September: 7 little things

Puh, der September macht mich fertig! Erst unser Umzug, dann Dauerreisen und die Wohnung eine einzige Baustelle. Ich habe daher sogar Anfang des Monats meine „7 little things“ vergessen! Die reiche ich jetzt nach und habe dafür ein kleines Potpourri meiner Reisen für euch erstellt. Zeitgleich passt der Kategoriename endlich wieder wie die Faust aufs Auge: Es

Puh, der September macht mich fertig! Erst unser Umzug, dann Dauerreisen und die Wohnung eine einzige Baustelle. Ich habe daher sogar Anfang des Monats meine „7 little things“ vergessen! Die reiche ich jetzt nach und habe dafür ein kleines Potpourri meiner Reisen für euch erstellt. Zeitgleich passt der Kategoriename endlich wieder wie die Faust aufs Auge: Es sind wirklich die kleinen, aber feinen Dinge, die das Leben schöner machen.

Here we go!

  1. Meine neue Brille von Ace & Tate hat mein 10 Jahre altes Modell von Gucci (00er Jahre ole) abgelöst. Endlich! Das gute Stück heisst Dustin Indian Summer und ich habe endlich eine hübsche Alternative zu meinen Kontaktlinsen.
  2. Die Neuentdeckung des Monats kommt aus Hamburg: Schmuck von Nina Kastens Jewelery! Das Label ist ganz neu und ich bin echt verliebt in die Mini Tassel Necklace und den passenden Ring!
  3. Ein kleines Goodie vom net-a-porter-Dinner in London: Ein Visitenkartenetui von Charlotte Olympia. Miau!
  4. Ebenfalls in dem Goodie Bag war das Eye Revitalising Duo von Aurelia Probiotic Skincare – selbst hätte ich sicher nicht so viel Geld für ein Augenserum ausgegeben, aber der derzeitige Test haut mich um! So langsam muss ich ja mit der Altersvorsorge für die Haut beginnen und wenn ich morgens aufwache (die Creme trage ich abends vor’m ins Bett gehen ein, sie steht auf meinem Nachttisch), habe ich nicht so dunkle Augenringe wie sonst!
  5. In meinem Londoner Hotel Ham Yard gab es eine eigens entwickelte Produktlinie namens Rikrak. Ich habe den Duft geliebt: Es riecht wie in einem englischen Rosengarten! Als kleines Willkommensgeschenk gab es die passende Duftkerze, die ich jetzt im Büro aufgestellt habe.
  6. Meinen neuen Lebensretter habe ich von iphoria (ihr wisst schon, die mit den schönen Handyhüllen!) bekommen: ein mobiles Aufladegerät. Mein Telefon hat einen Bug und ist nach original zwei Stunden leer, weshalb ich immer die Verzweifelte an der Steckdose bin – egal an welchem Ort. Jetzt muss ich nur noch dran denken, den Aufladestick in Lippenstiftform aufzuladen.
  7. Und noch was Schönes zum Schluss: Ein wenig Glanz, ein wenig Boost für das Volumen kann bei Haaren bekanntlich nie schaden. Mein neues Wundermittel kommt von Toni & Guy.

Die Brille:

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Und die anderen hübschen Kleinigkeiten.

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (8) anzeigen

8 Antworten auf „September: 7 little things“

Gute Hautpflege kann wirklich sau teuer sein, aber oftmals wird man mit unglaublichen Ergebnissen belohnt. Vor allem in der (Luxus-)Naturkosmetik gibt es wahre Schätze. Die haben leider ihren Preis, aber ab einem gewissen Alter sicherlich eine gute Investition.

Super Brille – und für das Visitenkartenetui würde ich so einiges geben… Wo gibt es das bloß zu kaufen?!

Hübscher Schmuck! Und bei dem Visitenkarten Etui schließe ich mich Jen mal an, einfach süß! Vielleicht gibts das sogar noch in schwarz? 😉 Liebe Grüße

Aurelia Skincare möchte ich auch unbedingt probieren, habe bisher nur gutes darüber gehört. Und der Schmuck von Nina Kastens Jewelery ist wahnsinnig schön aber auch ganz schön teuer 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.