Shop the Trend: 3 Ways to Wear Jeansrock

Der Sommer ist da und die Beine fordern endlich frische Luft ein – jetzt ist die Zeit für Miniröcke da und wir zeigen euch drei Outfits zum Nachstylen
Fotos: instagram.com/desifare, instagram.com/moderosa, instagram.com/carmengracehamilton

Wir haben es schon gebührend in unserer Office Gear gefeiert und ich werde auch nicht müde, es hier noch einmal zu betonen: der Sommer ist endlich da (wieder) da und das zelebrieren wir jetzt mit Shorts, flattrigen Kleidern, Slides und den schönsten Sonnenbrillen.

Ein besonderer Liebling in Sachen Beinfreiheit ist aber der Minirock im Team Journelles – genauer gesagt aus Denim. Egal ob in Schwarz, klassischem Jeansblau oder karibischem Weiss, wir kriegen nicht genug vom itsbitsyteenyweeny Rock. Deswegen haben wir hier drei Modelle für euch gestylt – denn danach werdet ihr merken, so ein Denim Skirt passt zu jeder Lebenslage:

In der Redaktion sind wir echte City-Girls. Hetzen mit U-Bahn, Bus oder Fahrrad von einem Lunchtermin zum nächsten, haben danach noch ein Meeting, Interview, Shooting-Session und treffen uns abends mit der Freundin zum Essen. Da muss es nicht nur bequem sein, sondern auch vielfältig – schick, lässig, Wohlfühlen ist Hauptsache.

Der blaue Denimrock ist ideal dafür, kombiniert mit einer Off-Shoulder Bluse mit Blumenmuster wird es verspielt und die roten Accessoires, sowie die Statement-Ohrringe, sorgen für den nötigen Pepp!

Jeansrock: & Other Stories, Bluse: Topshop, Pumps: Rupert Sanderson, Loafer: Mango, Ohrringe: Katerina Makriyianni, Tasche: Sensi Studio

Aber auch abends beweist der Jeansrock, dass er wandelbar ist. Ob Dinner mit den Freunden in der angesagten Bar, auf ein Tänzchen im Club oder ein schickeres Get-Together – die Gefahr des Over- oder Underdressed-Seins ist sehr gering, wenn man das gute Stück richtig kombiniert.

Mit zartem Seiden-Camisole oder voluminöser Wickelbluse, ein paar Metallic Heels und der passenden Minitasche aus Samt ist man schnell der lässige Hingucker bei jeder Gelegenheit.

Bluse: Weekend Max Mara, Top: Cami NYC, Rock: & Other Stories, Tasche: Stella McCartney, Ohrringe: Oscar de la Renta, Schuhe: & Other Stories

Et voilà, hier kommt mein persönlicher Lieblingslook. Keine große Überraschung, denn seit diesem Artikel mit den French Essentials, wisst ihr ja, wie sehr ich den Stil der Französinnen liebe. Nizza, Saint Tropez oder ein Landhaus in der Provence? Wird mit diesem Outfit alles gleich noch schöner und sommerlicher.

Der weiße Jeansrock betont gebräunte Urlaubsbeine perfekt, dazu die gelbe Bluse mit süßem Auto-Print und die passenden Espadrilles. Mit Sonnenbrille und Basttasche ist das Baguette schnell verstaut und ihr seid bereit für die Cabrio-Fahrt ins ungewisse Sommerabenteuer. Vielleicht verliert mit diesem Look ja sogar Jessie ihre Abneigung gegen Gelb…

Rock: & Other Stories, Top: & Other Stories, Espadrilles: Castaner, Tasche: Sophie Anderson, Sonnenbrille in Schmetterlingsform: & Other Stories, zweifarbige Sonnenbrille: Calvin Klein, Sun Glow Gel: Sisley

Von Marie

Der erste Satz, wenn mich Leute kennenlernen ist: „Das ist aber selten.“ Ja, ich bin ein seltenes Exemplar: Berliner Eltern, Berliner Blut, Berliner Göre. Tatsächlich bin ich so sehr mit der Hauptstadt verbunden, dass ich meinem Kiez in Schöneberg seit über 20 Jahren die Treue halte und noch nie von hier weggezogen bin – und auch nicht dran denke. Und obwohl wir Schöneberger zwar sehr viel von Bio-Supermärkten und esoterischen Edelsteinläden halten, gibt es hier auch das ganz große Mode-Paradies: das KaDeWe. Der Tempel des Shoppings und der Ersatzkindergarten für meine Eltern, sozusagen das Småland bei Ikea für mich (andere Kinder haben dort ihren ersten Wutanfall, ich schmiss mich in voller Rage im Atrium des KaDeWe auf den Boden und weigerte mich zu gehen). Kein Wunder also, dass Mode und ich nie wirklich Berührungsängste hatten.

Spätestens seit der Oberstufe, in der ich – dank Blair Waldorfs Inspiration aus Gossip Girl (ja, das war meine Serie zusammen mit Gilmore Girls) – die Schule nie ohne Haarreif, Fascinator oder eine gemusterte Strumpfhose betrat, hatte auch mein Umfeld begriffen: Marie macht was mit Mode. Und weil ich damit in meinem katholischen "Elite-Gymnasium" so ziemlich die Einzige war, suchte ich meine Verbündeten 2011 woanders: im Internet. Auf meinem Blog Style by Marie. Und so begann meine modische Laufbahn.

Noch mehr Gleichgesinnte und vor allem Freunde fand ich auf der Akademie für Mode & Design in Berlin, bei der ich 2013 meine Ausbildung in Modejournalismus und Medienkommunikation startete. Was für mich seit der 1. Klasse klar war, nämlich das Schreiben mein Ding ist, wurde jetzt zu meinem Beruf: Journalistin. (Denn ja Oma, es gibt noch etwas anderes als Modedesignerin). Dank meines Blogs und einem Praktikum bei der Harper’s Bazaar Germany in der Online-Redaktion blieb ich auch dem Internet und dem Online-Journalismus treu. Und ratet mal, wo ich jetzt bin: Genau, bei Journelles, dem Blogazine, was alle meine Leidenschaften verbindet: Bloggen, Schreiben, online sein – zusammen mit euch!

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Shop the Trend: 3 Ways to Wear Jeansrock“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.