Shop the Trend: Pom Poms

Jessie hat sich für den Sommer schon die Sandalen von Elina Linardaki klar gemacht und auch an vielen anderen Accessoires sieht man jetzt die bunten Bommeln, die nicht nur Lust auf Sommer, Sonne und braune Beine machen, sondern jede Art von Schmuck überflüssig. Für mich ist dieser Trend ein modisches Déjà-vu: Ich musste in der

Jessie hat sich für den Sommer schon die Sandalen von Elina Linardaki klar gemacht und auch an vielen anderen Accessoires sieht man jetzt die bunten Bommeln, die nicht nur Lust auf Sommer, Sonne und braune Beine machen, sondern jede Art von Schmuck überflüssig.

Für mich ist dieser Trend ein modisches Déjà-vu: Ich musste in der Grundschule aus einer Pappscheibe und Wollgarn selber einen Pom Pom machen. Es war kinderleicht, hat aber stundenlang gedauert: Man musste die runde Scheibe an zwei gegenüberliegenden Seiten einschneiden, ein scheinbar endloses Wollknäuel darum herumwickeln und die Enden verknoten. Zum Schluss schnitt man die Wolle an beiden Seiten auf und zog die Pappe heraus. Der Pom Pom war fertig.

Heute würde ich mir so einen selbstgebastelten Bommel stolz an die Tasche hängen – mal sehen, ob mich das DIY-Fieber packt. Massenweise Inspiration und die entsprechenden Zutaten dafür findet man auf Etsy. Allerdings wird schnell klar: Nur ein Pom Pom ist beinahe lächerlich wenig, es müssen richtig viele sein und am besten knallbunt gemischt.

Foto: Zara
Foto: Zara

 

Unbedingt merken sollte man sich in diesem Zusammenhang die Strohhüte von Yosuzi und die sizilianischen Taschen von Muzungu Sisters. Die – und ihre günstigen Kopien – wird man in diesem Sommer garantiert überall sehen.

Foto: Yosuzi
Foto: Yosuzi

Auch für den Interior-Bereich gibt es jetzt hübsche Accessoires mit Pom Poms, am besten gefallen mir persönlich die marokkanischen Tagesdecken fürs Bett und Körbe:

Foto: Etsy/lacasadecoto
Foto: Etsy/lacasadecoto
Foto: Etsy/TalaHomeDesign
Foto: Etsy/TalaHomeDesign

 

Noch mehr Fundstücke aus den Onlineshops seht ihr hier:

(Fotos im Header: Elina Linardaki, Üterque, Urban Outfitters)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (5) anzeigen

5 Antworten auf „Shop the Trend: Pom Poms“

Wow, tolle Auswahl! Besonders die pinke Decke und die schwarz-weiße Bluse sind meine Favoriten, ganz zu schweigen von diesen wundervollen Sandalen. Vielen Dank für diesen Beitrag.
Ganz liebe Grüße,
Julia

Gestern die Culottes heute die Pompons, irgendwie haben wir ähnliche Vorlieben 😀 Ich habe die bunten Teile auch schon in der Grundschule gebastelt, gute Idee, das mal wieder zu machen. Ansonsten bin ich gerade auch wie wild auf der Jagd nach möglichst schönen Accessoires mit möglichst vielen Pompons 😉 Danke also für die tollen Tipps!

Letzte Woche habe ich schon mal meine Lieblingsteile aus den Online Shops zusammengetragen:

Ganz liebe Grüße aus dem verregneten Freiburg und ein schönes Wochenende, Neele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.