Big September Issue: Kreolen sind gekommen, um zu bleiben

Ob groß oder klein: Diese Saison tragen wir nur noch Kreolen an unseren Ohren

Kreolen sind eindeutig zurück, haben sich den Sommer über akklimatisiert und könnten auch gekommen sein, um zu bleiben. Immerhin ist es der Klassiker unter den Ohrringen, der über die Jahrzehnte an Größe, Dicke, Farbe und Form variierte. Jetzt sind die kreisrunden Ringe wieder da und passen sowohl zu einem schlichten Basic-Outfit als auch zur extravaganten Abendgarderobe. Denn dem Design des Evergreens sind keine Grenzen gesetzt.

Welche Modelle uns am besten gefallen? Voilà zeigen wir euch in unserem September Issue!

Text von Kira Rosenkranz

1. The bigger, the better

Groß, größer, am größten: Die Kreolen in der extragroßen Größe kommen euch bekannt vor? Kein Wunder, schließlich war das Modell Supergroß DAS Lieblingsschmuckstück der Fashionistas der Jahrtausendwende. Aber ebenso wie Spaghettiträger-Tops und bunte Karos können auch die großen Kreolen wieder aus der Schmuckschatulle herausgekramt werden. Denn jetzt setzten wir mit den riesigen Ringen wieder ein Statement. Es gilt nur eins: je größer, desto besser!

2. In Reihe

Wer gleich mehrere Ohrlöcher in einem Ohr hat, sollte auf jeden Fall diese Variante ausprobieren. Hier gilt: je mehr, desto besser. Ob schlichte Ringe in unterschiedlichen Größen oder ein wilde Mischung aus Größen, Farben und Verzierungen, die Ohrparty kann starten! Das Beste daran? Man muss sich nicht für nur ein Paar Kreolen entscheiden…

3. Das Add-On

Wem die einfachen Reifen zu schlicht sind, kann zu einem Paar mit kleinen Charms greifen. Ob Muscheln, Monde oder ausgefallenere Motive wie Raketen oder Korallen, die eigentlich schlichte Kreole bekommt sofort einen thematischen Bezug und wirkt etwas verspielter. Besonders schön für den Herbst? Kleine Add-Ons in Form von Perlen oder Sternen!

4. Chunky Hoops

Ein bisschen auffälliger als die klassischen Variante, aber dennoch alltagskompatibel sind die etwas dickeren Reifen. Die Chunky Hoops gibt es in vielen verschiedenen Größen, unser Favorit ist aber die Midi-Größe. Unaufgeregt, klassisch und clean – Diese Kreolen machen jedes Outfit zu einer runden Sache!

Diese Modelle dürfen jetzt an unseren Ohren baumeln:

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Big September Issue: Kreolen sind gekommen, um zu bleiben“

Ich trage sie auch rauf und runter. Passen zu allem! Ihr müsstet eigentlich noch Otiumberg, SophiebySophie und Jane König in die Liste aufnehmen. Besonders Otiumberg haben die schönsten Exemplare!!

Salut,
von welcher Marke ist denn das Kleid von Jessi, das sie u.a. auf dem Header-Bild trägt?

Danke & liebe Grüße
Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.