Der Schnitt machts: Lederhosen mit Straight Leg

Schluss mit knalleng

In den meisten Kleiderschränken finden sich unzählige T-Shirts, eine Fülle von dicken Pullovern, einige Kleider und ein große Sammlung vom Jeanshosen. Es gibt jedoch eine Sache, die auffallend fehlt: die Lederhose. Das Schöne ist, dass dieser Klassiker immer wieder einen Fashion-Moment erlebt und es sich daher lohnt, in ein cooles Paar zu investieren.

Aktuell kommen die Lederhosen in einer geraden Linie daher. Das ist besonders praktisch, denn die Weite gibt vor allem Bewegungsfreiheit und macht das Leder bequemer. Bye, bye Wurstpellengefühl! Damit funktioniert das in den Modemedien so viel besprochene „Upgrade“ eines Outfits ganz einfach 😉

Jessies Hose ist von Edited.

Die großen Modeketten fackeln bei diesem Trend natürlich nicht lange und warten jetzt ebenfalls mit ausgefallenen Leder-Kreationen auf, die nur einen Bruchteil der meist teuren Designer-Variante kosten. Beides hat seine Daseinsberechtigung: Wir haben einige bezahlbare Lederhosen in den Onlineshops gefunden – mit Einschränkung! Dass sich Echtleder und bezahlbar im Prinzip ausschließen, dürfte klar sein. Wer eine gute Qualität möchte, muss etwas tiefer ins Portemonnaie greifen, oder aber eben auf Lederimitat (Nanushka hat welche aus veganem Leder!) zurückgreifen.

Wer noch auf der Suche nach einer chicen Lederhose ist oder seinen Kleiderschrank um eine vegane Variante ergänzen möchte: Hier werdet ihr fündig!

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Der Schnitt machts: Lederhosen mit Straight Leg“

Ich liebe und lese Eure Beiträge so gerne. Was mich allerdings jedesmal wahnsinnig macht ist die Darstellung der Nachshop-Empfehlungen. Nur die Bilder zu sehen, ist so unpraktisch: Gebt doch bitte wenigstens einen Hersteller/die Marke an, damit man nicht blind rumklicken muss. Wenn ich zweimal auf mytheresa o.ä gelandet bin und mir gezeigt wird, dass ich es eh nicht bezahlen kann, verlasse ich den Beitrag. Viel hilfreicher wäre es, irgendeine Quelle zu den Bildern anzugeben, damit wir Leserinnen uns gleich dort umschauen können, wo sich unser Geldbeutel wohlfühlt. Tausend Dank!

Huhu Bella, da es sich um Widgets handelt, die leider nicht den Shop anzeigen lassen, können wir das leider technisch nicht lösen. Wir versuchen aber gern in Zukunft bessere Unterteilungen zu machen, so dass du direkt sieht, ob es sich um High Street oder High Fashion handelt!

Geht mir genauso, eine kurze Beschreibung überm Bild welche Marke und welcher Preis wären sehr hilfreich. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.