Special: Hannas Lieblinge für den Herbst

In Hamburg sind wir dieses Jahr mit einem traumhaften Herbst beschenkt worden: Goldenes Laub fällt auf die Straßen, die tiefe Sonne schenkt die letzte Wärme und das Farbspiel in den Bäumen ist unglaublich. Ich liebe den Herbst! Dicke Wolldecken aus dem Keller holen, die Herbstmode in den Magazinen und Katalogen aufsaugen und endlich eine Teekanne

In Hamburg sind wir dieses Jahr mit einem traumhaften Herbst beschenkt worden: Goldenes Laub fällt auf die Straßen, die tiefe Sonne schenkt die letzte Wärme und das Farbspiel in den Bäumen ist unglaublich. Ich liebe den Herbst! Dicke Wolldecken aus dem Keller holen, die Herbstmode in den Magazinen und Katalogen aufsaugen und endlich eine Teekanne kaufen…

Nach dem ersten Teil von Alexa sind hier meine Favoriten für die Saison!

3 liebste to dos im Herbst:

  1. Autofahren. Sitzheizung und Klassikradio an, Coffee to go neben mir und dann ab ins Büro! Im Herbst kann ich das richtig genießen.
  2. Joggen. Obwohl ich das ganze Jahr über laufe, macht es ab September besonders viel Spaß. Dann ist es nicht mehr so warm und man hat tolle Luft zum Atmen.
  3. Shoppen. Moment, hatte ich das nicht schon im Sommer geschrieben? Im Herbst macht mir einkaufen fast noch mehr Spaß, da ich die Mode zu dieser Jahreszeit so mag: dickere Pullover, aber noch keine Winterjacken, erste Wollmäntel, aber Sneakers noch ohne Socken. Nicht schwitzen, nicht frieren – es gibt einfach viele tolle Teile für dieses Wetter.

St. Peter Ording

5 Must-Haves für den Herbst

Ein heller Wollmantel! Ich spare bereits auf dieses Modell von Lala Berlin, in das ich mich bei der Fashionweek in Berlin verknallt hatte.

Wer sagt, dass Sonnenbrillen nur was für den Sommer sind? In Hamburg schien diesen Monat immer wieder ganz kräftig die Sonne. Raus in die Natur mit diesem Traumexemplar von Miu Miu. Ist immerhin der beste Faltenschutz für die Augen!

Ich liebe die Schals von Donna Wilson, bringen Farbe in graue Tage. Mein Favorit: der Tulli Scarf.

Kein Herbst ohne Boots! Am liebsten mit Absatz und zum Beispiel von Minelli – gibt es jetzt übrigens auch in der Galerie Lafayette in Berlin.

Mein Objekt der Begierde: das Taschenmodell Edith bag von APC. Wird hoffentlich mein, bei meinem nächsten Paris-Besuch.

Lieblings-Trend:

Strickpullis! Noch nie habe ich eine so große und schöne Auswahl an grobmaschigen Strickwaren gesehen, wie dieses Jahr. Zur Jeans, zum luftigen Rock, zu Boots oder Sneakern – ich lebe gerade in meinen dicken Herbst-Pullovern.

Strickpullis Hanna

Beauty-Produkt:

Bei der Eröffnung von Aesop in Köln habe ich mir die Parsley Seed Mask gekauft. Nun weiß ich: die Lobeshymnen sind berechtigt! Die Maske reinigt die Haut, ohne diese auszutrocknen. Ideal für den Herbst, die Haut muss bei einem Temperaturwechsel eh schon genug mitmachen…

Aesop Maske

Soul Food:

Steckrübenstampf mit geschmorten Zwiebeln. Warm, matschig und streichelt wirklich die Seele. Könnte ich gerade jeden Tag essen!

Musik:

Die Badboys von Cerebral Ballzy! Auch wenn das Konzert ein kompletter Reinfall war, das neue Album ist der Knüller. Super zum Joggen, macht Spaß beim Autofahren und höre ich gerne, wenn ich einen ganzen Brocken Bildbearbeitung vor mir habe. Anspieltipp: Lonely in America (via Spotify).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wohlfühl-Tipp:

Das Hotel ZWEITE HEIMAT auf St. Peter Ording. Hier kann man so herrlich runterfahren, fantastisch essen und sich im Spa verwöhnen lassen. Das Beste: der Ausblick – die Drachen und Kiter auf dem gigantisch großen Sandstrand kann man in einigen Zimmern vom Bett oder Sofa aus beobachten. Hier freut man sich sogar über schlechtes Wetter – die Zimmer entsprechen wirklich ganz dem Hotelnamen. Das Haus strahlt ganz viel Wärme, Ruhe und Liebe aus – einfach toll, besonders, wenn der Urlaub schon wieder viel zu lange her ist. Der perfekte Wochenendtrip!

Hotel Zweite Heimat St. Peter Ording

Liebste Neuentdeckung:

Claus Kröger in Hamburg. Der kleine bezaubernde Laden auf der Großen Bergstraße in Hamburg verdrängt für einen kurzen Moment die Shopping-Giganten, die immer mehr diese Straße säumen. Es gibt die leckersten Dinge, Schokoladensorten so weit das Auge reicht, Tee & Kaffee vom Allerfeinsten und allerlei Feinkost und nette kleine Geschenkideen, mit denen man immer ins Schwarze trifft. Toll für einen Samstagnachmittag im Oktober!

3 Gründe, warum ich mich schon auf Weihnachten freue:

Dominosteine. Runterkommen. Mama.
Zu Weihnachten geht es wie jedes Jahr in die Heimat und ich freue mich auf kulinarische Schmankerl, weihnachtliche Köstlichkeiten aus dem Supermarkt (Dominosteine! Contessa!) und eine Entspannung, die ich nur zur Weihnachtszeit zuhause finde. Und nichts ist am Ende des Jahres so schön, wie eine warme Mama-Umarmung!

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Special: Hannas Lieblinge für den Herbst“

Eine schöne Zusammenstellung, Hanna. Ich bin auch ein Herbstliebhaber und freue mich schon im Sommer auf das Rascheln des Herbstlaubs. Verrätst Du mir noch, welchen schönen hellen Pullover Du auf dem Bild trägst? Nach so einem Klassiker suche ich nämlich noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.