Special: Jessies Lieblinge für den Herbst

Der letzte Teil unserer Herbst-Serie kommt heute von mir, frisch zurück von meinem 2-wöchigen California-Roadtrip und mit ordentlich Jetlag im Gepäck! Ich bin quasi vom Spätsommer in den Herbst geschlittert und freue mich nun ganz besonders auf die letzten goldenen Sommerstrahlen in der Heimat, bevor der elendig lange Berlin-Winter beginnt. Meine Lieblinge im Herbst sind

Der letzte Teil unserer Herbst-Serie kommt heute von mir, frisch zurück von meinem 2-wöchigen California-Roadtrip und mit ordentlich Jetlag im Gepäck! Ich bin quasi vom Spätsommer in den Herbst geschlittert und freue mich nun ganz besonders auf die letzten goldenen Sommerstrahlen in der Heimat, bevor der elendig lange Berlin-Winter beginnt.

Meine Lieblinge im Herbst sind voller Inspirationen von meiner Reise, denn nichts ist wertvoller, als die Welt kennenlernen zu dürfen. Los geht’s!

3 liebste To Dos im Herbst:

  1. Einrichten! Im Sommer kümmert man sich wenig darum, aber im Herbst beginnt der „Nestbau“, man macht es sich zuhause wieder so richtig schön muckelig. Und weil unsere Wohnung nach dem Umzug längst nicht fertig ist, kann ich mich nun auf die Details konzentrieren: Kissen, Teppiche, Bilder… die eigenen vier Wände sind ja ein Dauerprojekt! In San Francisco habe ich gerade schon mal bei Crate & Barrel geshoppt. Schade, dass es die Kette nicht bei uns gibt. Für Interior ein Muss!
  2. Relaunchen – nicht nur die Website ist bald dran, sondern auch der Rest muss überdacht werden. Nach dem Sommer und vielen Reisen kann man sich wieder Gedanken machen über Details, Projekte angehen, schon mal über 2015 nachdenken… wenn es draussen früh dunkel wird, beginnt meine Produktivität erst richtig und man ist nicht mehr jeden Abend unterwegs.
  3. Serien gucken! Ich habe noch einiges nachzuholen und muss Game of Thrones und Breaking Bad weiter schauen. An so manchem Wochenende schaffe ich ganze Staffeln!

5 Must-Haves für den Herbst: Ich neige im Herbst schnell dazu, nur Schwarz oder dunkle Farben zu tragen. Dabei ist der Khaki- und Kamel-Look so wunderschön! Die Farbpalette möchte ich daher beibehalten. Dazu ein wenig 70s Vibe, der mir gerade besonders zusagt, zum Beispiel in Form der Gucci-Tasche. Das sind meine 5 Lieblinge:

Lieblings-Trend: Der schmale Seidenschal, die logische Konsequenz nach dem Foulard-Trend der letzten Saison. Miuccia Prada hat es hier vorgemacht und ich habe passend dazu einen Seidenschal bei J.Crew gefunden – freue mich schon auf die Kombinationen damit!

Beauty-Produkt: Meine Haut ist derzeit nicht die Beste, weshalb ich auf meinen Hautarzt angewiesen bin. Um aber was für meine Augen zu tun, benutze ich seit ein paar Wochen das Aurelia Probiotic Skincare Eye-Set und schwöre drauf. Es ist schweineteuer, hält aber extrem lang – und ich bilde mir ein, dass das Eye Balm dazu beiträgt, dass ich morgens die Augen besser aufbekomme!

Soul Food: Ich habe in den USA sicherlich um die 5 Kilo zugenommen, weil ich das mit dem Soul Food etwas zu wörtlich genommen habe. War aber auch einfach zu verlockend, denn die besten Burger, Pancakes, Eggs Benedict, Steaks (mjaaaam mjaaaaam) gibt es nun mal in den Staaten. Jetzt muss ich die Kilos wieder runterbekommen, aber das hat nix mit Soul Food zu tun (leider). Von daher: Viel Tee trinken und trotzdem happy sein.

Teeweisheiten #happinessislegal

Ein von journelles (@journelles) gepostetes Foto am

 

Musik: BANKS. Große Liebe! Mein liebster Song, auch zum mitbrüllen geeignet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wellness-/Wohlfühl-Tipp: Man gönnt sich viel zu selten was Schönes – ich nehme mir zum Beispiel immer vor, regelmäßig zur Thai-Massage zu gehen, denn das tut unheimlich gut. Besonders, wenn man viel vor dem Rechner sitzt. Mein Tipp in Berlin: Lotus Massage!

Neu entdeckt: Die Kissen bei Anthropologie sind ein Traum! In San Francisco konnte ich leider keine im Store mitnehmen (wer schon auf dem Hinflug Übergepäck hat…) aber meine Favoriten, die ich mir bestellen werde, sind diese hier.

Drei Gründe warum ich mich schon auf Weihnachten freue: Skiurlaub! Familien-Quality-Time! Nix tun und dabei entspannt sein – das geht wirklich nur in der Weihnachtszeit. 

 

Und hier gibt’s die Herbst-Lieblinge von Lexi, Hanna, Julia, Tine und Kerstin.

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (12) anzeigen

12 Antworten auf „Special: Jessies Lieblinge für den Herbst“

Willkommen zurück im unglaublich goldenen November in Berlin! Die Ideen gefallen mir sehr gut – besonders der 70ies-Vibe mit viel Kamel ist mal eine gute Alternative zum immer gleichen Berliner schwarz-grau im Winter… Besonders wunderbar finde ich, wie Du von Deiner/n Reise(n) berichtest: Es gefällt mir so gut, dass Du sie mit Haut, Haaren und Magen unternimmst. Sehr sympathisch… Ich muss andere Kulturen auch immer kulinarisch entdecken! Viel wichtiger als ein paar Kilo mehr, die man erwirbt: Das Übergepäck in Charisma und Ausstrahlung, das man von Reisen mitbringt, macht schön! Das zählt wirklich und lässt Menschen strahlen… Toll, wenn Modemenschen wie Du das vertreten!

Ich neige auch dazu, plötzlich „farblos“ zu sein, aber die Gucci Tasche ist auch ein tolles Teil, auch in anderen Farben und du hast recht, die Farbpalette ist ja gar nicht mal so trist. Obwohl ich die beigen Jensen nicht gerade bei Schneematsch tragen würde. 🙂
Auf dein Outfit mit einem schmalen Seidenscha bin ich gespannt.

Manno, die Jensen Boots haben mich bisher total kalt gelassen – aber in der Farbe… damn. Ich brauche eine preisgünstigere Alternative!

Die Jensen Boots jagen mich! Egal auf welcher Seite ich surfe, überall sind sie. Muss wohl ein Zeichen sein 😉 Ich bin übrigens sehr auf deine Cali Berichte und Fotos gespannt, bin eine ähnliche Strecke schon 2x gefahren 🙂 Liebe Grüße!

Liebe Jessie, die Kissen sind ein Traum. Kann man diese denn trotzdem nach Deutschland ordern, selbst wenn es sie nicht im europ. online Shop gibt? Hab sie bereits auf Pinterest gesichtet und bin so begeistert. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.