Schauenprotokoll Stockholm Fashion Week: Carin Wester Winter 2014

Location/Uhrzeit: Stora Salongen im Berns, 17 Uhr Verspätung: 10 Minütchen Promis: Die skandinavischen Blogger von Pernille bis Hedvig Opshaug von Northern Lights. Auch immer überall: Andreas Wijk, eine Mischung aus Justin Bieber und Bryanboy! Talk: Die Location – der große Salon mit den Prunk-Lüstern an der Decke ist atemberaubend schön – und was den Style der Schwedinnen

Location/Uhrzeit: Stora Salongen im Berns, 17 Uhr

Verspätung: 10 Minütchen

Promis: Die skandinavischen Blogger von Pernille bis Hedvig Opshaug von Northern Lights. Auch immer überall: Andreas Wijk, eine Mischung aus Justin Bieber und Bryanboy!

Talk: Die Location – der große Salon mit den Prunk-Lüstern an der Decke ist atemberaubend schön – und was den Style der Schwedinnen ausmacht (u.a. knallblonde Haare, von der Sonnenbank gebräunte Haut, Tattoos an den Handgelenken, maximal Kleidergröße 34…)


Farben: Grau, Beige, Dunkelblau, aschiges Mint aka Seafoam (übrigens auch Trendfarbe bei Malaika Raiss in Berlin), Gelb

Materialien: Wollstoffe, Strick u.a. aus Alpaca, Netz, ausgebrannter Teddy-Fleece, Ausbrennersamt

Bemerkenswert: Oversize Mäntel, Kleider im Stil der 40er Jahre und die gemalten Prints

Möchte ich nächste Saison tragen: Tops mit V-Ausschnitt kommen wieder!

Liebstes Outfit: Tiefausgeschnittene Tunika mit Overknee Stiefeln

Goodiebag? Gibt es bei der Stockholm Fashion Week irgendwie nicht, dafür aber vor jeder Show Sekt oder Bier.

Instagram-Foto:Journelles-Stockholm-Fashion-Week-Carin-Wester-Winter-2014

 

 

 

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.