Schumacher Sommer 2014 – Das Schauenprotokoll

Location/Uhrzeit: 10.00 Uhr im Mercedes-Zelt. Thema der Kollektion: Weiblichkeit in all ihren Facetten. Bemerkenswert: Auch Schumacher lieferte einen „All blue Look“, den es bereits bei Malaika Raiss, Hugo Boss, Hien Le und Isabel de Hillerin zu sehen gab – ein Trend im Anmarsch. Besonders stachen die vielseitigen Materialien hervor, die den klassischen Schnitten mehr Rafinesse boten. Außerdem ein

Location/Uhrzeit: 10.00 Uhr im Mercedes-Zelt.

Thema der Kollektion: Weiblichkeit in all ihren Facetten.

Bemerkenswert: Auch Schumacher lieferte einen „All blue Look“, den es bereits bei Malaika Raiss, Hugo Boss, Hien Le und Isabel de Hillerin zu sehen gab – ein Trend im Anmarsch. Besonders stachen die vielseitigen Materialien hervor, die den klassischen Schnitten mehr Rafinesse boten. Außerdem ein Hingucker: Seide, die aus der Zuschauerperspektive wie Rochenhaut aussieht.

Talk: Antonia Wesseloh wurde extra für die Show aus Paris eingeflogen.

Promis: Anna Maria Mühe, Hanneli Mustaparta, Elin Kling, Mina Tander, Aylin Tezel, Jessica Joffe, Manesh Zoude.

Farben: „Explosive Orange“ und „Galactic Blue“, gemischt mit schlichtem Weiß und bunten tropischen Blumenmustern.

Musik: Zitate von Stilikonen wie Diana Vreeland wurden unter elektronische Beats gemischt. Leider mehr eine Geräuschkulisse als ein Soundtrack.

Möchte ich nächste Saison tragen: Die Platform-Sandalen!

 Liebstes Outfit: Der grobe weiße Strickpullover mit dem schwingenden Röckchen.

Goodie Bag: Ein Jute-Rucksack mit typischer Schumacher Illustration gefüllt mit dem neuesten Faves Magazin.

 instagram:

Von Julia

Vor 5 Jahren zog ich mit dem Wunsch, Modedesign zu studieren, von Mannheim nach Berlin - im Sommer 2011 dann hatte ich meinen Abschluss am Lette Verein in der Tasche. Um die Modebranche ein wenig besser kennen zu lernen und auch andere Dinge als Nähen, Zeichnen und Schnitttechnik zu probieren, habe ich seit dem redaktionell bei LesMads, Interview Magazin Deutschland und dem Zeit Magazin gearbeitet. Außerdem bin ich als Stylistin - zuletzt u.a. für It‘s Fashion TV - tätig.

Eines der faszinierendsten Dinge an der Mode ist für mich, wie sie die Art, wie wir uns fühlen und bewegen beeinflusst und verändert. Mode ist somit ein Kommunikationsmittel und ein Medium zwischen unserer Identität und unserer Umgebung. Wenn es nach mir geht, muss Mode jedoch nicht immer strengen Kriterien und Anforderungen standhalten. Ich bin absoluter Befürworter von spontanen Gefühlsergüssen beim Anblick eines Kleidungsstückes.

In diesem Sinne gibt es von mir auf Journelles jede Woche das Neueste aus den Onlineshops, alles zum Thema Shopping, Trendjournale und die schönsten Stilikonen.

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.