Unsere Leseempfehlung: Office Gear: Team Journelles wears #3

Office Gear: Team Journelles wears #4

Yay, ein neuer Montag und eine neue Redaktionskonferenz! Und diesmal war hier im Office wieder einiges los: Wir haben unser erstes Facebook Live Video gedreht, planen einen Produktionstag mit vielen tollen Beauty- und Modeshootings für euch und sind auch sonst an vielen tollen Stories dran, die euch dieses Jahr noch erwarten. Selbst in der Mittagspause, die wir mal wieder bei unserem Lieblingsitaliener verbracht haben, wird fleißig weiter besprochen und danach mit vollem Bauch geshootet. Da hat Lexi Heimvorteil, die trägt nämlich als einzige kein #foodbaby mit sich rum, sondern ein echtes. 😉

Hier kommen unsere neuen Office Looks:

Jessie

Dieser Montag geht also offiziell in die Geschichte ein, denn das erste Facebook Live werden wir wohl nicht so schnell vergessen. Wenn ihr unseren Video-Content in Zukunft nicht verpassen mögt, kann ich euch also nur empfehlen, uns auf Facebook zu abonnieren – wir planen noch eine ganze Menge mehr und es wäre uns eine Ehre!

Passend zum Video-Content ist auch das Outfit entstanden – oder sagen wir mal: Dass oben rum mehr los ist und mein Fokus auf den roten Lippen (ihr wolltet es genau wissen: die Farbe ist „999“ von Dior Rouge) und den Ohrringen (H&M) liegt ist kein Zufall, schliesslich rede ich ja ich in bester Selfie-Manier in die Kamera. Der Rest ist da eher dem casual Montag zuzuordnen. Jeans und Pulli (in diesem Fall: Topshop / Isabel Marant, alt) eignen sich am Besten für den Mama-Alltag (erwischt, am Sonntag sah ich schon sehr ähnlich aus) und auch die Boots von Chloé sind meine allerliebsten, weil sie so bequem sind. Ich habe übrigens schon 3 Freundinnen, die sich die Stiefel nach mir zugelegt haben und genauso begeistert (den Preis mal ausgenommen…) sind. Der Mantel ist von Edited the Label und die Tasche von Céline.

 

Marie

Achtung, jetzt wird gemeckert: Ich hab den Winter satt! Keine Lust mehr auf Strumpfhosen, Mäntel, Schals und Mützen. Vielleicht erklärt das auch meine Outfitwahl. Einfach rebellisch das unwinterlichste Kleid aus dem Schrank herausgezogen (dünnes Glitzer-Slipdress) und Cashmere-Pullover drunter gezogen. Anders als meine Team Journelles Kolleginnen kann ich aber bei Wind, Kälte und Regen nicht auf meine Mütze und dicken Boots verzichten. Naja, zumindest das bisschen Glitzer heitert mich bei dem Wetter auf!

Mantel: & Other Stories (ähnlich hier), Cashmerepullover: Samsoe & Samsoe, Slipdress: Zara, Boots: Zara (ähnlich hier), Beanie: COS, Tasche: Proenza Schouler

Alexa

Den Bauch voller Ravioli und Babytritte: Zur Zeit genieße ich jeden Tag meiner Schwangerschaft sehr. Dazu gehört ein neues Körpergefühl bzw. -bewusstsein. Alles ist runder, weicher und das ist gut so. Ich sehe an Jessie und Ari, dass Babys eine kuschelige Mama brauchen. In Sachen #stylethebump habe ich mir von Marlene den Layerlook abgeschaut. Funktioniert super mit einer Seidentunika und einem eher kastigem Kaschmirpullvover. Dafür gab’s Lob von allen Kolleginnen. Bei den Schuhen muss ich aufpassen, dass Marie sie mir nicht klaut. Angeblich hat sie trotz jahrelanger Recherche selten so schöne Leo-Stiefel gesehen. Meine habe ich letztes Jahr im Sale bei The Store geschossen.

Mantel: Zara, Schal: & Other Stories, Pullover: Samsøe & Samsøe, Seidentunika: Dorothee Schumacher, Jeans: H&M Mama, Schuhe: Tabitha Simmons, Tasche: Céline

Ari

Schwarz geht immer. Das war auch mein Motto heute morgen, als ich nur eine halbe Stunde Zeit hatte, beide Kinder anzuziehen, Frühstück zu machen, zu stillen, mich selbst anzuziehen und dann schnell in die Kita zu flitzen. Normalerweise hätte ich mir auch einfach Jeans und Pulli vom Vortag vom Sofa gefischt und meinen kuscheligen Parka übergeworfen, aber so in den Montag zu starten fühlt sich dann doch gar nicht so gut an.

Also zog ich mit quengelndem Baby auf dem Arm schnell ein paar schwarze Basics ausm Kleiderschrank, die „schon irgendwie okay zusammen aussehen würden.“ Und eilte schnell weiter zum großen Kind, das den Zauberstab für den Spielzeugtag in der Kita suchte.

Da ich Alma auf dem Weg zum Büro immer in der Trage habe, muss es halbwegs bequem für uns beide sein und so sind es am Ende die Lieblingsjeans von Frame Denim, Boots von Isabel Marant, der JOUUR.-Kaschmirrolli und eine alte Blazerjacke von Isabel Marant geworden. Damit es mir ohne Parka nicht zu kühl wird, trage ich übrigens oft noch eine dünne Daunenjacke unter leichteren Jacken und Mänteln. Und in meinen geliebten Weekender von Balenciaga geht alles rein, was ich so an einem Arbeitstag mit Alma brauche…Wickelzeug, Breigläschen, Spielzeug, Notizbuch und Laptop.

Jacke: Isabel Marant, Pullover: JOUUR., Boots: Isabel Marant, Jeans: Frame Denim, Tasche: Balenciaga Ring: Ina Beissner Armband: Malaikaraiss x Edited

Marlene

Kein Montag vergeht ohne einen neuen Spitznamen von Alexa. Dieses Mal bin ich die „Acne-Studios-Mitarbeiterin“. Die Mädels schmieren mir hier ordentlich Honig um den Mund. 

Unsere neue Lieblingsrubrik vertreibt schlechte Laune und sorgt mindestens einmal pro Woche für einen triftigen Grund sich in Schale zu werfen. Die Hose gibt es aktuell bei Zara im Sale und hat mich gerade mal 8 Euro gekostet. In Kombination mit einem weißen Männerhemd und Wollpullover war ich im Nu angezogen. An Stelle von Gummistiefeln setze ich auf weiße Ankleboots. I-Tüpfelchen sind die Umhängetasche in Lammfelloptik und ein Seidentuch, das einen Print von Tanya Posternak zeigt. 

Jacke: Von meinem Vater (ähnlich hier) Pullover: Secondhand (ähnlich hier) Hemd: Secondhand (ähnlich hier) Tuch: Paloma Wool Hose: Zara (ähnlich hier) Schuhe: Kurt Geiger (ähnlich hier) Tasche: Bimba y Lola

Kommentare

  1. sehr coole office looks 🙂 finde es super, dass ihr alle so einen unterschiedlichen stil habt. da ist viel inspiration dabei 🙂 jessies lippenstift ist echt ein träumchen- muss ich mir mal genauer anschauen!

  2. Susanne sagte am

    Kann Marlene nicht mal ein closed-diary machen? Ich finde ihren Stil super inspirierend und mega cool, dass sie immer so viel secondhand Kleidungsstücke kombiniert! Ihr anderen seht aber auch sehr hübsch aus:) macht bitte weiter mit der Kategorie!

  3. Für mich hat Marlene auch den besten Style. Ich mag, dass sie gerne Vintage trägt und auch sich die besten Teile von Zara & Co rausfischt, die im Laden manchmal nach nix aussehen. In Kombi mit ihren anderen Sachen werden diese Teile aber zum Knaller.

  4. Marlene ist super!!!
    Das ist mal was komplett anderes als das, was sonst so Rich Kids on Instagram light mäßig hier vorgeführt wird:-)!!
    Was macht Marlene bei Journelles? Bewusst erwas gelesen habe ich noch nicht, oder?

  5. Nina m. sagte am

    Ich würde mich auch über ein Closet Diary mit Marlene freuen!

    Sie sieht jede Woche aufs Neue klasse aus und hat ein ganz tolles Händchen dafür, ältere Stücke oder Schnäppchenfunde zu kombinieren. Großartig!

  6. Sandra Diana sagte am

    Liebe Ari, welches Modell ist deine Balenciaga Tasche? Ihr habt die Classic City verlinkt, die ist aber doch viel kleiner, oder?
    Welche Maße hat deine?
    Sieht auf jeden Fall super aus!!!

  7. Ihr habt wirklich alle, alle einen tollen Stil! Aber mit Marie’s Stil kann ich mich immer am besten identifizieren! Da sind ausgewählte Designersachen (in diesem Fall die schöne PS Tasche), ABER auch immer viele tolle Budget-Buy-Tipps dazwischen. Danke für diese neue Rubrik – Lieblingsrubrik direkt nach dem Closet Diary! Grüße in die Redaktion, Anne

  8. Sehr sehr schöne Outfits habt ihr alle! Ich frage mich jedoch, warum Ari als Beautybloggerin als einzige ein wenig ungepflegt aussieht, obwohl ihr Outfit (und sie sowieso!) wie immer hübsch ist – fettiges Haar, ungeschminkt, Pickel nicht abgedeckt – das kann natürlich gewollt sein (Natural Beauty?) oder auch ungewollt aufgrund von Stress (sehr verständlich), fällt mir in letzter Zeit jedoch sehr auf – wird man nach Jahren des Beautybloggens müde vom Schminken?

    • Hallo liebe Celina,

      also unsere Ari ist wirklich alles andere als ungepflegt. An dem Tag hat es extrem geregnet und wir haben für euch draußen geshootet. Da leidet jede Frisur! Oder ist deine wasserdicht? 😉

      Liebe Grüße,

      Marie

    • Hallo Celina, hast du den Text gelesen? 😉 Und auch wenn ich finde, dass ich mich nicht dazu rechtfertigen muss: es hat ziemlich doll geregnet als wir rausgegangen sind, um zu fotografieren, deshalb sind meine Haare nass. Fettig? Nö! Ja, ich sehe in letzter Zeit fast jeden Tag ziemlich müde und matt aus – das ist wohl dem anhaltenden Schlafmangel geschuldet (ich möchte mal sehen, wir ihr alle ausseht, wenn ihr jede Nacht jede Stunde aufwacht und mit Baby auf dem Arm durch die Wohnung schunkelt). Manchmal schaffe ich es morgens nach dem Duschen noch, mir die Zeichen der Nacht aus dem Gesicht zu bügeln, etwas Rouge aufzulegen oder mir sogar die Haare zu machen – manchmal aber eben auch nicht. Und ich finde, es gibt schlimmeres. Ein paar Prioritäten haben sich mit zwei kleinen Kindern einfach verschoben und am Ende des Tages, bin ich mit meinem acht Monate altem Baby zum Arbeiten ins Büro gegangen, wo mich niemand für mein Aussehen schief anschaut. Dass dann Fotos (oder spontan sogar Videoaufnahmen) gemacht werden..klar hätte ich mich besser drauf vorbereiten können, aber ehrlich gesagt bin ich nicht soo eitel, dass ich dann die Kamera scheue und nicht mitmache. Meines Erachtens wünscht ihr euch doch auch immer echte Einblicke, echte Situationen und keine gestellten Fotos – zumindest wird das ja sehr häufig bei den Closet Diaries kritisiert. Und zu deiner letzten Frage werde ich vielleicht noch gesondert einen Post machen… Liebe Grüße!

  9. Puh, das sind aber teilweise doch recht gehässige Kommentare. Schade für die, die sowas nötig haben. Ihr seht alle ganz bezaubernd aus.

  10. Hallo liebes Journelles – Team,
    die Rubrik ist super. Ich mag sowohl eure Outfits, als auch die Geschichten, die Ihr drum herum erzählt. Vielen lieben Dank für Euren Aufwand!
    Eine echte Inspiration ist für mich Ari, da ich mich mit ihrem Stil sehr identifizieren kann beziehungsweise mir gerne was davon abschaue. Ihre Ausstrahlung ist super.

  11. Oh, ich hätte aber nicht so zurückhaltend und gelassen geantwortet, wenn jemand mir gesagt hätte, ich wäre ungepflegt und hätte fettige Haare, Hut ab Ari! Ich finde du siehst ganz zauberhaft aus und eben nicht zugekleistert sondern natürlich und sehr authentisch. Und dabei eben sehr hübsch.
    Und auch ich wäre ein großer Freund von einem Outfit Diary von Marlene, sieht schön aus was sie da trägt. Gerne mehr.
    Euch noch eine schöne Woche voller netter Menschen, netter als hier manchmal kommentieren!

  12. Das ist nun das erste Mal, dass ich hier kommentiere, aber ich empfinde Ari als eine der sympathischsten und natürlichsten Bloggerinnen von allen. Daher ärgert mich dein Kommentar, liebe Celina, ganz besonders und ich frage mich wie frustriert man sein muss, um eine so hübsche und natürliche „Neu-Mama“ wie Ari „ungepflegt“ zu nennen, weil mal eine Haarsträhne nicht akurat sitzt und der Teint aufgrund des Schlafmangels etwas blass ist. Wie kann sie sich nur erdreisten SO vor die Kamera zu treten (Ironie off). Hoffentlich sagt dir sowas mal jemand ins Gesicht Celina, wenn du mal einen Pickeln nicht abgedeckt hast. Total bescheuert.

    Und ich würde mich ebenfalls sehr über ein Closet Diary mit Marlene freuen, sehr interessanter Stil 🙂

  13. Ari, du siehst super aus. Finde es irgendwie befremdlich, dass ungeschminkt für einige offenbar ungepflegt bedeutet… Puh, also wie oft ich meine Pickel nicht ausreichend oder gar nicht abgedeckt habe… und das ganz ohne Kinder und Schlafmangel zu haben. Und die nassen Haare sehen bei euch allen noch top aus!

  14. Also manchmal bleibt mir hier echt die Luft weg, bei den Kommentaren die hier verfasst werden.
    Teilweise sind diese doch wirklich distanzlos, respektlos und einfach nur unverschämt/ dumm. Wenn man nichts Konstruktives beizutragen hat, sollte man wie im echten Leben, einfach den Mund halten bzw. die „Tipp-Finger“ ruhig halten.
    Ich jedenfalls bin ein großer Fan von Journelles und den Damen dahinter.

  15. Ich mag die Rubrik Office Gear echt gerne!
    Und auch von mir ein klares Ja zu einem Outfit Diary von Marlene, weil ich den Mix aus Vintage und so tollen Marken wie Paloma Wool echt spitzenmäßig finde.

  16. Lar Freundlieb sagte am

    Liebe Ari, auch von mir Hochachtung. Du musst gar nichts erklären. Mit zwei kleinen Kindern zu arbeiten muss überhaupt erst einmal eine nachmachen. Die anderen jammern doch schon, wenn sie mal eine Nacht nicht richtig geschlafen haben. Super, dass Ihr alle authentisch bleibt, genau so wollen zumindest die Leser, die mitten im Berufsleben stehen-und ja, auch mit Kind- das! Liebe Grüße!

  17. Ihr seht alles ganz zauberhaft aus und strahlt trotz grauem Wetter wieder frische Frühling! #goodvibesintheoffice

  18. Mein erster Gedanke bei Ari war auch, wie toll sie aussieht – und was für ein Glück sie hat, dass sie selbst wenig oder gar nicht geschminkt so super aussieht.

  19. Christa sagte am

    Celina…, was so ein gemeiner und respektloser Kommentar. Leider bestätigen solche Äußerungen nur immer wieder das Vorurteil, dass Frauen in allerster Linie immer in Konkurrenz und Missgunst zueinander stünden, echt traurig. Liebe Ari, bitte nimm dir solche Gemeinheiten nicht zu Herzen, sie sagen tatsächlich mehr über denjenigen aus, der sie äußert, als den, an den sie adressiert sind.

  20. Elisabeth sagte am

    Ich kann nicht fassen, hier so einen Kommentar wie Celinas zu lesen. Wie kannst du dir erstens ernsthaft solche Gedanken machen und zweitens diese auch noch öffentlich hier formulieren? Mir ist es ein Rätsel, wie man den Deckmantel anonymes Internet auf so unglaubliche Weise missbrauchen kann, auch unter Frauen, das muss ich nicht hinzufügen… Ari, du bist wunderschön, du siehst toll aus, meine größte Anerkennung, ich wünsche dir von Herzen, dass du solche Meinungen an dir abprallen lassen kannst, bitte denk nicht noch eine Millisekunde darüber nach.
    PS deine Stimme hat mich im Facebook Live Video am meisten überrascht, ganz anders als vorgestellt und ich freue mich immer, wenn das Bild, das man von ein paar Personen im Internet hat, so um neue sympathische Puzzleteile ergänzt wird 🙂 Elisabeth

  21. dann schreibt mal einer was ’schlimmes‘, aber die Kommentare der mutmaßlichen Beschützerinnen finde ich viel heftiger. Da geht es dann um – Du bist doch wunderschön…Hat das jemand in Frage gestellt, außer der ‚Beschützerin‘ ??
    Das Ari ohne Make up immer noch sooo super aussieht ( vllt im Gegensatz zu den anderen?)
    Tatsache ist und das ist meine Meinung: Für ne make up Fachfrau, würde ich Ari auf den ersten Blick auch nicht halten. Und das ist nicht bööööse gemeint 😮

  22. Ungeachtet des Shitstorms, der hier losgetreten wurde, möchte ich gerne anmerken, dass Ari mit Abstand die stylishste (gibts das Wort überhaupt?) Person im Journelles-Team ist und das hat, was ich als Halbengländerin als „innate/natural elegance“ bezeichnen würde. Diese Eleganz spiegelt sich auch in Deinem Kommentar zu Celinas bissigem Kommentar wider – Chapeau!

  23. natasha sagte am

    Richtig nervig, dass man hier seine Meinung nicht normal äußern darf. Da fragt mal einer etwas und sagt auch noch, dass es nicht böse gemeint ist und schon kommen 20 -Ari Beschützerinnen um die Ecke. Statt über diesen Kommentar wegzulesen, wird auch noch intensivst drauf eingegangen und Celina als böse, neidisch und durch u durch schlechter Mensch beschimpft. Schon mal was von freier Meinungsäußerung gehört?! Viele hier, inkl. einige aus Team
    journelles wohl leider nicht…. es darf immer nur „angehimmelt“ werden. Absurd. Das macht man doch im echten Leben auch nicht…

    • Natürlich ist hier jeder eingeladen, seine Meinung frei zu äußern solange es nicht unter die Gürtellinie geht. Deshalb könnt ihr diese Kommentare ja auch lesen und wir haben sie nicht etwa blockiert, weil sich jemand angegriffen fühlt…. Und „nur angehimmelt“ werden möchte hier im Team niemand. Wir freuen uns aber riesig über Feedback zu Texten und Beiträgen, die viel mehr Arbeit machen als ein paar Snapshots auf der Straße. 😉

  24. Zauberhafte Ari!!! Ich bin Fan. Von wegen ungepflegt. Ich finde es sehr schade, wie sehr die gefilterte Instragramwelt die Wahrnehmung verzerrt und freue mich über normale Fotos von natürlichen Frauen. Danke Journelles-Team für diesen tollen Einblick in euren Office-Alltag. Bitte mehr davon!

  25. Alexandra sagte am

    Liebe Ari,
    den Blazer von Isabel Markant habe ich auch – und er hat ziemlich schnell viele Knötchen bekommen 🙁 Wie schaffst Du es, dass Deiner so top aussieht? Hast Du einen guten Tipp, was die Pflege betrifft? Ansonsten alles sehr schöne Looks, vielen Dank dafür!

  26. Liebe Ari,
    ich möchte hier gar nicht groß auf das vorangegangene eingehen und das hat jetzt auch nichts mit anhimmeln oder beschützen zu tun. Aber: Ich bin selbst Mami von einem schlecht schlafenden sechs Monate altem Baby und du hast meinen vollsten Respekt! Ehrlich! Als ich vorhin die Bilder hier angeschaut habe (und ich kannte den Hintergrund mit deiner Alma auch schon aus deinem Blog), blieb mir die Spucke weg: du siehst so gut aus!!!! Noch mehr blieb mir die Spucke weg, als ich die ganzen Kommentare hier gelesen hab. Wie du schon sagst: eine einzige soll mal den Job machen, den du jede Nacht machst. Ach glaub mir, die würden doch alle weinend Zuhause sitzen und nicht das Haus verlassen und wenn, dann bestimmt nicht noch Fotos von sich machen lassen. Du bist echt, authentisch und wunderhübsch. Ich hoffe, du kannst über all diese Kommentare hier nur schmunzeln.
    Und nur mal am Rande: ich würde einiges geben nach den aktuellen Nächten, um nur ansatzweise so auszusehen.
    Mach bitte immer weiter so! Du gibst Mamas und ,erwachsenen‘ Frauen Mut und bist Inspiration. Und ein Baby ist nunmal keine Handtasche (wie es manche bei diesem aktuell kursierenden Baby-Instagram-Schein vermuten könnten), sondern ist Arbeit und steht vor allem immer an erster Stelle.
    Sorry für den ganzen Honig – aber das musste mal gesagt werden. Alles Liebe Maike

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein