Shopping mit… Julia Stoklasa von Harper’s Bazaar

Die Fashion Weeks sind vorbei, wir haben ordentlich Inspirationen gesammelt und Ideen für die kommende Saison. Julia Stoklasa, Online-Editor bei der deutschen Harper’s Bazaar, ist Profi in Sachen Shopping. Deshalb gehen wir heute mit ihr eine virtuelle Runde einkaufen – was auf ihrer Wunschliste steht? Das ist Julia mit ihrer Shoppingauswahl:    Obwohl dies eine

Die Fashion Weeks sind vorbei, wir haben ordentlich Inspirationen gesammelt und Ideen für die kommende Saison. Julia Stoklasa, Online-Editor bei der deutschen Harper’s Bazaar, ist Profi in Sachen Shopping. Deshalb gehen wir heute mit ihr eine virtuelle Runde einkaufen – was auf ihrer Wunschliste steht?

Das ist Julia mit ihrer Shoppingauswahl:

 

  1.  Obwohl dies eine Wunschliste ist und ich Shoppingtechnisch also nahezu ausrasten könnte, versuche ich doch auf dem Boden der realistischen Einkäufe zu bleiben. Hier reiht sich mein (tatsächlich!) letzter Kauf auch ganz hervorragend ein: Ein Sweater in Navy mit „New York Yankees“ Print. Mein Fantum für das amerikanische Baseball-Team ist zwar eher mau, dafür kann ich dem übercoolen Pulli eine rießengroße Portion Begeisterung schenken. Der Kaufpreis von 20 Euro ist übrigens unschlagbar! Psst: Manchmal lohnt es sich doch wirklich in der Männerabteilung zu shoppen!
  2. Ich kombiniere gerne à la „Mix & Match“, daher müssen zum lässigen Sweatshirt Killer-Pumps her. Da ich mich an Animal-Prints noch lange nicht satt gesehen habe, es die beste Idee ist ein simples Outfit aufzuwerten und Christian Louboutin (neben Manolo Blahnik) für mich die klassischsten und elegantesten High-Heels entwirft, kann es nur diesen einen Schuh geben. Mit seinem 10cm Absatz, der messerscharfen Spitze und seitlichem Cut-Out, das Modell, worauf man sparen sollte.
  3. Eine Lederhose sollte, wie eine Lederjacke, eine Investition fürs Leben sein. Sofern sie auch perfekt sitzt, ist das die Garantie für ein Outfit mit Wow Effekt. Für mich ganz wichtig: Der Five-Pocket-Stil. Gerade bei diesen Pants dürfen keine Potaschen fehlen! Das Modell von The Kooples ist die Traum-Lederhose für mich und der Preis ist auch wirklich fair enough!
  4. Sonnenbrillen sind ein dankbares Accesssoire. Sie lassen sich immer (vorausgesetzt die Sonne scheint – wobei das auch nicht für Jedermann gilt) kombinieren, verstecken im Zweifel müde Augen und haben das Potenzial einem Look das gewisse Etwas zu geben. Es lohnt sich in jedem Fall eine Schwarze, eine Braune und eine „Nicht-Klassische“, wie diese von Illesteva, zu besitzen. Die „Leonard Matte Tortoise“ ist mein momentanes Lieblingsmodell (von den vielen anderen schicken aus deren Kollektion).
  5. Irgendwann fängt man an (oder vielleicht kommt das auch ganz automatisch mit dem Alter), den Modeschmuck sein zu lassen und stattdessen in „echten“ oder zumindestens hochwertigen Schmuck zu investieren. Das Argument „Es ist schließlich für die Ewigkeit“, funktioniert bei mir jedenfalls sehr gut. Ganz oben auf meiner Wunschliste steht dieses filigrane Armband von Monica Vinader. Ein absouter Superstar, das erstmalig ganz allein am Handgelenk funkeln dürfte.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von currentlyobsessed.me zu laden.

Inhalt laden

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (9) anzeigen

9 Antworten auf „Shopping mit… Julia Stoklasa von Harper’s Bazaar“

aah, ich sehe, dass sie eine MCM Tasche trägt…daran habe ich mich noch nicht getraut, da es an graue Urzeiten erinnert…aber eigtl. nicht schlecht. Zu diesem Taschenkauf hätte ich gerne etwas erfahren…

Get it! Ich hab mir letztes Frühjahr den Beutel gekauft und trage ihn Frühjahr bis Herbst hoch und runter. Er sieht immer noch aus wie neu. Er passt zu allem…
UND: Er ist federleicht.

Die Tasche ist tatsächlich ein „Erbstück“ – aber ich liebe sie und hätte sie mir sonst wahrscheinlich selbst gekauft! Alles liebe, Julia

Liebe Julia, du liest doch bestimmt gerade mit – wie fällt denn der Pullover aus? Richtig oversized oder geht so? Ich bin nicht sicher ob S oder M 🙂 Xx

Liebe Franzi, das Sweater fällt eher klein aus. Ich habe eine S bestellt – der Pulli sitzt nun locker, aber nicht oversized. Ich hoffe, diese Info hilft! Alles liebe, Julia

Kein wirklich außergwöhnlicher Look aber ich finde, wenn man klassische Teile miteinander kombiniert, kann eigentlich kaum was schief gehen und ich fühl mich so meistens auch am wohlsten. Die Leo-Pumps find ich einfach klasse! http://www.fridahannegaby.com

zwar nicht so mein stil, aber trotzdem schöne sachen und auch nicht so „over the top“ wie sonst, sondern alles recht realistische einkäufe 😉 LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 36-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.