Office Gear: Team Journelles wears #2

Und ehe man sichs versieht, ist die erste Januarwoche schon herum und wir begrüßen die zweite Office Gear 2018, juche

Runde Zwei im neuen Jahr! Hat uns der Winter also doch noch erwischt, der Schlingel. So kalt wie heute, war es wirklich lange nicht mehr. Bei einem so klaren Himmel und strahlendem Sonnenschein sind wir aber schnell versöhnt. Im Arbeitsalltag sind wir inzwischen auch angekommen und es kommt so langsam wieder Schwung in die Bude. Das Journelles-Office war heute wieder fast voll besetzt und wir starten mit den ersten Vorbereitungen und Terminplanungen für die Fashion Week hier in der Hauptstadt. Das Rad dreht sich eben immer weiter und wir springen hochmotiviert wieder auf. Übrigens heute mit einer Premiere: Unsere neue Redakteurin Lisa ist seit zwei Monaten bei uns und hat die Einarbeitungsphase hinter sich, höchste Eisenbahn also für ihre wöchentlichen Team-Looks. Die offizielle Vorstellung folgt natürlich in den kommenden Tagen!

Los geht es also mit den bibbernden Outfit 2/18 für euch!

Jessie

Wenn man die Wochenendstimmung noch ein klein wenig verlängern möchte, dann ist mein Geheimtipp die Cashmere-Jogginghose in den Alltag zu schmuggeln und mit wenigen Handgriffen zu pimpen, so dass es niemandem auffällt – sonst habe ich die Lieblingshose eher freitags und sonntags an, aber das bitterkalte Wetter hat mir am Morgen einfach keine clevereren Ideen für die Outfit-Zusammenstellungen ermöglicht. Also Pullover und Blazer drüber und draussen die Sonnenbrille samt Lieblingskuschelschal- und Mütze auf den Kopf, fertig ist der Look.

Darin habe ich heute übrigens vornehmlich am Rechner gesessen, um meinen Editor’s Letter für 2018 zu tippen. Wenn ihr mögt: Hier geht es zu meinen Resolutionen. Im Anschluss haben wir neue Produkte für JOUUR. entwickelt und gehen ab kommender Woche in die heiße Phase für die Finalisierung. Ob es ein Produkt später auch wirklich im Store geben wird, werden wir jedoch erst nach zahlreichen Samples und Tests wissen!

Hose: JOUUR., Mantel: Edited, Mütze: JOUUR., Sonnenbrille: Vogue Eyewear, Pullover: Closed, Sneaker und Tasche: Céline, Schal: Isabel Marant (im Sale)

Charlotte

Ach, so hab ich den Winter gerne und so darf er gerne bleiben: Sonnig und kalt! Wie Jessie starte auch ich bequem in die neue Woche. Und vor allem warm eingepackt!

Den pinken Pullover von Angona habe ich im letzten Jahr als Mega-Schnäppchen geschossen und er lächelt mich seitdem jeden Morgen im Kleiderschrank an.

Die Handschuhe waren ein Weihnachtsgeschenk von Iris von Arnim und schützen mich seitdem vor blauen Fingern. Ziemlich praktisch bei Minusgraden: Man kann damit sogar das Smartphone bedienen!

 

Jacke: Zara (ähnlich hier), Schal: Acne, Pullover: Agnona (ähnlich hier), Hose: H&M (ähnlich hier), Schuhe: Erdem x H&M, Handschuhe: Iris von Arnim (ähnlich hier)

Lisa

Da hat wohl jemand das Wetter-Memo nicht bekommen. Bereits auf halber Fahrrad-Strecke ins Journelles-Office habe ich gemerkt: das mit der Lederjacke war keine gute Idee. Warum muss ich auch den einzigen warmen Mantel, den ich besitze, über das Wochenende reinigen lassen? Ich verbuche mein heutiges Bibbern bei meiner Office Gear-Premiere also als Learning und ermahne mich, in Zukunft bei der Wettervorhersage das Radio lauter zu drehen.

Nach einem ereignisreichen Wochenende musste es heute vor allem bequem sein. Bollerjeans zu rotem Rolli und als kleiner Spaß eine Rüschenkragenbluse drunter, fertig. Ich fand es noch heute Morgen eine super Idee, meine Rüschen-Sneaker von Ganni zu kombinieren. Im Nachhinein hätte ich für mehr Seriosität vielleicht doch lieber zu Lederstiefeletten gegriffen.

Nun, das bin aber typisch ich und ihr werdet es noch früh genug merken: Ich bin modisch sprunghaft und greife liebend gern auch mal daneben. Aber was solls, so wird es wenigstens nicht langweilig, oder?

Pullover: H&M Trend (ähnlich hier), Jacke: Vintage (ähnlich hier), Jeans: H&M Trend (ähnlich hier), Sneaker und Tasche: Ganni (ähnlich hier und hier), Ohrringe: Malaikaraiss

 

Marlene

 

Juhu, endlich bin ich so richtig im neuen Jahr angekommen! Während ich am Wochenende schon fleißig an meinen Dienstagsdingen geschrieben habe, ist mir bewusstgeworden, wie angenehm es ist in Ruhe zu arbeiten, wenn niemand anders am Rechner sitzt und man nicht gestört wird. Diese Bubble versuche ich jetzt optimistisch mit in meinen Alltag zu nehmen.

Ansonsten habe ich den Samstag genutzt, um im Sale nach Items Ausschau zu halten, die noch ganz oben auf meiner Wishlist standen. Wie zum Beispiel ein neuer Gürtel mit markanter Schnalle und neue Turnschuhe! Stark geblieben bin ich bei einer Jacke von Maje, die mir seitdem allerdings nicht mehr aus dem Kopf geht.

Wie gut, dass am Wochenende noch Zeit für eine Date Night inklusive Streifen aus dem Fotoautomaten und jede Menge Stunden im Bett mit Netflix übrig blieb. Vielleicht sollte ich lieber daran denken anstatt einer weiteren Jacke hinterherzuhängen.

Mantel: H&M (ähnlich hier), Pullover: Secondhand (ähnlich hier), Bluse: Sandro (ähnlich hier), Hose: J Brand (ähnlich hier), Schuhe: Adidas

Yildiz

Nun auch nachträglich ein Happy New Year von mir! Ein gesundes neues habe ich mir besonders zu Herzen genommen und das neue Jahr mit einer Grippe begonnen, die mich leider eine Woche lang komplett ans Bett gekettet hat. Damit ist dann auch hoffentlich der jährliche Kampf mit Schnupfen und Co. vorerst erledigt.

Die Feiertage waren dafür umso schöner: außer eat, sleep, eat, repeat, bin ich auch mal wieder meinem kulturellen Interesse nachgegangen und habe die Philharmonie, Kino und eine Ausstellung besucht. Ende Dezember habe ich quasi nochmal alles aufgeholt, was ich mir eigentlich während des Jahres schon so oft vergeblich vorgenommen hatte. Das soll 2018 auf jeden Fall besser klappen!

Ach ja, auch ich habe mich durch die Onlineshops gekämpft und endlich die perfekten Boots als Alternative zu Dr.Martens gefunden. Von mir aus darf dann die Schnee-Saison auch gerne nochmal losgehen!

Jacke: Monki, Cashmere-Pullover: Secondhand (ähnlich hier), Hose: COS (ähnlich hier), Schuhe: Céline, Tasche: & Other Stories (ähnlich hier)

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (4) anzeigen

4 Antworten auf „Office Gear: Team Journelles wears #2“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.