Rosy Cheeks: Meine TOP5 pinkfarbenen Blushes

Meine liebste Make-up Artistin Pat McGrath sagte mal in einem Interview, dass Rouge das meist unterschätzte Beautyprodukt sei. Richtig angewendet zaubert es nicht nur schnell einen frischen Teint, sondern kann auch das Gesicht definierter und feiner wirken lassen. Ich habe mal in meiner Schminkkommode gekramt und passend zum Sommer meine liebsten Rouges in Pinktönen zusammengesucht.

Meine liebste Make-up Artistin Pat McGrath sagte mal in einem Interview, dass Rouge das meist unterschätzte Beautyprodukt sei. Richtig angewendet zaubert es nicht nur schnell einen frischen Teint, sondern kann auch das Gesicht definierter und feiner wirken lassen.

Ich habe mal in meiner Schminkkommode gekramt und passend zum Sommer meine liebsten Rouges in Pinktönen zusammengesucht.

Mein Tipp fürs Auftragen: Weniger ist mehr! Zunächst nur einen Hauch Rouge auftragen und dann bei Bedarf die Intensität aufbauen, denn Farbe runternehmen ist immer schwieriger! Bei kräftigeren Make-up Looks trage ich Rouge auch erst zum Schluss auf, um zu sehen, wie viel Farbe mein Gesicht überhaupt noch verträgt.

Bei frischen Looks, wo nicht viel Augen und Lippenfarbe im Spiel ist, kann man auch ein wenig mehr Rouge auflegen. Generell kann man sagen, dass sich Puder-Konsistenzen nicht so gut mit cremigen oder flüssigen Produkten vertragen. Wer also eine Mineral Foundation benutzt und anschließend ein Cremerouge auftragen möchte, wird sehr wahrscheinlich Probleme haben.

beauty_favoriten_ysl_babyblush

YSL Babydoll Kiss & Blush in „Pink Hedoniste“

Was aussieht wie ein hübscher Nagellackflakon ist in Wahrheit ein 2in1-Produkt, nämlich Rouge und Lip Tint in einem. Wobei ich sagen muss, dass mich das Rouge definitiv mehr überzeugt hat. Man braucht nur eine winzige Menge mit dem Lippenförmigen Schwämmchenapllikator auftragen und muss es dann schnell mit den Fingern oder einem Pinsel verblenden. Ich finde, man kann es vor allem sehr toll layern und die Wangen optisch hübsch modellieren.

Das Ergebnis kann so ganz natürlich oder eben auch etwas intensiver ausfallen. Die Haltbarkeit ist bei mir übrigens sehr gut. Auf den Lippen benutze ich es eher unterwegs, wenn ich ein wenig Frische auf die Lippen zaubern möchte. Dann tupfe ich es nach dem Lipbalm einfach zart mit dem Ringfinger in die Mitte der Lippen.

beauty_favoriten_tomford_cremeblush

Tom Ford Blush in „Pink Sand“

Dieses Blush konntet Ihr hier schon an mir sehen. Ich verwende es gerade so häufig. Aufgrund der goldenen Schimmerpartikel erinnert es mich etwas an den Bestseller Nars Orgasm in cremig. Es lässt sich super leicht auftagen und verblenden und kommt – wie von Tom Ford nicht anders gewohnt – in einer edlen, weiß-goldenen Verpackung. Bei dem hohen Preis zahlt man definitiv den Namen und das Design mit!

Ich habe es übrigens am Tag meiner Trauung getragen und bin nun auch emotional ein wenig damit verbunden.

beauty_favoriten_catrice_blushartist

 

Catrice Blush Artist Shading Palette in „020“

Mein Liebling aus der Drogerie kommt diesmal von Catrice: die Blush Artist Shading Palette mit drei schönen Farben ist kompakt und praktisch für unterwegs. Man kann die Farben einzeln tragen oder auch miteinander kombinieren. Ich gehe meistens mit einem großen Pinsel einmal durch die Palette und trage den Mix auf meinen Wangen auf. Sieht immer frisch und gut aus!

Die Haltbarkeit ist ziemlich in Ordnung und der Preis mit unter 5 Euro unschlagbar. Backstage bei den Fashion Shows in Berlin war die Palette übrigens Loni Baurs Favorit.

beauty_favoriten_josiemaran_watercolorblush

 

Josie Maran Coconut Watercolor Cheek Gelee in „Pink Escape“

Dieses Blush von Josie Maran mit Kokosnusswasser habe ich mir vor zwei Jahren in den USA gekauft und verwende es seither immer noch gerne. Ich hoffe, es hält noch ein Weilchen! Die Gelee-artige Konsistenz fühlt sich auf der Haut sehr schön kühl und leicht an und tönt die Wangen ganz dezent. Man wird nicht merken, dass Ihr mit einem Produkt nachgeholfen habt, sondern denken, dass ihr natürlich errötet seid.

Die Produkte von Josie Maran kann man übrigens über Sephora bestellen. Der Versand nach Deutschland kostet 10 Euro bei Lieferungen über 75 Euro.

beauty_favoriten_tataharper_cheeklips

 

Tata Harper Cheek & Lip Tint in „Very Charming“

Ich schrieb es bereits mehrfach: Meine kleinen Tiegelchen schleppe ich überall mit hin. Sie nehmen kaum Platz weg, sind einfach zu handhaben und funktionieren super. Einmal leicht mit der Fingerspitze in das Produkt rein dippen, auf den Wangen verteilen und man sieht direkt erholter aus.

Die Inhaltsstoffe bei Tata Harper sind alle natürlichen Ursprungs und sie verschmelzen so schön mit der Haut – auch bei etwas reiferer Haut. Für alle, die es rundum natürlich lieben, ist das mein Kauftipp!

Von Ari

Auch wenn das kitschig klingt, ich wollte schon in meinen jungen Jahren in der Mode- oder Beautybranche arbeiten. Ich weiß noch genau, wie ich jede Ausgabe der Instyle oder Elle von der Mutter meiner damaligen besten Freundin verschlungen habe, da ich sie mir zu der Zeit noch nicht leisten konnte und mein Zimmer mit herausgetrennten Lieblingseditorials pflasterte. Als ich dann das erste Mal von Pat McGrath und Kevyn Aucoin hörte, wusste ich, dass ich Make-Up Artistin werden möchte. Der Weg bis dahin war nicht ganz einfach, denn ich musste zunächst mein angefangenes Studium in meiner Heimat Erfurt abbrechen und später meine Eltern davon überzeugen, eine Ausbildung in Kopenhagen machen zu dürfen. Der Umzug mit 18 in ein fremdes Land, ohne die Sprache zu sprechen, hat mich wahnsinnig geprägt und mir gezeigt, dass man Sachen schaffen kann, wenn man sie nur wirklich will. Viele Dänisch Lessons und Vorstellungsgespräche später, in denen ich jedes Mal erneut von der Direktorin auf meine Sprachkenntnisse geprüft wurde, hatte ich den Vertrag von der Make up School in der Tasche.

Das Abenteuer konnte beginnen und ich denke so gerne an diese aufregende Zeit zurück. Dort habe ich von meiner talentierten Lehrerin nicht nur den richtigen Umgang mit Pinseln und Farbe gelernt, sondern auch, dass weniger oft mehr ist! Seitdem habe ich den harten Kajalstift auf der Wasserlinie und das Augenbrauenzupfen sein lassen.

In den letzten Jahren habe ich aufgrund meiner Vollzeitjobs in diversen Redaktionen eher vom Schreibtisch aus von meinem Beautywissen Gebrauch gemacht, aber meine Make-up Jobs, die ich nebenbei angenommen habe, machten mich immer am glücklichsten, denn da gibt es direktes Feedback von Menschen und im besten Fall ein großes Lächeln als Dankeschön.

Auf meinem Blog Primer & Lacquer teile ich meine Liebe für Beauty & Mode seit 2011 und schreibe dort über all die Dinge, die mich in meinem Leben antreiben und begeistern. In diesem Sommer freue ich mich außerdem auf die größte Herausforderung meines bisherigen Lebens - die Geburt meiner zweiten Tochter. Ich bin gespannt, wie das Leben als vierköpfige Familie ist und ob ich mir neben dem Mamasein noch ein paar meiner alten Gewohnheiten beibehalten kann.

Neben dem Reisen liebe ich Burrito Bowls und Guacamole für mein Leben gern und habe ein Schwäche für Augenbrauenprodukte, Bronzer und Highlighter aller Art. Wenn ich mich von einem blöden Tag ablenken muss, schaue ich mir am liebsten die Videos von Lisa Eldridge (wegen ihrer angenehmen Stimme), Masterchef oder Hank Moody in Californication an. Und sollte ich irgendwann mal wieder richtig ausgehen können, dann werde ich wie in guten alten Zeiten zu Old School Hip Hop mit meinen Mädels tanzen.

Ich hoffe, ich kann Euch hier auf Journelles den ein oder anderen Kniff in Sachen Make-up zeigen und den weniger Beauty-affinen Mädels ein bisschen Lust auf die bunten Tiegelchen und Stifte machen bzw. das ein oder andere Vorurteil gegenüber Make-up Girls aus dem Weg räumen.

Folgt und schreibt mir gerne…

Blog Primer & Lacquer // Instagram @ariofcourse

Kommentare (4) anzeigen

4 Antworten auf „Rosy Cheeks: Meine TOP5 pinkfarbenen Blushes“

Wow, die machen richtig viel Lust auf Sommer! Vielen Dank für die tolle Auswahl – da muss ich wohl gleich mal shoppen gehen.

Liebe Grüße
Anne

Stimmt, tolle Tipps, toll geschrieben und sehr schöne Fotos. Schön, dass Du bei Journelles dabei bist, Ari!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.