So gelingt der Summer Glow – Journelles Beauty

Am Wochenende kommt der Sommer zurück und mit ihm die Lust auf flattrige Kleidchen, offenes Walla-Walla-Haar, pfirsischfarbene Wangen, einen Gisele Bündchen – Glow und am Abend korallrote Knutschlippen, die leuchten wie der Aperol Spritz in der Hand. Die Beauty-Onlineshops sind mittlerweile wieder gut gefüllt mit Zaubertinkturen, Wässerchen und bunten Töpfchen, die uns all das genannte oben versprechen.

Am Wochenende kommt der Sommer zurück und mit ihm die Lust auf flattrige Kleidchen, offenes Walla-Walla-Haar, pfirsischfarbene Wangen, einen Gisele Bündchen – Glow und am Abend korallrote Knutschlippen, die leuchten wie der Aperol Spritz in der Hand.

Die Beauty-Onlineshops sind mittlerweile wieder gut gefüllt mit Zaubertinkturen, Wässerchen und bunten Töpfchen, die uns all das genannte oben versprechen. Ich habe mich mal durch meine Favoriten geklickt und die vielversprechendsten Neuheiten für Euch rausgepickt.

„Fortify with“ von Essie: Der wohl schönste Regenbogen im Fläschchen. Was es kann? Ausgepowerte Nägel dank Tri-Phasen-Technologie wieder fit machen. Was drin ist? Ein pflegendes Öl für die Nagelhaut, ein Feuchtigkeitsserum für die Nagelplatte und eine Wasserbasis – für eine optimale Feuchtigkeitsversorgung.

„Colour Dots Lip & Cheek Sheers“ von Laura Mercier: Sangria (Orange), Fruit Punch (Rosa) und Tequila Sunrise (Pink) heißen die neuen Sticks, die Lippen und Wangen zum Leuchten bringen sollen. Das Finish ist sheer und glossy und somit perfekt für easy Summer Looks.

„Nude Magique Cushion Foundation“ von L’Oreal: Ich liebe die leichte Cushion Foundation von Lancôme über alles und benutze sie wirklich oft für Braut-Make-ups und leichte Tageslooks. Seit ein paar Wochen ist nun auch ein günstiges und vor allem ziemlich gutes Drogerie-Dupe von L’Oreal auf dem Markt erhältlich. Die Verpackung und Farbrange ist ein wenig anders auf, aber sonst kann ich beim Ergebnis keinen Unterschied feststellen. In allen Drogerien, in denen ich war, ist sie momentan ausverkauft, aber online könntet Ihr noch Glück haben.

„Cleanser Concentrate“ von Kypris: Ein schöner Teint fängt schon bei der Reinigung an! Das Hype-Label Kypris ist Euch vielleicht schon wegen der tollen Seren ein Begriff, aber nun kommt der neue Gesichtsreiniger im Tiegel, angereichert mit Moringa, wildgewachsenem Feigenkaktus und Probiotika. Er reinigt die Haut ganz mild und ohne Schäumen und soll nebenbei noch ganz viel Feuchtigkeit spenden.

„Glow Tonic“ von Pixi: Beautyfans dürften die Produkte von Pixi schon von unseren Kolleginnen aus UK kennen. Das gehypte, peelende Glow Tonic ist unter anderem nun bei Niche-Beauty erhältlich. Ginseng, Aloe Vera, Fruktose und 5 % Glycolsäure sollen die Haut straffen, abgestorbene Hautzellen entfernen und einen Strahleteint zaubern.

„Radiant Beauty Balm“ von Ilia Beauty: Nach der Reinigung kommt die Pflege – im Sommer am besten mit eingebautem Lichtschutzfaktor. Der Radiant Beauty Balm im schicken weißen Tübchen ist ein wahres Multi-Talent und klingt zu schön, um wahr zu sein: LSF20, Glowy Finish dank schimmernder Pigmente und eine Extraportion Pflege.

„Glam Glow“ von Omorovicza: Einen sonnengeküssten Teint wie ein Kurztrip an die Côte d’Azur zaubert die leichte und natürliche Lotion vom ungarischen Label Omorovicza. Einfach am Abend gleichmäßig im Gesicht und Dekoltée oder auch an anderen gewünschten Stellen des Körpers auftragen – die Creme baut innerhalb von drei Anwendungen eine zarte, gleichmäßige Sommerbräune auf.

„The Glow Kit“ von Kjaer Weis: In diesem Set sind gleich zwei knallermäßige Produkte, nämlich Highlighter und Bronzer von einem meiner liebsten Naturlabels Kjaer Weis enthalten. Die cremigen Texturen im nachfüllbaren Tiegel lassen sich leicht auftragen und verblenden und geben ein ganz natürliches Ergebnis ab.

„Perfect Legs Sculpt & Shine“ von This Works: Wie Photoshop aus der Tube für die Beinchen. Der neue Highlighter aus der Tube mit Roll-On-Applikator von This Works könnte etwas für den ganz großen Auftritt sein. Einfach auf die Schienbeine aufrollen und verteilen. Richtig aufgetragen, werden die Beinchen so optisch ein bisschen schlanker und definierter gemogelt.

„Tilly Eau de Oil Parfum“ von by Rosie Jane: Ganz gespannt bin ich auf diesen Duft von Rosie Jane. Der praktische Roll-on passt in jede noch so kleine Tasche und kann unterwegs zum Auffrischen vor einem Termin oder Date schnell aufgetragen werden. Tilly soll warm, sinnlich und zart zugleich riechen und den Sommer mit Noten von Grapefruit, Ananas und tropischer Gardenie eingefangen haben.

Und nun: Happy Summer!

Foto im Header: Jeanne Damas für Rouje

Von Ari

Auch wenn das kitschig klingt, ich wollte schon in meinen jungen Jahren in der Mode- oder Beautybranche arbeiten. Ich weiß noch genau, wie ich jede Ausgabe der Instyle oder Elle von der Mutter meiner damaligen besten Freundin verschlungen habe, da ich sie mir zu der Zeit noch nicht leisten konnte und mein Zimmer mit herausgetrennten Lieblingseditorials pflasterte. Als ich dann das erste Mal von Pat McGrath und Kevyn Aucoin hörte, wusste ich, dass ich Make-Up Artistin werden möchte. Der Weg bis dahin war nicht ganz einfach, denn ich musste zunächst mein angefangenes Studium in meiner Heimat Erfurt abbrechen und später meine Eltern davon überzeugen, eine Ausbildung in Kopenhagen machen zu dürfen. Der Umzug mit 18 in ein fremdes Land, ohne die Sprache zu sprechen, hat mich wahnsinnig geprägt und mir gezeigt, dass man Sachen schaffen kann, wenn man sie nur wirklich will. Viele Dänisch Lessons und Vorstellungsgespräche später, in denen ich jedes Mal erneut von der Direktorin auf meine Sprachkenntnisse geprüft wurde, hatte ich den Vertrag von der Make up School in der Tasche.

Das Abenteuer konnte beginnen und ich denke so gerne an diese aufregende Zeit zurück. Dort habe ich von meiner talentierten Lehrerin nicht nur den richtigen Umgang mit Pinseln und Farbe gelernt, sondern auch, dass weniger oft mehr ist! Seitdem habe ich den harten Kajalstift auf der Wasserlinie und das Augenbrauenzupfen sein lassen.

In den letzten Jahren habe ich aufgrund meiner Vollzeitjobs in diversen Redaktionen eher vom Schreibtisch aus von meinem Beautywissen Gebrauch gemacht, aber meine Make-up Jobs, die ich nebenbei angenommen habe, machten mich immer am glücklichsten, denn da gibt es direktes Feedback von Menschen und im besten Fall ein großes Lächeln als Dankeschön.

Auf meinem Blog Primer & Lacquer teile ich meine Liebe für Beauty & Mode seit 2011 und schreibe dort über all die Dinge, die mich in meinem Leben antreiben und begeistern. In diesem Sommer freue ich mich außerdem auf die größte Herausforderung meines bisherigen Lebens - die Geburt meiner zweiten Tochter. Ich bin gespannt, wie das Leben als vierköpfige Familie ist und ob ich mir neben dem Mamasein noch ein paar meiner alten Gewohnheiten beibehalten kann.

Neben dem Reisen liebe ich Burrito Bowls und Guacamole für mein Leben gern und habe ein Schwäche für Augenbrauenprodukte, Bronzer und Highlighter aller Art. Wenn ich mich von einem blöden Tag ablenken muss, schaue ich mir am liebsten die Videos von Lisa Eldridge (wegen ihrer angenehmen Stimme), Masterchef oder Hank Moody in Californication an. Und sollte ich irgendwann mal wieder richtig ausgehen können, dann werde ich wie in guten alten Zeiten zu Old School Hip Hop mit meinen Mädels tanzen.

Ich hoffe, ich kann Euch hier auf Journelles den ein oder anderen Kniff in Sachen Make-up zeigen und den weniger Beauty-affinen Mädels ein bisschen Lust auf die bunten Tiegelchen und Stifte machen bzw. das ein oder andere Vorurteil gegenüber Make-up Girls aus dem Weg räumen.

Folgt und schreibt mir gerne…

Blog Primer & Lacquer // Instagram @ariofcourse

Kommentare (5) anzeigen

5 Antworten auf „So gelingt der Summer Glow – Journelles Beauty“

Also den “Radiant Beauty Balm” von Ilia Beauty kann ich sehr empfehlen! Habe ihn mir letztens gekauft und er ist zwar teuer, aber das ist es definitiv wert. Man sieht aus, als hätte man Make-up verwendet und braucht nur noch etwas Rouge/ Bronzer – fertig!

Liebe Franziska, wie schön! Danke, dass du deine Erfahrung hier teilst. Schöne Grüße!

Ich war wirklich traurig, als ich erfahren habe, dass Hanna geht, aber ich muss sagen, ich bin schon jetzt ein Ari Fan. Tolle Nachfolgerin. Ich liebe deine Empfehlungen und kaufe auch viel nach und wurde bis jetzt nie enttäuscht 🙂

Danke fuer die tollen Tips Ari! Das ‚Perfect Legs Sculp and Shine‘, koennte man das auch an den Armen benutzen? Ich braeuchte fuer meine Hochzeit etwas, das meine Arme schoener zaubert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.