Shop the Trend: Blue DENIM

Eh klar: Denim ist ein modischer Klassiker, da brauche ich euch nix von einem neuen Trend (gibt’s ohnehin nicht mehr) erzählen. Im aktuellen 70er Fieber diesen Sommer dürfen schwere Denim-Stoffe aber in keiner Garderobe fehlen: Nichts passt besser zu kamelfarbenen Taschen und Gürteln, weisser Lochspitze und Basttaschen. Und wenn schon Flare, dann wenigstens auch in tiefdunkelblauem

Eh klar: Denim ist ein modischer Klassiker, da brauche ich euch nix von einem neuen Trend (gibt’s ohnehin nicht mehr) erzählen. Im aktuellen 70er Fieber diesen Sommer dürfen schwere Denim-Stoffe aber in keiner Garderobe fehlen: Nichts passt besser zu kamelfarbenen Taschen und Gürteln, weisser Lochspitze und Basttaschen. Und wenn schon Flare, dann wenigstens auch in tiefdunkelblauem Denim à la Charlies Angels.

Meine liebsten Denim-Looks aus den Onlineshops habe ich heute für euch zusammengestellt.

(Bilder im Header: Chloé Runway Summer 2015 und Stella McCartney Summer 2015, Getty Images)

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Shop the Trend: Blue DENIM“

I have collected all of the tips that you will need here, including videos of tour professionals trying out and disclosing about the latest edition to the SQ Machspeed driver collection. Throughout my research of this driver, one thing was always true with everyone, including tour professionals. Shots were 5 to 10 yards longer from the tee. nike shoes deals michael kors outlet online Zeus, king of the Greek gods, was embodied in larger than life form in the Temple at Olympia in ancient Greece. Olympia was a sacred site and the location of the Olympic games. The temple represented Greek architecture’s fascination with proportion. Written accounts described that temple visitors shuddered and cowered under the shadow of Zeus‘ mighty statue. The Greek artist Phidias was commissioned to create this likeness of the god. And concluded eight years later with a legendary masterpiece of ivory and gold. nike shoes donations Ivory was an unusual choice for sculptural media, but it might have been a natural choice for the king of the gods, given its rarity Times]. Phidias sculpted Zeus sitting ramrod straight in a bejeweled throne. The statue measured 50 feet (12 meters) high, and observers noted that if Zeus were to rise from his throne, his head would likely burst through the ceiling.. Perhaps the most remarkable thing about the statue was Zeus‘ expression. His eyes appeared to penetrate even the most hardened souls to elicit piety Smithsonian]. He held an object in each hand: in the right, a statue of Nike (goddess of victory) and in the left, a scepter adorned with an eagle. nike shoes disability We know quite a bit about the statue. Just as United States‘ currency depicts important monuments and faces, ancient Greek coins featured the prominent statue of Zeus. This currency gives us details about his appearance, and we can judge how strong an attraction the statue had to tourists based on how far they carried coins from Olympia. moncler doudoune And in 1950, a major archaeological breakthrough came when Dr. Emil Kunze and his team found the remains of Phidias‘ workshop next to the temple’s ruins. Using evidence from inch long to 18 inch long terra cotta and iron molds, Kunze was able to reconstruct what the statue might have looked like and how it might have been built. nike shoes dallas cowboys burberry outlet sale Phidias was well known in the ancient world. In addition to the statue of Zeus, he also sculpted the statue of Athena for the Parthenon in Athens. Artistically, he was quite innovative. nike shoes dubai burbrry outlet sale He really broke the mold sculpting Zeus most statues of the classical era were made from marble. Phidias earned a reputation for perfection in the mathematical world, too. The golden ratio, also known asphi, comes from his name Times]..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.