Special: Hannas High Summer Favourites in Hamburg

Sommer ist für mich immer noch österreichisch. Dort gibt es nicht nur eine Schönwettergarantie, man hat einfach so viele Möglichkeiten in der Natur etwas zu Unternehmen. Kärnten alleine hat run 200 Badeseen! Wenn ich nicht in der Heimat sein kann, hoffe ich auf gutes Wetter in meiner Wahlstadt Hamburg. Wenn hier die Sonne scheint, dann aber richtig!

3 liebste to dos im Sommer:

  1. Draußen sitzen. Ich ergreife wirklich jede Gelegenheit draußen zu sein, mit Freundinnen bis spät nachts vor einem Restaurant zu sitzen, mit meinem Freund am Wochenende auf der Terrasse zu frühstücken oder auf meinem kleinen Balkon die Sonne zu genießen. Nur so habe ich am Ende des Sommers das Gefühl, ihn wirklich genutzt zu haben! Best Spot: das Peacetanbul in der Marktstraße/Karolinenstraße. Leckeres arabisches Essen in gemütlicher Atmosphäre.
  2. Grillen. Seit es tolle vegetarische und vegane Fleischalternativen gibt, grille ich gerne. Dazu Maiskolben, Salat und Knoblauch-Sauce und ich bin happy! Best Spot: wenn nicht zu Hause, dann am Schwanenwik an der Alster. Nur nicht am Wochenende, da grillen gefühlte 1000 Leute gleichzeitig dort…
  3. Shoppen. In keiner anderen Jahreszeit könnte ich so viel Geld ausgeben, wie im Sommer. Die Mode ist aber auch immer besonders schön, besonders bunt und besonders einfach. Und da der Sale ja schon beginnt, wenn es hier erst wirklich warm wird, gibt es für mich wie jedes Jahr kein Halten mehr… Best Spot: VAU in der Hegestraße. Toller Laden mit einer ausgezeichneten Auswahl an Marken. Hier wird vom Team mit viel Geschmack die Crème de la Crème eingekauft!

Sommer Must haves: Luftige Kleider, zarte Sandalen, Schlappen/Adiletten (für mich das Modell Camo) , pinker Lippenstift, Sunday Riley Cashmere SPF 30, Goldschmuck, wasserfeste Mascara, Invisibobbles, Sachajuan Sea Salt Spray, bunte Shorts und helle Jeans-Shirts, und das perfekte weiße T-Shirt. Und eine Jeansjacke! In Hamburg geht abends gerne mal ein Lüftchen.

Bester Beauty-Trick: BB Creams! Foundations können im Sommer zu schwer sein und mit dem ersten gebräunten Teint, passt dann plötzlich auch die Farbe nicht mehr. Die meisten BB Creams sind unkompliziert und passen sich nicht nur dem Hautton an, sie pflegen toll, sind schön leicht und verstecken trotzdem kleine Unebenheiten. Mein momentaner Favorit: Daywear BB Cream von Estée Lauder mit Lichtschutzfaktor 35

 

Nagellack-Farbe: MQC oder TIA von Uslu Airlines. Neonfarben gehen nur im Sommer, dann aber bitte 24/7. Keiner kann es besser als das Berliner Label!

TIA von Uslu Airlines

Sonnencreme: Nichts unter SPF 30 und nichts mit Oxybenzon! Mein Favoriten dieses Jahr: Biotherm Solaire Creme Dry Touch für das Gesicht, da es die Poren nicht verstopft und keine Sommer-Pickel entstehen. Die Creme mattiert sogar das Gesicht und hinterlässt nicht diesen diesen weißen Sonnencreme-Film. Auch Männer lieben sie!

 

Das SPF 39 Antioidant-Infused Sunscreen Mist With Vitamin C von Supergoop ist das Beste für den Körper. Es lässt sich ganz einfach aufsprühen, auch kopfüber! So kommt man auch an den eigenen Rücken ran. Super praktisch, klebt nicht, funktioniert auch auf feuchter Haut und riecht unglaublich gut.

Drink: Soda-Zitron. So heißt Mineralwasser, das mit einer frisch gepressten Zitrone aufgepeppt wird, in Österreich. Löscht den Durst, ist nicht süß und aufregender als Wasser.

Musik: Hole – Celebrity Skin. Eines meiner absoluten Lieblingsalben, das irgendwie wirklich nur im Sommer funktioniert. Meine Hymne ‚Malibu‘, dazu offene Autofenster, Sanpellegrino Aranciata aus der Dose und Sonnencreme-Geruch auf der Haut. Mehr geht nicht. Und: Albano und Romina Power. Dazu stehe ich.

Malibu by Hole on tape.tv.

Urlaubsdestination: Italien und Österreich. Ich komme gerade aus meinem Urlaub und habe meine Kindheitserinnerungen in Klagenfurt und in Jesolo aufgefrischt. Ich liebe die Adria, den Touch der 60er Jahre, das Unkomplizierte und das tolle Essen, das es an jeder Ecke gibt. Fahrradfahren in der längsten Fußgängerzone Europas, Espresso für einen Euro und ‚una birra‘ in der Strandbar zu Sonnenuntergang… Herrlich! Unser Abstecher in Venedig war unglaublich toll und warf mich gleich noch mal 15 Jahre zurück. Was für eine einzigartige, wunderschöne Stadt!

Den Wörthersee, in meiner Heimatstadt Klagenfurt, werde ich auch mein Leben lang lieben. Türkises, klares Wasser, Sonnenschein und dazu ein Bergpanorama wie aus dem Bilderbuch. Das Bad Stich in Krumpendorf oder das Strandbad in Klagenfurt besuche ich immer wenn ich da bin. Das Leben im Sommer in Kärnten ist wirklich ein Traum und nicht umsonst gibt es dort den Spruch: „Ich komm daher, wo andere Leute Urlaub machen.

Schönster Park zum Picknicken: Planten un blomen. Der Park bietet viele schöne Ecken, an denen auch schon mal ein Häschen vorbei hoppelt. Besonders schön zum Abend hin, wenn die Wasserlichtspiele starten. Springbrunnen-Choreografien mit wechselnder musikalischer Untermalung, mal Jazz, mal Klassik, mal Filmmusik. Unbedingt eine Decke und Prosecco mitbringen – begeistert selbst Männer und Frauen sowieso.

Brunch: In Hamburg bruncht man irgendwie nicht so wirklich, entweder spät frühstücken oder schon Mittagessen. Beides am liebsten im Café Johanna am Venusberg. Klingt nach Süden, ist aber in Hamburg und einer meiner liebsten Orte in der Hansestadt. Dort kann man herrlich draußen sitzen, frühstücken, leckere Suppen löffeln oder den Mittagstisch genießen. Wenn ich es nicht so weit schaffe, geht’s immer ins Mangold im Karoviertel. Da könnte ich stundenlang sitzen, Eistee trinken, Salat essen (himmlisch!) und mit meinen Freundinnen quatschen.

Freibad/See: Direkt an der S-Bahn Station Aumühle lockt mich im Sommer immer wieder das Tonteichbad im Sachsenwald. Umkleidekabinen aus den 60ern, fantastische Freibad-Pommes und ein tolles Waldsee-Panorama lassen mich immer wieder denken, ich sei ganz weit weg aus Hamburg. Dabei ist das kleine Naturbad ganz einfach in 25 min. mit Bahn oder dem Auto zu erreichen.

Eis essen: Richtige Eisdielen stürme ich nur im Urlaub. Wenn ich in Hamburg Lust auf Eis bekomme, hole ich mir direkt ums Eck bei Sehr Schmeck in der Marktstraße eine Kugel Kekseis. Das weltbeste „Cookies-Eis“! Pssst: Dort gibt es übrigens den besten Kaffee der Stadt. Ich habe mit diesem Tipp schon Leute süchtig gemacht…

Kommentare

  1. Das mit dem Wetter gilt aber nur für Kärnten 😉 Da ist es ja wirklich meistens schön und sonnig – liegt wohl an der Italiennähe. Ich freue mich jetzt schon auf meinen jährlichen Italienurlaub!

  2. Hast du auch einen Tipp für Sonnencreme 50+? Ich brauche in meinem Urlaub etwas stärkeres, dass aber auch nicht klebt und angenehm zu tragen ist. Ich habe schon so viel probiert…

    • HannaJournelles sagte am

      Liebe Peggy, ja, einige! Die Cleanance Serie von Avéne ist toll, Daylong ist sehr zu empfehlen, genau so BAKEL (leider sehr teuer, aber gut!) und NUXE. Und natürlich Supergoop! Da finde ich JEDES Produkt unheimlich toll und jeden Cent wert.

      • Hi Hanna, mercie für die Tipps! Hast du noch einen tollen Übernachtungstipp für Jesolo? Wohin fliegst du denn immer von HH aus?

        • HannaJournelles sagte am

          Liebe Peggy, wir waren im Hotel Astor und fanden es toll. Weiters super: das Hotel Ril (teurer), das Hotel Universo (war ich vor 2 Jahren), Hotel Casa Bianca del Mare (opulenter) und das Hotel Ancora. Dieses Jahr sind wir nach Klagenfurt geflogen und sind dann für den Urlaub im Urlaub mit dem Auto an die Adria gefahren. Viel Spaß, falls Du dorthin kommst!

          • Wie toll, danke! Lieb, dass du das teilst. Ich habe italienisch in der Schule gelernt und war immer zum Schüleraustausch in Bergamo mit jeweils „Pflichtausflug“ nach Venedig. Ich liebe es und ehrlich gesagt, hast du mich sehr angesteckt, sodass ich gerade versuche ein längeres WE freizuräumen, um Platz für Italien zu machen.

  3. Warum bist du eigentlich von Kärnten nach Hamburg gezogen? Arbeit? Ausbildung? Wegen der Liebe? Und wie lange bist du schon in D?

    Sorry wenn dir das zu privat ist, aber ich hab mich das schon länger gefragt 😉

    • HannaJournelles sagte am

      Liebe Leonie, aufgrund der Schönheit des Landes werde ich das STÄNDIG gefragt, alles gut! Bin damals wegen einem Praktikum hierher und geblieben. Das ist 8 Jahre her und ich liebe Hamburg noch immer… aber Kärnten eben auch 😉

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein