Shop the Trend: Schulterfreie Tops + Kleider

Der Begriff „Carmenbluse“ hört sich antiquiert an, dabei sind schulterfreie Tops, Blusen und Kleider zeitlose Sommer-Favoriten. Warum? Sie sind sexy! Darin erinnert auch der Name „Bardot Top“, unter dem man diese Art von Oberteilen ebenfalls finden kann. Mit der weißen Tibi-Bluse fing alles an und wenn man sich jetzt die Resort Kollektion 2016 von Designern

Der Begriff „Carmenbluse“ hört sich antiquiert an, dabei sind schulterfreie Tops, Blusen und Kleider zeitlose Sommer-Favoriten. Warum? Sie sind sexy! Darin erinnert auch der Name „Bardot Top“, unter dem man diese Art von Oberteilen ebenfalls finden kann.

Mit der weißen Tibi-Bluse fing alles an und wenn man sich jetzt die Resort Kollektion 2016 von Designern wie Rosie Assoulin & Co. anschaut, dann bleibt uns der Trend noch eine ganze Weile erhalten. Super funktionieren die Kombi Palazzohose + Off-Shoulder Top und der All White Look mit Top und Jeans ist im Sommer sowieso immer der Knüller.

Die Frage ist nur immer: Was ziehe ich unter das Top? Im Sommer bietet sich ein Bandeau-Bikini an, dessen Farbe oder Muster bei weißen Blusen ein bisschen durchschimmern kann. Ansonsten gilt es in einen nudefarbenen oder schwarzen Balconett-BH (noch so ein komischer Begriff!) zu investieren, aber es lohnt sich, denn so ein Ding sieht auch unter Trägertops viel besser aus, als diese durchsichtigen Gummiträger.

Was man bei diesem Trend auf keinen Fall vergessen darf ist der Sonnenschutz. Lichtschutzfaktor ist vor allem dann wichtig, wenn es auf eine Gartenparty geht oder man einen Strandspaziergang plant. Verkokelte Schultern sind äußerst schmerzhaft. Also vorher schön den Rücken eincremen und mit einer Limo oder Schörlchen in der Hand unter dem Sonnenschirm Platz nehmen. So kann einem fabelhaften Sommer nichts mehr im Wege stehen!

Die schönsten schulterfreien Tops und Kleider aus den Onlineshops seht ihr hier:

  • Weißes Spitzenkleid von Topshop
  • Gestreifte Tunika von Tibi
  • Schwarzer Playsuit von Bik Bok
  • Schwarzes Kleid mit Cut-outs von Topshop
  • Hellblaues Oberteil von Asos
  • Rosefarbenes Top von Topshop
  • Weißes Kleid von Vila
  • Hellblaue Camisole von Asos
  • Grünes Satin-Top von Tibi
  • Oranges Top von Mango
  • Schulter- und bauchfreies Top von Topshop
  • Dunkelrotes Top von River Island
  • Schwarzes Top im Carmen-Stil von Edited
  • Gestreiftes Kleid von Topshop
  • Streifentop von Asos
  • Bluse von Miss Selfridge
  • Schulterfreies Peplum-Top mit Eiscreme-Print von Topshop
  • Rotes Kleid von Asos
  • Buntes Kleid von Kenzo
  • Bardot Playsuit von Topshop
  • Weißes Kleid von Tibi
  • Schwarzes Top über Zalando
  • Schulterfreies Kleid mit Blümchen-Print von Topshop
  • Marineblaues Top mit Streifen von Mango
  • Schwarzes Spitzentop von Ganni

Und hier nochmal alle Teile in der Übersicht:


(Headerfotos: Topshop, Zara, Mango, Tibi)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.