht weiter. Nach Lexi, Jessie und Ari stellt euch heute Tine ihre Highlights für die neue Jahreszeit vor.

An dieser Stelle wünschen wir unserer Kollegin nochmal gute Besserung – unsere Stil-Korrespondentin aus der Schweiz hat die letzten Monate leider vor allem auf dem Sofa bzw. auf Krücken verbracht.

Warum erzählt sie euch aber selbst:


Liebe Tine, der Frühling kommt: Was ist dein Lieblingsmonat und warum? 

Der Mai! März und April sind in der Schweiz oft noch richtig winterlich, aber im Mai hat man es dann in der Regel hinter sich.

Dein wichtigstes Projekt für das Frühjahr?

Skifahren ist für mich der beste Sport der Welt, aber leider nicht ganz ungefährlich. Gleich zu Beginn des Jahres hatte ich beim Freeriden in Österreich einen Crash, bei dem ich mir leider das Kreuzband gerissen habe.

Mittlerweile habe ich ein neues eingesetzt bekommen und kann wieder halbwegs laufen. Schade, dass dieser seltsame „Thigh Gap“-Hype auf Instagram schon vorbei ist – ich hätte jetzt nämlich einen! Nach den vielen Wochen an Krücken sind die Muskeln am operierten Bein so gut wie verschwunden.

Deshalb habe ich dieses Frühjahr nur einen einzigen grossen Wunsch: wieder fit zu werden und mein wichtigstes Projekt heisst deshalb: trainieren, trainieren, trainieren.

 

Was ist dein Lieblingstrend?

Die hellblaue Baumwollbluse, eher bekannt als preppy Sommeroberteil der Upper Class, dreht durch! Schulterfrei, mit Volants, Knoten und asymmetrischen Schnitten!

Meine Favoriten: Grandad Collar Drape Shirt von Cos, Schulterfreies Oberteil mit Streifen von J.W. Anderson, Bluse von Carven, Ruffle Hem Shirt von Goen J., Shoulder Slit Blouse Martine Jalgaard, Tassel Trim Shortsleeved Shirt von Ports 1961, Ruffle Detail Blouse von Ellery, Cut-Out Shoulder Blouse von Dorothee Schumacher, Ballet Wrap Long Sleeve Top von Topshop, weite Bluse mit Volant von H&M.

Journelles_Spring_Schumacher

 

Ab welchen Temperaturen lässt du die Socken weg bzw. trägst Sandalen?

Meistens zu früh, bis mich ein Schnupfen dann wieder auf den Boden der Tatsachen holt.

Apropos: Was ist dein Lieblingsschuhtrend?  

Den Babouche-Trend lasse ich definitiv aus, wer nicht gerade Schuhgrösse 36 hat, sieht damit einfach aus wie frisch aus Entenhausen. Das Prinzip vorne geschlossen, hinten offen gefällt mir jedoch so gut, dass ich trotz des hohen Preises mit den Princetown Loafers von Gucci liebäugle.

Journelles_Spring_TineGucci

 

Für welche Tasche fütterst du gerade das Sparschwein?

Eine Trunk Medium von Marni. Ich bin nur noch nicht ganz sicher, ob es die einfarbige oder die Bi-Color Variante wird.

Journelles_Spring_Tine_Marni


Welches günstige Basic-Teil ist heimlicher Star deiner Garderobe?

Die klassischen Sneaker von Superga, weil sie superbequem sind und einfach zu allem passen. Leider überleben sie bei mir selten länger als eine Saison, deswegen kaufe ich jedes Frühjahr neue.

Dieses Jahr werden es die 2750 mit roter Sohle aus der Co-Lab Sandro x Superga, für die Sandros Kreativdirektoren drei Neuinterpretationen kreiert haben. Gibts online unter Sandro-paris.com und Superga.fr. (Übrigens liefert der Sandro Onlineshop ab Ende April auch endlich nach Deutschland!)

Journelles_Spring_Tine_Superga

 

Instagram oder Snapchat: Welche App begeistert dich dieser Tage mehr und warum?

Snapchat. Ich muss gestehen, als ich die App das erste Mal heruntergeladen hatte, verstand ich weder die Funktion, noch sah ich einen Sinn dahinter. Inzwischen bin ich Snapchat-süchtig, auch weil es authentischer und informativer ist. Ich habe zwar einen Account (tineinattendu), bin bisher allerdings nicht selbst aktiv sondern verfolge nur einige Accounts, zum Beispiel Modelabels, vor allem aus beruflichem Interesse.

Es macht schon einen Unterschied, ob man wie auf Instagram nur ein Bild aus der neuen Kollektion sieht oder gleich ein Video der Kollektion. Anderen Snapchattern folge ich, weil mich die Person und die Themen interessieren, mit denen sie sich beschäftigt. Und dann gibt es auch noch ein paar wenige Snapchatter, denen folge ich einfach, weil sie so herrlich doof sind.

Was ist dein aktueller Lieblingssong?

„Lime Habit“ vom neuen Poliça-Album „United Crushers“.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Welches Interior-Stück hat zuletzt dein Herz erobert? Hast du vielleicht sogar ein neues Label entdeckt?

Die Formakami Lamps von Jamie Hayon für &tradition. Ich bin sicher, wir werden in der nächsten Zeit noch mehr japanische Reislampen sehen.

Journelles_Spring_Tine_&Tradition

Meine neuste Entdeckung ist das dänische Label Handvärk. Das Daybed aus schwarzem Leder mit Messing-Elementen hat es mir besonders angetan.

Journelles_Spring_Handvaerk2

 

Stell‘ dir vor du würdest dein Wohnzimmer streichen. Für welche Farbe würdest du dich entscheiden?

Ich glaube, dass uns in nächster Zeit im Interior-Bereich wieder vermehrt Blautöne begegnen werden. Vor allem werden wir auch Räume sehen, die komplett Ton in Ton gehalten sind, also in denen Fussboden, Wände und Türen in denselben Farbtönen gestrichen sind oder Möbel und Wände dieselbe Farbe haben.

Die schönsten Blautöne hat meiner Meinung nach die Jotun Lady Collection.

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 14.05.51

 

Welche Blumen stehen bei dir auf dem Tisch?

Lange Zeit war ja „Grünzeug“ in Sträußen ziemlich verpönt: als piefiges, billiges Füllmaterial. Mein aktueller Strauss pfeift drauf, hier ist das Grünzeug der Star. Ich mag den Mix aus verschiedenen Grüntönen, hier sind es unter anderem verschiedene Eukalyptus-Arten. Und zwischendrin poppen ein paar rosafarbene und dunkelviolette Ranunkeln auf.

Processed with VSCOcam with a6 preset

 

Wie machst du dich fit für Shorts, Bikinis & Co.?

Normalerweise mache ich Pilates und gehe regelmässig joggen. Letzteres darf ich aufgrund der Kreuzbandoperation leider erst wieder im Sommer. Deshalb werde ich im Gym die Muskeln wieder aufbauen, schwimmen gehen und radfahren.

Wo trifft man dich, wenn die Sonne scheint?

So oft es geht natürlich draussen. Und wenn ich mich nur für einen Kaffee fünf Minuten auf den Balkon setze.

 

Mit welchem Beauty-Produkt oder Creme schützt du deine Haut vor UV-Strahlung (wir haben gut aufgepasst!)

Ich schwöre auf den Sonnenschutz von Lancaster, da er die UVA/UVB-Filtertechnologie mit der Infrarot-Schutztechnologie vereint, was bei den wenigsten Sonnenschutzmitteln der Fall ist. Ich benutze sowohl die Körpermilch als auch die Gesichtscreme, beide kleben nicht, pflegen gut und duften angenehm. Meine sensible Haut reagierte bei anderen Produkte oft mit Pickelchen, die Lancaster-Produkte vertrage ich hingegen sehr gut.

Welches Rouge zaubert die schönsten Pfirsichwangen?

Der Pro Longwear Blush von M.A.C in der Farbe „Make You Mine“ macht frischverknallte Wangen.

Journelles_Spring_Tine_MAC

 

Letzte Frage: Bist du verliebt? Wenn ja, in wen oder was?

Für Pfirsichwangen brauche ich zur Zeit eigentlich kein Rouge, der Grund ist mein Freund, den ich noch gar nicht so lange kenne und jeden Tag noch toller finde. Ich freu mich auf den Frühling!

Von Tine

Ich beobachte gerne, überall und immer, ich mache sozusagen Fotos mit den Augen. Ein fester Bestandteil meiner Arbeit als Grafikerin ist das Erstellen von Moodboards. Dabei entdecke ich täglich Neues aus den unterschiedlichsten Bereichen. Seit 2011 stelle ich meine Entdeckungen regelmässig auf meinem Blog Inattendu vor. Oft werde ich gefragt, ob ich nicht den Drang verspüre, all die schönen Dinge auch kaufen zu müssen. Zum Glück nicht, denn sobald ich etwas gepostet habe, habe ich ohnehin schon ein wenig das Gefühl, als würde es mir gehören. Dass „posten“ hier in der Schweiz auch „einkaufen“ bedeutet, ist also vielleicht mehr als nur Zufall?

Ihr findet mich auch auf Facebook und Instagram.

Kommentare (5) anzeigen

5 Antworten auf „Spring Special – Tines Lieblinge für das Frühjahr 2016“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.