JOURlook: Kick Off der Berliner Modewoche in Joseph

In Berlin geht heute die Modewoche los. Bislang heisst das für mich: Schwitzen im Büro. In der vierten Etage bei diesen Temperaturen ausgerechnet die Buchhaltung zu machen, ist das genaue Gegenteil von glamouröser Fashion-Week-Feierei. Daher zeige ich euch erst mal mein Outfit von gestern Abend, das mich ähnlich strapaziert hat wie die heutige Ablage. Ich habe spontan

In Berlin geht heute die Modewoche los. Bislang heisst das für mich: Schwitzen im Büro. In der vierten Etage bei diesen Temperaturen ausgerechnet die Buchhaltung zu machen, ist das genaue Gegenteil von glamouröser Fashion-Week-Feierei.

Daher zeige ich euch erst mal mein Outfit von gestern Abend, das mich ähnlich strapaziert hat wie die heutige Ablage.

Ich habe spontan ein paar PR-Agentur-Leihgaben zugeschickt bekommen, worunter sich dieses fantastische schwarze Joseph-Kleid mit offenen Säumen und elegantem Rückenausschnitt befand.

Ich sags euch, wie es ist: Eigentlich isses eine Nummer zu klein, denn ich habe in Griechenland offenbar zu viel Tzatziki gegessen. Da halfen nicht mal Spanx – eine glorreiche Erfahrung, inmitten lauter schöne, dünner Bloggerinnen beim Rewardstyle-Cocktail zu stehen und sich selbst wie eine Presswurst zu fühlen. Da bekommt der Begriff „little black dress“ gleich eine ganz neue Bedeutung.

Aber hey: Die tolle By Malene Birger Kette (ebenfalls geliehen) lenkt ab und ich weiss nun, dass ich riesiger Joseph-Fan bin – nur natürlich nicht in sample size.

 

Tasche Proenza Schouler PS1 Tiny, Schuhe Uterque. So sieht das Kleid am Model im Onlineshop aus:

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (16) anzeigen

16 Antworten auf „JOURlook: Kick Off der Berliner Modewoche in Joseph“

Daumen hoch für so viel ehrlichkeit 😀 das gefühl kennt doch jede frau 😉 siehst übrigens trotzdem klasse aus!

Du siehst einfach nur schön aus. Das Kleid steht dir sehr gut, die Kette ist toll und deine Haare ein Traum.

Du hast eine wesentlich! schönere Figur als das Model. Lass Dir nicht von halbverhungerten Asketen deine Lebens- und Modefreude nehmen!
Herzlich – Stefanie

Go Jessi!
Hättest du es nicht gesagt, hätten wir es nicht gesehen. Du siehst umwerfend aus in dem Kleid, der Frisur und den Schuhen.
Danke für deine Ehrlichkeit und deine Authentizität! GlG

Jessie, du hast eine wunderschöne Figur und du hast allen Grund dich sehr wohl in diesem Kleid zu fühlen- es sieht nämlich alles echt richtig toll aus! Du strahlst und ich bekomme auch Lust auf Urlaub mit Tzatziki <3

Du siehst überhaupt nicht gepresst aus! Ich finde es manchmal wirklich sehr erschreckend wie dünn manche Mädels sind. Und ich muss ehrlich sagen, du hast einen sehr schönen Körper, der vielleicht nicht dem entspricht was man in Zeitschriften sehen kann, jedoch aber schön bleibt! Natürlich vergleicht man sich immer mit anderen (ich tue es auch) aber in Gedanken werden andere Leute, z.B. Freunde, Familie, dich nicht mit diesem Beispielkörper aus Zeitschriften vergleichen. Sie finden dich so einfach wunderschön. Und das ist doch letztendlich das Wichtigste. Also, Jessie, einfach sich schön fühlen und nicht über sowas nachdenken!

Oh Jessie, du siehst doch fantastisch aus. Du bist doch ein Model mit super Größen – und zum Glück auch noch ein Genießer. Weiblich ist nicht gleich dick!

Bei hohen Temperaturen im Büro hilft nur eins: Füße in einen Eimer mit kaltem Wasser…schwitz…LG P.S.: Ich finde das Kleid fällt gut:)

An dem Model hängt es nur traurig herunter! Du setzt es in Szene und da ist die eine Nummer zu klein auch Wurscht! ???????? war letzens bei Starbucks übrigens mein persönlicher kleiner Fan-Moment mit dir! ????????

Huhu Susann, wie lieb, das freut mich! Schön, dich kennengelernt zu haben – du sahst toll aus, das ist mir in der Schlange sofort aufgefallen! :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.