Warten auf Isabel Marant F/W 2016 – und wie trägt man eigentlich den Gold + Silber Trend?

Während wir gespannt auf die ersten Bilder der Isabel Marant Herbst/Winter Kollektion 2016 warten (die Show ist am Freitag), sollte man sich die aktuellen Looks der französischen Designerin vor Augen führen: Nach dem großen Rosémetallic-Trend packt uns Madame Marant diesen Frühling in goldene Hosen und silberne Röcke. Und zwar keine subtil schimmernden Oberflächen à la

Während wir gespannt auf die ersten Bilder der Isabel Marant Herbst/Winter Kollektion 2016 warten (die Show ist am Freitag), sollte man sich die aktuellen Looks der französischen Designerin vor Augen führen: Nach dem großen Rosémetallic-Trend packt uns Madame Marant diesen Frühling in goldene Hosen und silberne Röcke.

Und zwar keine subtil schimmernden Oberflächen à la parisienne, eher hoch glänzend wie C-3PO und Ofenkartoffel, s’il vous plaît! Angesichts der Neuzugänge in den Onlineshops bin ich offen gestanden zunächst ratlos…

Das Sahnehäubchen der Kollektion sind die goldenen Emergency Blanket Mäntel und Paillettenleggings, die es schon mal vor ein paar Jahren gab. Darin sah ich persönlich wie eine in Glitter panierte Seegurke aus, aber diesen Sommer will ich es nochmal wagen.

Isabel Marant Spring/Summer 2016; Foto: Isabel Marant
Isabel Marant Spring/Summer 2016; Foto: Isabel Marant

Denn Lame ist keinesfalls lame, wie Derek Zoolander sagte. Dazu ein weißes T-Shirt, ein Seidenlongsleeve von JOUUR. oder als Stilbruch ’ne Ethno-Tunika. In dem Outfit oben könnte ich mir durchaus vorstellen, auf die Straße zu gehen.

Die schönsten Edelmetall-Entwürfe seht ihr in der folgenden Übersicht, wobei Vetements und Saint Laurent preistechnisch den Vogel abschießen und bei Topshop wie immer die besten Schnäppchen locken – diese Saison ist alles Gold, was glänzt.

(Fotos im Header: Isabel Marant, Vogue.com)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (5) anzeigen

5 Antworten auf „Warten auf Isabel Marant F/W 2016 – und wie trägt man eigentlich den Gold + Silber Trend?“

Hm, gerade die silbernen Hosen sehen so aus, als würde man sich in Alufolie einwickeln. Bin gespannt, ob sich der Trend durchsetzt.

ich finds gar nicht schlecht.. habe nen goldenen Rucksack und neulich in Italien Sneakers mit goldenen Elementen gekauft…

Die güldenen Drew Stiefeletten sind echt so so habenswert! Herr, schmeiss Geld vom Himmel! Die Seegurke brachte mich zum Lachen – kann ich mir bei dir ehrlich gar nicht vorstellen, bei mir leider schon. (und sagte Zoolander es nicht genau umgekehrt?! 😉 )

Ich liebe diese Trend!!! Besonders die güldenen Plisseeröcke haben es mir angetan 🙂 Wenn man gold oder silber dezent einsetzt ist es finde ich auch durchaus alltagstauglich. Beide Daumen hoch für diesen tollen Trend. Sonnige Grüße aus Freiburg

http://justafewthings.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.