Kuschelig durch den Herbst: Der Hoodie

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Ein Teil, von dem ich wirklich behaupten kann, dass ich es noch nie in meinem Leben getragen habe, ist der Hoodie. Trotz der Versicherung von Freunden, Verwandten und Bekannten, wie gemütlich und warm so ein Hoodie sei, konnte ich mich mit dem Look bisher einfach nicht anfreunden. Zu sportlich, zu kindlich, zu sehr Streetstyle, mir fielen tausend Gründe ein, die dagegen sprachen.

Bis Jessie den flauschigen roten Hoodie von Vince trug und damit schlagartig all meine Gegenargumente entkräftete. Denn siehe da, in Kombination mit eleganten Teilen wie einer schönen Ledertasche oder einem kurzen Wickelrock, sieht der Hoodie auf einmal gar nicht mehr nach „Ich habe mir das Erstbeste aus meinem Schrank übergeworfen“ aus. Sondern bringt eine gewisse Lässigkeit in den Look.

Und das Argument mit der Wintertauglichkeit des Teils zieht plötzlich auch. Wer weiß, vielleicht landet diesen Herbst ja doch noch ein Hoodie in meinem Kleiderschrank? Genug schöne Modelle gibt es in den Onlineshops jedenfalls …

Der Klassiker

Der Wollige

Der Flauschige

Und nochmal alle Hoodies in der Übersicht:

Text von Kira Rosenkranz

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein