Shop the Trend: Mega Sleeves

Think XXL – diese Saison ist der Sommer der spektakulären Ärmel. Neben schulterfreien Tops (über diesen Trend berichten wir nochmal extra!) sieht man jetzt überall Kleider und Blusen mit Volants- oder Trompetenärmeln. Das spielt uns ziemlich gut in die Karten, denn niemals war es einfacher, ruckzuck wie eine Haute-Couture-Kundin auszusehen. Dabei sind überlange Ärmel eigentlich

Think XXL – diese Saison ist der Sommer der spektakulären Ärmel. Neben schulterfreien Tops (über diesen Trend berichten wir nochmal extra!) sieht man jetzt überall Kleider und Blusen mit Volants- oder Trompetenärmeln. Das spielt uns ziemlich gut in die Karten, denn niemals war es einfacher, ruckzuck wie eine Haute-Couture-Kundin auszusehen.

Dabei sind überlange Ärmel eigentlich so ein Teenie-Ding und erinnern an Kurt Cobain und die Grunge-Ära. Aber bei diesem Trend stehen weniger schluffige Pullover, sondern elegante Tops, Kleider und Blazer im Fokus.

Für den Alltag erweisen sich einige der Schnitte sicherlich als schwierig (es sei denn man möchte mit einem Wisch den Schreibtisch abräumen), aber abends: boah!

Ellery Spring/Summer 2016
Ellery Spring/Summer 2016

 

Die wichtigsten Vorreiter für diesen Trend sind Céline, das australische Label Ellery und die Designerin Rosie Assoulin, aber auch Newcomer William Fan hat super Oberteile im Angebot. Jessie hat ein paar seiner Blusen wie dieses blau-weiß gestreifte Modell bereits ausgeführt und war begeistert.

William Fan Sommer 2016 (Foto: Mercedes-Benz Fashion Week Berlin)
William Fan Sommer 2016 (Foto: Mercedes-Benz Fashion Week Berlin)

 

Schon ein überlanges Herrenhemd kann einen coolen Effekt haben, also bloß nix abschneiden oder hochkrempeln. Die schönsten Modelle aus den Onlineshops seht ihr hier:

 

Und wo ein Trend ist, sind die vertikalen Modeketten wie immer nicht weit. Diese hübschen (Einsteiger-)Modell gibt’s beispielsweise bei Üterque:

Üterque Spring/Summer 2016
Üterque Spring/Summer 2016
Üterque Spring/Summer 2016
Üterque Spring/Summer 2016

 

Geheimtipp ist das schwedische Label Rodebjer, das so einige Entwürfe in petto hat, die man sofort tragen möchte.

Rodebjer Spring/Summer 2016
Rodebjer Spring/Summer 2016

 

Mehr Bilder seht ihr in der Galerie:

(Fotos im Header: Ellery; Vogue.com)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (9) anzeigen

9 Antworten auf „Shop the Trend: Mega Sleeves“

Superschick! So ein Teil muss jetzt endlich auch mal den Weg in meinen Schrank finden, das ist schon lange überfällig!!

Liebe Grüße
Ina •

Ich steh total auf lange Ärmel!! Leider habe ich verrückt lange Affenarme, sodass mir grundsätzlich alle Langarm-Oberteile deutlich zu kurz sind 🙁 Vermutlich würde ein überlanges Modell bei mir einfach nur „richtig lang“ sitzen. Aber, hm. Wär ja auch schon mal was. 🙂

Danke, Alexa! Gestern noch erfolglos, stundenlang das Web nach dem hellblauen Modell von Ellery durchforstet, klicke ich mich nun schnell rüber – dank deiner Recherche – zu Uterqüe 🙂
Alles Liebe

Auch wenn dieser Trend in der Tat nicht besonders alltagstauglich ist, finden wir ihn dermaßen großartig, dass man das unserer Meinung nach geflissentlich ignorieren kann. Top!

Ich finde zwar, dass der Trend hübsch aussieht, trotzdem überlebt das den Reality-Check leider nicht.
Ich sehe mich schon meine imaginären Ellery-Ärmel bei einem schicken Essen durch die Suppe ziehen, auch mit meiner Art, gerne und viel zu gestikulieren, passt das leider überhaupt nicht zusammen.

Tillmann Prüfer hat sich dem Thema auch schon gewidmet und bringt’s mal wieder auf den Punkt:
http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/51/aermel-geschichte-stilkolumne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.