Paris: Die Präsentation von Isabel Marant pour H&M mit Freida Pinto, January Jones und Grandmaster Flash

Als wäre der gestrige Tag nicht schon aufregend genug gewesen (Showroom-Präsentation, Isabel Marant treffen), ging gestern Abend erst der offizielle Teil los: Die Präsentation der Kollektion von Isabel Marant pour H&M! Die ist jedes Jahr ein Spektakel, und so werden nicht nur 300 Pressevertreter aus aller Welt, sondern auch Hollywood-Stars eingeflogen. In der Tennis-Halle, in

Als wäre der gestrige Tag nicht schon aufregend genug gewesen (Showroom-Präsentation, Isabel Marant treffen), ging gestern Abend erst der offizielle Teil los: Die Präsentation der Kollektion von Isabel Marant pour H&M! Die ist jedes Jahr ein Spektakel, und so werden nicht nur 300 Pressevertreter aus aller Welt, sondern auch Hollywood-Stars eingeflogen. In der Tennis-Halle, in der sonst immer die Céline-Modenschau stattfindet, wurde eine riesige Marant-City aufgebaut. In der Mitte thronte die gigantische Discokugel – zurecht, immerhin spielten Grandmaster Flash später live – und drumherum gab es nicht nur eine waschechte Rollschuhbahn, sondern auch eine Brasserie, Hot-Dog-, Falafel,- und Crépe-Stand, einen Minisupermarkt, Bars und natürlich den exklusiven Shop für den Pre-Sale.

Für die Präsentation der Kollektion wurden vereinzelte Sequenzen des Werbespots vorgeführt, die echte Models nachspielten. Es musste natürlich in einem Lamettaregen und Gruppentanzen enden (siehe Video)! Isabel Marant weiss, wie man eine ordentliche Party schmeisst.

Draussen auf dem grauen Teppich durfte ich dann die schönste Frau des Universums Freida Pinto samt ihrer Hollywood-gebleachten Zähne anschmachten. Ihr Look aus der Kollektion ist mein liebster. Mad-Men-Star January Jones hätte man auf den ersten Blick mit hohem Dutt und schwarzem BH unter dem Spitzentop aus der Kollektion nicht zwingend erkannt; sie wirkte auch eher desinteressiert und gab preis, mit Mama nach Paris gereist zu sein, um ihr die Stadt zu zeigen und vieeeel Champagner zu trinken. Nun denn, davon hatte eine durchaus genug; Alice Dellal konnte vor den Fotografen kaum geradeaus blicken, geschweige denn Interviews geben. Gut, dass ihr Schwester Samantha Ronson später beim Laufen half. Bond-Girl Olga Kurylenko trug das güldene Kleid, um das man aufgrund ihrer makellosen Figur später einen Bogen im Shop machte. Audrey Tautou hingegen wählte ein charmantes Zelt für ihren Auftritt und Supermodel Alek Wek schlichtweg ihren Kampagnen-Look.

Hier die Looks im Einzelnen, los geht’s mit Freida:

 

January Jones:

Audrey Tautou:

 

Alice Dellal:

Olga Kurylenko:

Alek Wek:

 

Und weiter geht’s in die Location hinein:

 

Da wurden keine Kosten und Mühen gescheut, das engagierte Bureau Betak hat die Wünsche von Isabel Marant wahr werden lassen und ordentlich aufgebaut. Wohin die tolle Kulisse wohl nach dem Event wandert?

Last but not least: Das Highlight des Abends! Im Anschluss durfte geshoppt werden. Es war hektisch, voll, wuselig, mein Arm ist unter der Klamottenlast beinahe zusammen gebrochen und doch kann ich beruhigen; Zickenkriege und Wutanfälle im Kleiderrausch gab es nicht. Dazu war einfach zu viel Ware vor Ort. Mich hat das Gewusel schnell aus dem Konzept gebracht, anprobieren wollte ich nicht und dann stand an der Kasse ein Betrag in leuchtenden Buchstaben auf der Anzeige, der jenseits von Gut und Böse war. Dafür kann ich euch aber rund drei Wochen vor Erscheinen bald schon Fotos der Kleider zeigen und erzählen, was taugt – Arbeitskleidung, sozusagen!

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Paris: Die Präsentation von Isabel Marant pour H&M mit Freida Pinto, January Jones und Grandmaster Flash“

Unglaublich, wie schnell du die Berichte hier raushaust 😉

Respekt, hoffe du konntest auch noch etwas schlafen! Und die ersten Tragefotos und Berichte machen mich jetzt doch wieder neugierig.

Ich bin gespannt, wie die Kollektion ankommen wird. Ich glaube einfach, IM ist den Leuten außerhalb der Modewelt kaum ein Begriff.

Danke fur den schnellen Bericht.
F Pinto ist einfach wunderschön, sie könnte auch in einem Sack dort erscheinen. Ich habe vorletztes Jahr mal Interview Migration I Marant gesehen und empfand sie als erfrischend unaufgeregt und sehr sympathisch. Ihre Klamotten sind nicht wirklich mein Ding, m.E. kann das Gros der Schöneren nur von Leuten wie Alex Wek und dem Bondgirl Olga XY wirklich getragen werden….Webmasterpro sehr schlank ist, liegt da vorne und eine gewisse Körpergröße ist auch nicht verkehrt. Und richtig aufregend finde ich das Zeug auch nicht, zumindest nicht für den Preis.
Mir gefällt die Seidenbluse, zu der es auch den Rock gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.