Special: Jessies High Summer Favourites

Wie verbringt Team Journelles den Hochsommer, wohin geht es in den Urlaub, welche Beauty-Tipps haben wir parat, was wird getrunken und wo kann man in der Heimatstadt das beste Eis/den leckersten Cocktail/das herrlichste Frühstück finden?

Findet es heraus in unserem Sommer-Special, das diese Woche jeden Tag auf Journelles veröffentlicht wird! Los geht es mit meinen Lieblingen aus Berlin.

3 liebste to dos im Sommer:

  1. Fahrrad fahren! Und zwar immer und überall. Am liebsten an Seen und Kanälen. Dabei liebe ich es, Leute zu gucken.
  2. Den ganzen Tag auf der Wiese im Thaipark (Fehrbelliner Platz in Wilmersdorf) liegen, Kokosnüsse schlürfen, sich massieren lassen und ununterbrochen das genial originale Thai-Essen schlemmen. Fehlt nur noch das Meer und es wäre wie in Thailand.
  3. Mit dem Laptop auf dem Schoß die Sonne auf dem Balkon geniessen. Klar, den Luxus hat man meist nur in der Selbstständigkeit – aber die Laune, die Laune! Die ist bestens und die Arbeit wird dann wesentlich effektiver erledigt.

Sommer Must haves:

Meine Sonnenbrillensammlung. Wird immer auf’s Outfit abgestimmt. Am liebsten trage ich derzeit die Le Specs.

Knalliger Nagellack, zum Beispiel von O.P.I. aus der Brasilian Collection.

Blumenkränze! Müsste man viel öfter tragen, passt doch so perfekt zum Sommer. Diese Version hat meine Schwester selbstgemacht (für meinen JGA):

Sonnencreme: Ein hoher Sonnenschutz ist für mich ein Muss. Auf Curaçao habe ich immer Lichtschutzfaktor 50 verwendet und keinerlei Sonnenbrand gehabt. Meine Geheimwaffe für’s Gesicht kommt von dermalogica:

Drink: Pimms No.1 Cocktail – Ginger Ale dazu, Gurke, Limette, Orange rein. So gut! War auch der Signature Cocktail auf der Hochzeit.

Musik: Die Stimmen von Sam Smith und Jess Glynne im Ohr, ununterbrochen! Am Strand setze ich auf „Hideaway“ von Kiesza. Das Video ist der Knüller!

 

Urlaubsdestination: Die Malediven! Ein „once in a lifetime“-Ding, das wir uns für den Honeymoon gönnen. Fotos findet ihr bestimmt hier.

Brunch: Gibt ja nichts Schöneres, als stundenlang im Café mit Freunden zu sitzen. Ich empfehle immer gern das 3 Minutes sur Mer – nur am Wochenende gibt’s da hervorragende Eggs Benedict, leckeren Cappucino und

Freibad/See: Der Liepnitzsee in Berlin ist wirklich hübsch und nur 10 Kilometer von Berlin entfernt. Lohnt sich früh morgens besonders!

Eis essen: Bei Rosa Canina im Prenzlauer Berg. Bio-Eis at its best!

Kommentare

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein