Shopping mit… unserer Praktikantin Lisa Charlotte

Vor zwei Monaten habe ich gesucht und bin nun glücklich fündig geworden: Seit Anfang August ist Lisa Charlotte als Praktikantin Teil von Journelles. Ursprünglich kommt sie aus Hamburg und macht dort die Ausbildung Modejournalismus/Medienkommunikation an der AMD. Nebenbei arbeitet sie im Concept Store Minimarkt – für sechs Monate hat sie ihren Wohnsitz aber nun nach Berlin verlegt und unterstützt mich fleißig in der Redaktion.

Lisa werkelt vor allem hinter den Kulissen, damit ihr sie jetzt aber kennenlernt, bin ich eine virtuelle Runde mit ihr shoppen gegangen!

 

Ich mag es, wenn Kleidungsstücke an bestimmte Ereignisse oder Personen erinnern. Meine Lieblingsjeans ist ein Glücksgriff vom Flohmarkt und eine tolle Collegejacke habe ich gerade meinem Freund stibitzt.

 

 

Shopping mit Lisa_2

 

  1. Kaschmir, Mohair und Alpaka: Dank solcher traumhaften Kuschel-Pullis freue ich mich auf die kalte Jahreszeit! Dieser Oversize-Rollkragenpullover ist von Jil Sander – ich als Hamburgerin bin natürlich Fan der Designerin aus meiner Hansestadt. Nordisches Understatement par excellence! Ich hoffe Rodolfo Paglialunga wird in der Frühjahr/Sommerkollektion 2015 zeigen, dass er als Creative Director ein würdiger Nachfolger ist.
  2. Okay, es ist noch August, aber vor dem eisigen grauen Winter in Berlin wurde ich inzwischen wirklich oft gewarnt. Mit dem Wollmantel Aranoff von Lala Berlin kann der klirrenden Kälte bestimmt getrotzt werden. Und von dem pastellgrünen Farbton bin ich sowieso hin und weg.
  3. „Alice’s Adventures in Wonderland“ heißt diese bestickte Ledertasche von Olympia Le-Tan. Ein Katz-und-Maus-Spiel auf der Tasche spazieren tragen? Warum nicht! Ein bisschen Augenzwinkern ist doch was Feines – und wenn’s dann noch so bezaubernd aussieht. In hochwertige Ledertaschen zu investieren kann ich sowieso empfehlen. Mein momentanes Lieblingsmodell ist von Bree, war sogar sehr viel preiswerter und ist schon 40 Jahre in Benutzung: Meine Oma hat die Tasche an mich weitergegeben und sie ist noch immer in Topform!
  4. Bequem und stilvoll: Von schlichten Ankle Boots kann ich nicht genug kriegen. Generell mag ich es gerne klassisch und ein bisschen androgyn was das Schuhwerk angeht. Dieses Paar hier ist von Lanvin und würde sich bestimmt ganz fix zu meinem ständigen Begleiter mausern.
  5. Eigentlich trage ich selten auffälligen Schmuck, dieser Armreif von Delfina Delettrez wäre schon ziemlich gewagt für meine Verhältnisse. Aber gerade wenn der Rest des Outfits aus schlichten Teilen besteht, ist so ein edler Hingucker die Top-Ergänzung – und in diesem Fall wäre man außerdem nie mehr allein: Händchenhalten in Dauerschleife sozusagen.

Kommentare

  1. pleasure sagte am

    Hallo Lisa, du hast einen coolen Style – .. bin schon seit längerem auf der Suche nach dem perfekten Trench … woher hast du denn deinen?

    Viele liebe Grüße

  2. Hej Lisa,

    auch wenn es hier gerade eigentlich gar nicht vorrangig um dein outfit geht: sieht top aus. der trench steht dir wirklich bezaubernd.
    bisher habe ich mir selbst noch keinen gekauft, weil ich nicht so sicher bin, ob ich ihn so überzeugend tragen kann. ich will schließlich kein detektiv sein 😀 an anderen gefällt es mir aber immer ganz grandios. vielleicht finde ich diesen herbst den mut.
    würde mich sehr freuen, wenn auf journelles etwas mehr von dir zu lesen/sehen wäre. auch wenn du sicherlich hinter den kulissen extrem viel wirkst.
    die katz und maus-tasche ist übrigens der knüller.

  3. Mehr von casual Lisa – keine Designer zu tragen und zur Vintage Bree Tasche zu stehen ist außerhalb von Berlin ziemlich en vogue.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein