Eyes on: Nanushka – Das ungarische Label ist ein Wegbereiter in Sachen Coolness

Diese Momente sind tatsächlich seltener geworden. Doch wenn wir eine vermeintliche Modeperle entdecken, dann sind wir sofort Feuer und Flamme. So ging es uns mit Nanushka – ein Modelabel made in Hungary.

Zugegeben, die ungarische Marke ist uns zwar seit ein paar Jahren immer mal wieder über den Weg gelaufen, doch weil wir Nanushka dank der aktuellen Kollektion erst jetzt so richtig ins Herz geschlossen haben, stellen wir es euch samt neuem Lookbook für Spring 2019 zu zeigen. Vorhang auf!

Text von Alexandra Kutek

Wer hinter Nanushka steckt

Nanushka ist der Spitzname der ungarischen Designerin Sandra Sandor. In Budapest geboren und aufgewachsen, hat sie ihr Label bereits 2006 gegründet, nachdem sie das London College of Fashion 2005 abgeschlossen hatte.

Es ist doch manchmal überaus verwunderlich, wie lange die wohl coolsten aller Modelabels von einer Saison zur nächsten ziehen, wie lange sie manchmal brauchen, um Fuß zu fassen. Vor einem Jahr hatte  die voluminöse Puffer-Jacke „Hide“ in einem satten Schokobraun auf Instagram einen regelrechten Hype ausgelöst. Fast im Minutentakt entdeckte man sie: Camille Charrière trug eine, Madelynn Furlong auch. Das Besondere an der Jacke? Klar, zum einen die coole Optik. Zum anderen besteht sie aus veganem Leder, kommt ganz ohne Daunen aus und wurde unter fairen Bedingungen in Serbien produziert.

Und somit wären wir beim wichtigsten Punkt: Alle Kollektionen werden ausschließlich in Europa produziert, mit aus Europa stammenden Stoffen und aus veganem Leder hergestellt. „Veganes Leder ist nicht nur tierfreundlich, sondern schützt auch unseren Planeten. Viele Menschen vergessen, wie giftig es ist, Leder zu gerben“, sagte die Designerin in einem Interview mit {Refinery29}.

Kürzlich hat sie sich zudem mit der Ellen MacArthurs Foundation für nachhaltigere Mode zusammengetan. „Mode ist die zweitgrößte Industrie, die die Welt mit Müll verschmutzt. Die EMF will die Umwelt schützen und die Welt zu einem besseren Ort machen.“

Manchmal gibt es Modelabels, die schöne Kollektionen machen. Doch immer häufiger gibt es Marken, die mehr können als nur gut aussehen, sondern die Modewelt verändern und zu einer besseren machen. Nanushka zählt definitiv dazu.

Fall/ Winter 2019 has arrived: ‚East meets West‘

Nach der vollen Ladung Sommer in den vergangenen Monaten gehts jetzt also mal wieder um den wettertechnisch-unvorhersehbaren Herbst, für den uns Nanushka gut versorgt. Sandor macht Mode für stilbewusste Frauen, die sich vom Leben treiben lassen und nicht laut sein müssen, um gehört zu werden. In ihren Kollektionen kombiniert sie verspielt feminine Schnitte mit Eleganz, Bequemlichkeit und einer urban coolen Note. Fließende Stoffe verbindet sie mit kuscheligem Strick und weichem, veganen Leder.

In der aktuellen Herbstkollektion gibt es natürlich viel Camel-, Braun- und Cremetöne, aber auch ein knalliges Rot und florale Prints sind dazwischen– eine Kollektion, aus der wir direkt die Hälfte einpacken könnten.

Courtesy of Nanushka

Unsere Lieblinge aus dem Onlineshop:

Vergangene Woche präsentierte Nanushka seine Frühjahr-Kollektion auf der New York Fashion Week. Hier sind die Bilder vom Lookbook Spring 2019 Ready-to-wear:

Courtesy of Nanushka via Vogue Runway

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein