Outfit: Das Slipdress aus Samt

Oh hallöchen Samt! Selbst im 9.Monat der Schwangerschaft komme ich nicht an dem schönsten Slipdress der Saison vorbei...

Eigentlich hätte ich mich aus dem Thema Slipdress diesen Herbst schon längst ausklinken müssen, weil es mit meinem 9 Monate schwangeren Bauch eigentlich keine vernünftigen Modelle mehr gibt. Auf der Recherchereise für die schönsten Samtkleider im Rahmen unseres bald startenden Herbst Specials bin ich aber bei Na-kd an einer Variante kleben geblieben, die in Größe XL perfekt für mich schien…

Der Onlineshop ist mir in den letzten Monaten immer mal wieder bei Snapchat unter die Nase gerieben worden und bekannt für trendorientierte Kleidung gemixt mit einigen hippen Brands aus Los Angeles und Skandinavien. Nach längerem Durchscrollen (das Angebot ist riesig!) würde ich sagen, dass Asos hier handfeste Konkurrenz bekommen hat – und ein Gang in so manchen Highstreet-Shop à la Zara gar nicht mehr nötig ist.

Ich habe also flott meine Bestellung abgeschickt, bevor das Baby noch weiter wächst und keine zwei Tage später lag das Päckchen auf meinem Schreibtisch. Passt alles hervorragend!

Ich trage das Velvet Strap Midi Dress, ein T-Shirt von JOUUR. zur Vintage Chanel Bag, Sneakern von Saint Laurent, eine Jeansjacke Acne (hier so ähnlich von Levi’s) und, da auch noch mit bestellt, eine Na-kd Bomberjacke in Schwarz. Die zwei Ketten gehören zusammen und sind mit knapp 15 Euro die beste Wahl gewesen, wenn es sich auch um Modeschmuck handelt.

Und noch weitere Strap/Slip Dresses, die ich mir in oversized Größen bestellen würde (nicht so eng anliegend, dann isses ein wenig legerer):

 

– In freundlicher Zusammenarbeit mit NA-KD –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (8) anzeigen

8 Antworten auf „Outfit: Das Slipdress aus Samt“

Toll siehst du aus! Mir wäre das Kleid persönlich n Tickn zu lang, aber die Farbe finde ich super!

Das Outfit gefällt mir super gut!!! Wie witzig, dass ich heute ein ganz ähnliches Outfit auf meinem Blog habe 😀 😀 Auch noch mit der gleichen Kette, nur dass meine von H&M ist. Große Samtkleid Liebe also und ein T-Shirt drunter finde ich auch super schön.

Liebe Grüße Neele

Oh toll! So ein Samtkleid steht aktuell auch ganz weit oben auf der Wunschliste. Mir ist der Na-kd Hype aber ein bisschen zu doll weshalb ich mein GLück erstmal Vintage versuche.

Du siehst fabelhaft aus.

Liebst,
Leonie

Ich habe die Kette bestellt und bin sehr sehr enttäuscht! Erstens hat die Zustellung mehr als eine Woche gedauert und man konnte es auch nicht verfolgen. Zweitens war die Qualität so schlecht, dass ich es ohne anzuprobieren sofort wieder eingepackt habe.
Ich finde es traurig, dass auf mein Lieblings-Blog, Journelles, mittlerweile für solche Marken mit äußerst schlechter Qualität geworben wird. Ich glaube nicht, dass Jessie diese Kette auch so, privat tragen wird.

Grüße
Salome

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.