Office Gear: Team Journelles wears #39

Full House – nicht nur der Name meiner Lieblingsserie in meiner Jugend, sondern auch das Motto am Montag bei uns in der Redaktion. Denn dann ist das Büro mittlerweile so voll, dass wir alle unsere Schreibtische teilen müssen, die Sitzgelegenheiten nicht mehr für alle ausreichen und sich um die Steckdosen für Laptopladegeräte gestritten wird. Na gut, ganz so schlimm ist es nicht, wir teilen schließlich alle gerne schwesterlich…

Auch für Julia, unsere Fotografin, ein echter Fotomarathon, die, damit sie all unsere Outfits fotografieren kann, sage und schreibe mindestens zehnmal in den vierten Stock und wieder runter muss. Damit hat sich ihr Sportprogramm für die Woche dann auch gleich erledigt – praktisch, oder?

Jessie

Einen Sonntag lang kämpfte ich mit dem berühmt berüchtigten Holiday Blues und fragte mich, wieso wir eigentlich nur so kurz weg waren und inwiefern Berlin überhaupt noch eine Alternative im Winter ist. Abends begann ich dann, mit einem Bein schon im Mail-Posteingang steckend, Termine für die kommende Woche zu planen und hatte ein wunderbar angenehmes Glücksgefühl im Bauch: Da war sie doch, die Vorfreude aufs Büro und mein Team!

Einzig und allein die Temperaturen haben mich etwas umgehauen, weshalb ich ewig lange vor meinem Kleiderschrank stand und so tat, als hätte ich in meinem ganzen Leben nicht mehr als Bikini und Tunika übergeworfen. Herausgekommen ist ein oldie-but-goldie-Look: All die Kleider habe ich vor einem Jahr schon exakt so getragen! Nur die Mütze ist neu – auch in dieser Farbe. Natürlich von JOUUR. und coming sooooon!

Mantel: Lala Berlin, Cashmere-Pullover: JOUUR., Rock: Isabel Marant Étoile, Boots von Chloé. Die Tasche ist von Simon Miller. Sonnenbrille: Poppy von Chloé

 

 

Marie

Diese Woche ist für mich eine kurze Woche, denn am Donnerstag habe ich frei und am Freitag verabschiede ich mich für das Wochenende von Berlin und fliege in eine andere europäische Stadt, um dem tristen Hauptstadt-Winter noch einmal zu entgehen. Wärmer wird es dort nicht unbedingt werden, dafür aber weihnachtlich feierlich. Na, könnt ihr erraten, wovon ich spreche?

Mein Outfit passt jedenfalls überhaupt nicht zu meinem Reiseziel, auch wenn ich nichts gegen einen erneuten Paris-Trip hätte… aber am Montagmorgen hilft nichts besser gegen Out-of-bed-hair als eine Baskenmütze und eine Tasche in Knallfarbe. Schon steigt die Laune, die Motivation und ich freue mich ja eh jeden Montag auf das Journelli-Office!

Mantel: J.Lindeberg, Bluse: Zara (ähnlich hier), Rock: Missguided via Asos, Schuhe: COS (Alternative hier), Tasche: Louis Vuitton, Baskenmütze: Galeries Lafayette (ähnlich hier)

Charlotte

Happy Monday ist bei mir heute Programm. Motiviert beginne ich meine Woche mit einer Yoga Session und zehn ruhigen Minuten für mich, bevor es ins Büro geht und ich wieder wild in die Tasten tippe. Das Jahresende rückt immer näher und für einen Weihnachtswichtel wie mich stehen nicht nur beruflich, sondern auch privat die ersten Weihnachtsvorbereitungen auf dem Plan. Apropos: Am Freitag könnt ihr euch auf eine schöne Überraschung freuen. Ho ho ho!

So schön mein Montag gestartet hat, so schön soll er auch enden: Die erste Weihnachtseinladung wird heute wahrgenommen und ich freue mich schon auf eine Tasse Punsch und Plätzchen.

Jacke: Gina Tricot (ähnlich hier), Pullover: Mango (ähnlich hier), Hose: Gina Tricot (ähnlich hier), Socken: &Other Stories, Schuhe: Zara (ähnlich hier), Tasche: Saint Laurent (ähnlich hier)

Marlene

Von Café zu Café hopsen, Freunde treffen, zum Yoga gehen, ein Raw Baking Workshop von Viu Eyewear, Podcasts anhören, ein, zwei Seiten lesen.. ich könnte ewig so weitermachen. Aber irgendwann sind die 48 Stunden aufgebraucht und der Wecker klingelt.

Die neue Woche ist geplant, die ersten Christmas Events stehen an und ich frage mich, wie ich mich um meine Augenringe von heute früh kümmern soll bei dem straffen Zeitplan, der (Gott sei Dank uns allen) bevorsteht. Hauptsache die Montags-Outfits stehen! Heute kamen diese klassischen Helferchen zum Einsatz:

Mantel: Sandro (ähnlich hier), Strickjacke: Weekday (ähnlich hier), Hose: Zara (ähnlich hier), Schuhe: Halmanera (ähnlich hier), Tasche: Danse Lente

Pia

Brrrr… jetzt ist es wirklich kalt in Berlin. Naja, also mir zumindest… dennoch habe ich mich heute sehr gefreut, das Haus zu verlassen, da Jessie aus dem Urlaub zurück ist und sooo viele spannende JOUUR.-Projekte auf uns warten, die durchgesprochen werden müssen.

Apropos in eigener Sache: Heute trage ich heute unsere JOUUR. Beanie Juliette in Camel! Ja genau, ab Donnerstag gibt es die heiß geliebte Beanie neben Grau, Navy und Rose auch noch in Camel zur Pre-Order. 

Das Tolle am Winter ist doch, endlich alle Strickpullover auszupacken, mein Kleiderschrank besteht zu gefühlt 80 Prozent aus ihnen, heute trage ich einen Neuzugang, super dick mit Oversized Ärmeln und viel Colourblocking gegen die Kälte.

Mantel: JOUUR., Strickpullover: H&M, Rock: H&M, Boots: Boss, Beanie: JOUUR.

Ari

Auch wenn die Nacht aufgrund meiner zahnenden kleinen Tochter heute nur vier Stunden hatte, freue ich mich auf den Tag im Büro. Die Sonne scheint, es ist klirrend kalt und die Aussicht auf ein gemütliches erstes Weihnachtsdinner heute Abend macht mir gute Laune.

Als es wieder daran ging, unsere Outfits zu fotografieren; sagte ich zu meinen Kolleginnen: “Ist ja gar nix spannendes, ich sehe ja so aus wie in den letzten Wintern schon.” Und es stimmt. Ich trage fast nur Lieblinge, die mich schon ein paar Saisons begleiten.

Die Boots sind über sechs Jahre alt und ich liebe sie immer noch. Meinen gestreiften Pulli habe ich bereits mit Babymurmel getragen und der Mantel hat sicher mindestens fünf Jahre auf dem Buckel und muss regelmäßig abgefusselt werden. Dann sieht er wieder aus wie neu – na ja fast.

Die Céline Tasche ist ein Secondhand Fund und die Ganni Strickmütze zum einen da, um meine ungemachten Haare zu verstecken und die Ohren warm zu halten.

Jacke: Isabel Marant Étoile (ähnlich hier) Boots: Isabel Marant Jeans: APC (günstige Alternative hier)
Pulli: Sandro (ähnlich hier) Tasche: Celine (ähnlich hier) Mütze: Ganni

Yildiz

Nach dem ganzen Shopping-Wahnsinn, einem anstrengenden Slalomlauf bei meinem Ikea-Einkauf am Samstag und der generell einfach viel zu überfüllten Stadt, habe ich mich am Sonntag nach Auszeit und minimaler Lautstärke gesehnt. Mit meinem C-Ticket ging es also zu meinen Großeltern nach Brandenburg. Bei Kaffee, Kuchen und Klassikradio wurden endlich die Weihnachtsfeiertage geplant – für mich definitiv die schönste Zeit des Jahres!

Zurück im Alltag und am Anfang der Woche stehend, habe ich mich heute meinem Challenge-Kleidungsstück gewidmet. Ich liebe meinen braunen Mantel ja wirklich sehr, die passenden Farbtöne dazu zu kombinieren ist allerdings gar nicht so einfach. Aus Gemütlichkeit greife ich dann doch meistens zu schwarzen Klassikern, die so oder so zu allem gut aussehen. Mein kleiner Vorsatz für das nächstes Jahr: mehr Farbkombinationen ausprobieren! Vor allem Erd- und Sandtöne sehen miteinander kombiniert unfassbar schön aus.

Mantel: Vintage (ähnlich hier), Pullover: Strenesse (ähnlich hier), Hose: Escada (ähnlich hier), Schuhe: Nike

 

Fotos: Julia Novy

Kommentare

  1. marie@journelles.detine1976@freenet.de

    Ihr seht alle sooo super aus :-)….aber Pia‘s Look haut mich schon wieder total um <3

  2. marie@journelles.delbercke@gmx.de

    die Looks von Charlotte und Pia gefallen mir diese Woche am Besten, aber alle sehen toll aus.

  3. marie@journelles.delaralou91@gmail.com

    Uh, Yildiz gefällt mir diese Woche mal wieder besonders gut! Könntest du eigentlich mal dein Haar-Geheimnisse lüften? Ich hab auch so furchtbar dickes Haar und bin damit teilweise wirklich überfordert 🙂

    • marie@journelles.deyildiz.krahn@web.de
      Yildiz sagte am

      Liebe Lara, danke dir für die lieben Worte! Das Problem mit dem dicken Haar kenne ich zu gut. Normalerweise föhne ich sie immer glatt. Mittlerweile habe ich aber wieder gefallen an der Naturkrause gefunden und mache mir einfach ganz viel Haaröl in die Spitzen, da diese meistens sehr trocken sind. Zusätzlich kann man das Volumen auch ein wenig damit reduzieren ;). Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Liebst, Yildiz

  4. marie@journelles.demerle.vick@web.de

    Ich liebe, liebe, liebe diese Kategorie.. 1000 Dank für die wöchentlichen top-Inspirationen. Besonders Marlene ist zu meiner persönlichen Stil-Ikone avanciert 😉

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein