Office Gear: Team Journelles wears #3

Office Gear in der Fashion Week Edition: Wir verraten euch, wie wir die Modewoche verbringen

Kaum ist das neue Jahr da und schwupps, sind wir mittendrin in der Berliner Modewoche! Von Show zu Show dürfen wir diesmal wieder ganz bequem in unserer eigenen und noch dazu Journelles-gebrandeten G-Klasse von Mercedes-Benz fahren – so ein schöner Luxus, wozu es schon einen kleinen Vorgeschmack bei unserem Gift Special im Dezember gab. Von Termin zu Termin düsen wir mit unserem persönlichen Fahrer Manuel, mit dem ich gestern Abend auch gleich die erste Show-Kritik diskutiert habe. Besser geht es ja gar nicht!

Via Instagram Stories nehmen wir euch live mit, jetzt bekommt ihr aber erst Mal die ganze Office-Gear-Ladung in der Modewochenausgabe!

Jessie

Das neue Jahr geht in Berlin immer recht schnell los, denn ehe man sichs versieht, steht die Modewoche an und damit auch das Tempo – die Tage sind voll gepackt, wir tippen und texten und shooten und habe die ganze vergangene Woche mit der Planung zugebracht.

Für mich bedeuten die langen Tage mehr Koordination denn je, weil unser Baby ja noch Zeit benötigt und wir erstmals mit Betreuung arbeiten werden. Ganz schön aufregend!

Ich trage alle meine Sale-Funde:

Kleid von Isabel Marant Étoile, Stiefel aus Samt von Chloé, Tasche von Simon Miller (ähnlich hier) und Mantel von Stella McCartney (ähnlich hier)

Charlotte

Nach einem Wochenende inklusive Termin beim Lieblingsfriseur, Musical im Friedrichstadt-Palast (The One: Mit über 500 Kostümen entworfen von Jean Paul Gaultier!) mit Familienbesuch und ausgiebigem Frühstücken geht es direkt mit vollem Terminplan in die neue Woche!

Meine erste Fashion Week mit Journelles steht bevor und ich bin sehr gespannt, welche Überraschungen die bunte Woche mit sich bringt.
Gemeinsam mit Jessie und den anderen Journellis werde ich einige Shows besuchen aber auch alle möglichen Termine mit Kunden haben, da die ganze Branche für ein paar Tage in der Hauptstadt ist. Ich freue mich schon darauf altbekannte Gesichter wieder zu sehen und viele neue Modeverliebte kennenzulernen.

Gestartet hat unsere Woche mit einer ganz besonderen Office Gear Ausgabe, denn sie entstand gemeinsam mit unserem Partner Mercedes Benz, die in diesem Jahr die Fashion Week in eigener Sache organisieren. Happy Fashion Week!

Mantel: COS (ähnlich hier), Pullover: Weekday (ähnlich hier), Hose: Zara (ähnlich hier), Blazer: H&M (ähnlich hier), Schuhe: Erden x H&M , Tasche: Saint Laurent, Ohrringe: Jane Koenig

Lisa

Hiermit handelt es sich um meine zweite Office-Gear-Ausgabe für Journelles und es wurde direkt geklotzt statt gekleckert. Denn wir haben uns nicht lumpen lassen und kurzerhand die Strasse mit unserem Shuttle von Mercedes-Benz blockiert. An dieser Stelle noch mal Entschuldigung, lieber Herr Polizist.

Mein Wochenende indes war weniger illegal, aber nicht minder nervenaufreibend. Am Freitag schaute ich mir mal wieder Brokeback Mountain an und verdrückte zahlreiche Tränen. Am Samstag warf ich mich bei IKEA ins Getümmel und es wanderten ein Set Gardinen und der übliche Schnüddelkrams in die Einkaufstasche. Eigentlich sollte es der Ypperlig Stuhl werden, den habe ich dann aber kurzerhand vergessen. Für die Fashion Week steht natürlich einiges auf dem Programm und ich habe beschlossen, es einfach locker angehen zu lassen. Bequem muss es ein, den ein oder anderen Sprint mitmachen und am aller wichtigsten: Ich muss mich wohl fühlen.

Es ist nicht meine erste Fashion Week, aber ich bin schon sehr gespannt, ob sich die Neuausrichtung und der Fokus auf junge Designtalente auszahlen wird. Auf eines meiner Highlights freue ich mich schon ganz besonders: Der Berliner Mode Salon gehört für mich seit Bestehen zur tollsten Veranstaltung und ich liebe die Atmosphäre, die Qualität des Portfolios und das ständige Hallo, wenn man Bekannten und Freunden über den Weg läuft.

Jacke: H&M Trend (ähnlich hier), Pullover: & Other Stories (ähnlich hier), Rock: Ganni (ähnlich hier), Strumpfhose: Falke, Tasche: A.P.C., Beret: Galeries Lafayette (ähnlich: hier), Ohrringe: Après-Ski (ähnlich hier), Schuhe: Dr. Martens

Marlene

Gerade zurück aus Luxemburg geht der Trubel am Montagmorgen direkt weiter. Botengänge für JOUUR., eine etwas andere Mittagspause und der Stress der kommenden Tage im Nacken sitzend. Gut, dass ich in der früh einfach blind zu meinem Woll-Overall greifen konnte. Tagsüber warm genug und zusammen mit einer Bluse für abends wunderbar unkompliziert und chic. Ich kann verstehen wieso meine Freundin Sissi als Hebamme immer von Wolle/Seide Teilen für die Neugeborenen schwärmt.

Schön, dass die Woche so viel Neues bereithält, gleichzeitig wäre ich auch gerne noch ein paar Momente länger mit meiner Schwester Anna zusammen gewesen. Gut, dass der nächste Städtetrip und Besuch nicht mehr lange hin ist und ich im Office gerade am Closet Diary von ihr sitze. Ihr dürft euch auf 7 Tage, 7 Looks mit meiner großen Schwester freuen!

Mantel: Tom Tailor (ähnlich hier), Pullover: H&M (ähnlich hier), Overall: Stefanel (ähnlich hier), Schuhe: Adidas, Schal: Eugenia Kim (ähnlich hier)

Yildiz

Das Wochenende war zur Abwechslung mal relativ ruhig. Sonst versuche ich meistens die Dinge zu erledigen, die innerhalb der Woche auf der Strecke geblieben sind und verabrede mich mit meinen Liebsten. Stattdessen waren diesmal eine Dokumentation über Franca Sozzani auf Netflix (kann ich übrigens sehr empfehlen!), selbstgemachte Quiche und meine lang ersehnten Boots von Bimba y Lola mein Highlight und das war auch ganz gut so.

Die Woche ist schließlich umso einiges turbulenter: Meine zweite Fashion Week steht an! In meinem Jahresrückblick habe ich euch ja bereits von den unheimlich tollen Erfahrungen meiner ersten Berliner Modewoche im letzten Jahr berichtet. Dementsprechend habe ich natürlich ein bisschen auf die kommenden Tage hingefiebert. Gespannt bin ich auf jeden Fall auf die neue Kollektion von William Fan und freue mich auf schöne Events und Abende mit dem Team!

Mantel: COS (ähnlich hier), Cardigan: Strenesse (ähnlich hier), Jeans: Vintage Levi’s via Neuzwei (ähnlich hier), Schuhe: Bimba y Lola (ähnlich hier), Schal: Acne Studios, Ohrringe: Sabrina Dehoff

Marie

Puh, die Fashion Week startete für mich diesmal schon Sonntag mit einem kleinen Videodreh. Dann wurden Termine organisiert, Akkreditierungen überprüft und nebenbei allerdings noch ein kleinwenig gefaulenzt, der Klimaunterschied von 30 Grad von den Seychellen sitzt mir immer noch ganz schön in den Knochen, ich friere gefühlt doppelt so doll!

Für die erste Show, die gestern Abend stattfand, wurde ich vom Designer ausgestattet. Eine tolle Möglichkeit, die Berliner Labels einmal hautnah im eigenen Kleiderschrank zu erleben. Wer kann sich schließlich die oftmals aufwendigen, handgearbeiteten Designs leisten? Richtig, leider nur sehr wenige. Umso toller finde ich es, dass ich den Rock von Dawid Tomaszewski so easy kombinieren konnte, ein paar kniehohe Stiefel, ein Elbsegler – und schon stand das Outfit für seine Show und Fashion Week Tag Numero Uno!

Pullover: Vintage Marc O’Polo von Mutti (Alternative hier), Rock: Dawid Tomaszewski, Stiefel: What for (ähnlich hier), Mütze: aus einem kleinen Hutladen (ähnliches Modell hier), Mantel: J.Lindeberg, Tasche: Proenza Schouler (Alternative von A.P.C.)

In Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (16) anzeigen

16 Antworten auf „Office Gear: Team Journelles wears #3“

Toll seht ihr allesamt aus, sehr apart!
Und ich wünsch mir ein aktuelles Beauty-Special von Marlene, fällt mir grad mal wieder auf 😉
Viel Spaß euch heute!

Danke für dein Feedback, liebe Lene! Mal schauen welche Schrauben sich da im Redaktionsplan für ein aktuelles Beauty-Special drehen lassen 🙂

Oh mein Gott. Das erste Bild von Marlene ist so schön, dass mir kurz die Luft weggeblieben ist. <3

Lieben Dank! Und das obwohl meine Haut gerade stressbedingt total rumzickt. Die Dr. Hauschka Produkte scheinen zu wirken!

Wow, Maries Look sieht richtig toll aus! Insgesamt sind das alles sehr schöne Bilder, ich bin begeistert!
Nur eine Sache verwirrt mich – Lisa schreibt, ihr habt gekleckert statt geklotzt. Ist es nicht andersherum, oder habe ich das falsch verstanden?

Liebe Mira,

ich habe es tatsächlich mein Leben lang falsch gesagt … danke für’s Korrigieren 😉
Schön, dass dir die Looks gefallen, das freut uns!

Liebe Grüße,
Lisa

liebe yildiz, ich glaube deine schuhe lösen gerade meine endlose suche nach winterboots! passen die größen wie angegeben oder soll man lieber kleiner/größer bestellen? lieben dank für eine kurze rückmeldung! euch allen noch ganz viel spass!!

ich kann mich da blixa nur anschließen, absolute boots liebe!!!
also yildiz…über eine rückmeldung würde ich mich auch sehr freuen, damit ich noch ne chance habe die richtige größe zu ergattern!
lieben dank im voraus 🙂

Hey ihr beiden! Mir ging es ähnlich wie euch! Freut mich, dass ich euch weiterhelfen konnte. 🙂 Ich habe Größe 41 und die passen wie angegossen. Würde euch also empfehlen, eure richtige Schuhgröße zu bestellen! Liebst, Yildiz

Fashion week uniformierter Bloggerstyle. Null individuell. Alle sehen gleich oder extremst ähnlich aus. Es langweilt mich zu tiefst. Haare kämmen wäre schön, aber wahrscheinlich ist das von einem 1000€ „Stylisten“ so gewollt.

Liebe/r Buu,

danke für deinen Kommentar. Es steht glücklicherweise jeder*m frei, sich so zu kleiden, wie sie*er sich am wohlsten fühlt. Wen es langweilt, kann jederzeit seine ganz eigenen, individuellen Looks auf Instagram oder einem eigenen Blog hochladen. Und bei starkem Wind kann leider auch der teuerste Stylist und die feinste Bürste manchmal nichts mehr ausrichten.
Liebe Grüße,
Lisa

Mich erinnern die Looks zu sehr an die 90er. Nee.
Jessie sieht einfach immer gut aus und Isabel Marant macht eigentlich auch nur schöne Sachen.
Dafür finde ich heute mal Marie und Yildiz schön, besonders die Boots von Yikdiz <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.