Shop the Trend: Gingham

Ging… was? Neben Streifen fällt in diesem Frühjahr ein weiteres Muster ins Auge: Gingham, zu Deutsch Vichy- oder Bauernkaro. Dabei machen nicht nur A.P.C., Sea NY und Gucci tolle Sachen aus dem immer frisch wirkenden Baumwollstöffchen.

In diesem Zusammenhang sollte man sich unbedingt die Labels The Great, die neue Linie der Current/Elliott Gründerinnen Emily Current und Meritt Elliott sowie A.W.A.K.E. von Streetstyle-Liebling Natalia Alaverdian (Ex-Fashion Director Harper’s Bazaar Russia) merken.

A.W.A.K.E. Spring/Summer 2016
A.W.A.K.E. Spring/Summer 2016
Journelles-Trends-Gingham-Miu-Miu-Spring-Summer-2016-1
Miu Miu Spring/Summer 2016; Foto: Vogue
Sea Spring/Summer 2016
Sea Spring/Summer 2016

 

In den USA zählt ein schwarz-weißes Gingham-Hemd von J.Crew dagegen zum festen Bestandteil der männlichen Garderobe. Es gibt sogar einen Instagram-Account, der sich diesem unglaublichen Phänomen widmet: That J. Crew Gingham Shirt!

 

Neben Karo-Blusen für uns (die von Miu Miu sehen ohne Tüll-Schürze noch besser aus), gibt es in den Onlineshops jede Menge karierter Alternativen:

(Fotos im Header: A.W.A.K.E., Mango, Karl Lagerfeld für Maison Michel)

Kommentare

  1. Ich mag den Style auch sehr! Könnt ihr mir vielleicht noch verraten, woher das Bild aus dem Header mit der Frau mit dem roten Tuch stammt? Vielen Dank und viele Grüße

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein