Unsere Leseempfehlung: JOURlook: Karobluse und Seemannskleid

Office Gear: Team Journelles wears #7

Eiskalt war das heutige Shooting für unsere siebte Ausgabe der Office Gear. Aber was tun wir nicht alles für euch. Ihr habt es sicher schon bemerkt. Charlotte ist heute leider nicht dabei, ihr Platz ist diese Woche frei, da sie dem Berliner Winter Richtung Süden entflohen ist und zur Zeit Barcelona unsicher macht.

Dafür hat Ari, frisch aus Bordeaux wieder eingetroffen, es sich auf Charlottes Platz gemütlich gemacht und auch der Rest der Rasselbande war heute in der großen Montagskonferenz-Runde brav zur Stelle. Ob Jessie ihre Winter- und Modemüdigkeit überwunden hat, ich doch noch Lotto-Millionärin geworden bin und wie Yildiz ihre Prüfungsphase meistert erfahrt ihr alles jetzt!

Viel Spaß in der neuen Office Gear Ausgabe #7!

Jessie

Drei Tage in Folge trage ich schon dieses Outfit – es handelt sich um Neuankünfte in meinem Kleiderschrank und die waren so easy zu kombinieren, dass man aus Faulheit schon mal doppeln oder dreifachen darf. Das Frühlingsgelb meines Pullovers macht gute Laune – und ist Komplimente-Generator – womit ich heute ganz einfach Charlotte und ihren Hang zu besonderen Farben ersetze. Happy Birthday nach Barcelona, du Liebe!

Der Rock ist ein guter no brainer, denn er sitzt optimal und lässt einen so schön angezogen wirken. Den Rest kennt ihr: Leoprintmantel, Beret, Boots: meine Modeunlust ist noch nicht überwunden, aber ich arbeite mich in kleinen Schritten vorwärts!

Mantel: Edited, Pullover: Topshop, Rock: Topshop, Schuhe: Chloé, Baskenmütze: Zara (ähnlich hier)

Lisa

Es liegt weniger eine ereignisreiche Woche hinter mir als ein ziemlich kunterbuntes Wochenende. Die Werktage rieselten mit Arbeit und den üblichen Hobbys im Standard-Modus an mir vorbei. Lotto-Millionärin bin ich leider auch wieder nicht geworden – aber reich an Erfahrungen!

Am Freitagabend wagte ich mich in die Gefahrenzone Kottbusser Tor auf den Geburtstag einer lieben Freundin. Am Samstag hing ich, den gerade einmal vier Drinks sei es gedankt, bis mittags in den Seilen. Das Alter klopft wohl anscheinend langsam an und ich mache einfach schneller schlapp. Doch keine Pause! Samstagabend drehte sich alles um den Videorelease von Snøffeltøffs, der Band meines Freundes, samt Screening und Konzert. Ein wunderschöner Abend war das. Das Video ist übrigens gemeinsam mit der Fotografin Miriam Marlene Waldner vergangenen Sommer entstanden und ich durfte auch eine minikleine Rolle übernehmen!

Am Sonntag wurde dann ausgiebig gebruncht, die Aufregung verdaut und die Beine hochgelegt. Mein Look heute ist entsprechend casual, anstelle der Wachsjacke hätte ich angesichts dieses eiskalten Tages aber eher zu einem Mantel greifen sollen. Doch jede Erfahrung macht uns weiser, nicht wahr?

Jacke: Barbour Beaufort (ähnlich hier), Kashmir-Pullover: JOUUR., Hose: Closed (ähnlich hier), Sneaker: Converse, Tasche: William Fan (ähnlich hier), Ohrringe: Mango (ähnlich hier)

Yildiz

Nach mehreren Wochen Isolation (Klausurenphase) musste ich das Wochenende endlich mal wieder raus und die sozialen Kontakte wiederbeleben. Wenigstens für einen Abend. Mit 16 Leuten ging es dann zum Lieblingsmexikaner, wo wir bei Ceviche und Mezkal ein wenig die Zeit vergessen haben und knapp den Ladenschluss verpasst hätten.

Modetechnisch greife ich die letzten Wochen eigentlich nur zu älteren Teilen, die ich teilweise schon durch die Pubertät gebracht habe. Auf der einen Seite natürlich schön, dass ich so lange Freude an meinen Klamotten habe, auf der anderen Seite freue mich auch, wenn mir ein wenig Zeit bleibt, um mal wieder in den Läden zu stöbern und neue Fundstücke zu ergattern.

Mantel: Vintage (ähnlich hier), Blazer: H&M (ähnlich hier), Turtleneck: Vintage via Neuzwei (ähnlich hier), Jeans: Vintage Levi’s (ähnlich hier), Schuhe: Vagabond, Tasche: Balenciaga

Pia

Ich bin selbst überrascht, aber ich werde wohl noch zur Montags-Liebhaberin. Ein Wochenstart im Journelles-Office ist anscheinend genau das Richtige für mich. Demnach gut gelaunt beginne ich die Woche mit einer sehr langen To-Do-Liste und Agenda. Jessie und ich haben große Pläne für 2018 und die müssen wohl durchdacht werden.

Doppelt hält besser, also trage ich über meinem Jouur. Turtleneck noch einen Mohair-Sweater, dazu Lieblingsjeans und Boots. Fertig!

Mantel: Sandro (ähnlich hier), Pullover 1: Closed (ähnlich hier),  Pullover 2: Jouur.Jeans: levis 501 (ähnlich hier), Schuhe: Acne

Ari

Ich habe gerade eine kleine Challenge mit mir am laufen und versuche, nun mindestens zwei mal in der Woche etwas zu tragen, das ich schon länger nicht angezogen habe. Heute ist es meine Lederhose, die ich glaub ich das letzte mal in meiner Schwangerschaft aus dem Schrank gezogen habe. Nach dem heutigen Tag weiß ich, ich lieb sie noch immer. Denn sie hat nen guten Fit, ist super bequem und ist eine gute Abwechslung zur immer gleichen Jeans. Dazu kombiniere ich am liebsten grobe Strickpullis, Sneakers oder Boots und einen farbigen Mantel.

Lederhose: Mango (4 Jahre alt, ähnlich hier) Pulli: Tibi (ähnlich hier) Mantel: Stories Sneakers: Vans Tasche: Simon Miller

Marlene

Offline-Inspiration gab es im Sissi Museum in Wien am Wochenende genügend – verdächtig opulent fiel heute früh dementsprechend meine Kleiderauswahl aus. Den Koffer nur halb ausgepackt griff ich ehrlicherweise zu meinen Travel-Essentials und kam natürlich nicht um meine neueste Errungenschaft herum: Slip-Ons von Joshua Saunders.

Neben diversen Kaffeehäusern und Kulturprogramm war auch ein bisschen Zeit für Shopping. Zusammen mit einer alten True Religion Jeans, die ich kürzen lassen habe, ging ich meiner liebsten Beschäftigung, Altes und Neues aus meinem Kleiderschrank zu kombinieren, nach. Kann Mix & Match nicht immer so einfach sein? Nebenbei stimmen mich meine Socken auf den Valentinstag ein.

Mantel: Baum & Pferdegarten (ähnlich hier), Pullover: Isabel Marant (ähnlich hier), Bluse: H&M (ähnlich hier), Hose: True Religion (ähnlich hier), Schuhe: Joshua Sanders, Socken: No Name (ähnlich hier), Tasche: Jérome Studio

Kommentare

  1. lisa@journelles.demonalisa.bauer88@gmail.com

    Ich liebe Lisa’s Look. Sie bringt endlich mal etwas Neues in die Runde! Mehr als diesen fast schon spießig gewordenen, Einheitslook. LOVE IT!

    • lisa@journelles.dejule_bonn@yahoo.de

      Der Preis für das beste „Backhanded Compliment“ des Tages geht an Dich, liebe Luna. ENJOY!

  2. lisa@journelles.destefflovesyou@gmail.com
    Esmeralda sagte am

    Jessie, ich liebe das Outfit. Habe mir gerade Pulli und Rock bestellt.
    Hoffe M beim Pulli und 38 oder 40 beim Rock passen (ich hab ungefähr deine Statur).
    Den Leomantel und die Schuhe hab ich eh schon (von anderen Marken).
    Also falls du mal nen Look-a-like siehst, dann bin ich es! 😀

  3. lisa@journelles.devondewitz@gmx.net

    Hello, ihr sehr alle sehr schön aus!! aber Yildiz ich habe eine wichtige und ganz andere Frage an dich: du hast in deinem Jahresrückblick das Abhati Hair oil empfohlen, ich habs mir auch bestellt, wie benutzt du das denn? mein Haar ist auch kaum zu bändigen… würde mich über eine Antwort freuen, liebe Grüße

    • lisa@journelles.deyildiz@journelles.de

      Huhu! Ich benutze es meistens nachdem ich mir die Haare geföhnt habe, besonders für meine trockenen Haarspitzen und massiere den Rest an den Händen nach oben ein, ca bis zur Hälfte. Wenn ich ganz trockene Kopfhaut habe, trage ich es auch manchmal direkt auf die Kopfhaut auf und lasse es über Nacht einwirken. 🙂
      Liebe Grüße, Yildiz

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.