Office Gear: Team Journelles wears #17

Sommer. Sonne. Eis am Stiel! Das sind unsere luftigen Looks aus dem Journelles Headquarter

Ja na also, da isser doch endlich, der allerorts herbei gewünschte und sehnlichst erwartete Hochsommer. Kaum übersteigt das Thermometer aber die 30 Grad, haben wir mit den nächsten „Problemchen“ zu kämpfen: Ist natürlich viel zu heiß im Büro. Und überhaupt, diese Hitze! Ich habe den Mädels fürs Büro erst mal einen Ventilator gekauft und hoffe, dass wir mit einem Eis in der Hand die kommenden Tage genießen können.

Für unsere allwöchentlichen Büro-Outfits haben wir jedenfalls schon mal ein paar Minuten länger als sonst üblich vor der rosafarbenen Wand posiert…

Gründerin Journelles

Jessie

Wie bessert man seine vermeintliche Bräune noch einen Ticken auf? Na klar, indem man nach dem Urlaub mit einem All-White-Look ins Office spaziert und so tut, als sei man echt meeeega braun geworden. Dabei ist meine griechische Schattenbräune gar nicht so arg, aber der Teint sieht mit einer Portion Weiß einfach besser aus.

Ich habe heute größtenteils hinter meinem Rechner gehockt, um die liegen gebliebene Arbeit (entschuldigt, ihr lieben Alle, da sind noch immer ein Batzen Emails unbeantwortet, aber ich bin dran!) zu erledigen, habe meinen Insta-Love-Artikel und das Sale-Update getippt und den Abend mit meinem armen kranken kleinen Sohn verbracht, der sich eine ordentliche Sommer-Grippe eingefangen hat. Kuscheln, füttern,  Fieber messen, Windeln wechseln und von vorn – dafür habe ich die Klamotte dann aber ausgezogen.

Bluse: Closed, Rock: Mango (ähnlich hier), Schuhe: Edited

Ari

Besser können Montage gar nicht starten. Raus aus dem schönen Geburtstagswochenende und direkt zum zweiten Frühstück mit Jessie und ihrer Familie in den Prenzlauer Berg.

Für diesen schönen Sommertag, den ich heute halb im Büro und halb auf dem Spielplatz mit meinen Kindern verbringe, trage ich eine Lieblingsbluse von H&M, einen Jeansrock von Levi’s, den ich auf einem Flohmarkt in L.A. erstanden habe und Schlappen von Esprit. Die Tasche ist von Alaia und wird später gegen eine Spielplatz-tauglichere Variante getauscht.

Bluse: H&M, Rock: Levi’s (ähnlich hier), Schuhe: Esprit (ähnlich hier), Tasche: Alaia

Marlene

Seitdem Lexi in der Babypause ist, sind auch die wöchentlichen Spitznamen verschwunden. Deswegen nehme ich das in dieser Runde Office Gear einfach mal selbst in die Hand: nach einem ausgiebigen Partymarathon (ja, ich bin sehr gut im Verdrängen meiner Bachelorarbeit-Deadline) fühle ich mich heute wie ein Eis am Stiel.

Der Sommer hat mich so richtig gepackt – aufgeladen mit einer ordentlichen Portion Sonne und mit jeder Menge lustigen Erinnerungen, spazierte ich heute ins Office, wo Ari auf mich wartete um die Travelvariante der Strip-Lac Maniküre mit mir auszuprobieren. Ein ganz normaler Montag im Journelles Headquarter eben. P.S. Das Testergebnis folgt bald!

Top: Marni (ähnlich hier), Hose: Lala Berlin (ähnlich hier), Sandalen: Birkenstock (ähnlich hier)

Yildiz

Heute habe ich tatsächlich das erste mal in diesem Sommer ein Kleid an. Im Berliner Alltag fühle ich mich meistens etwas nackt in kurzen Röcken und Kleidern und greife dann doch lieber zu meinen weiten Palazzo-Hosen und Maxiröcken. Im Urlaub bin ich entspannter, da können es ruhig mal leichte Flatterkleider und Miniröcke sein.

Umso mehr habe ich mich gefreut als ich letzte Woche dieses Wickelkleid bei COS gefunden habe – durch das etwas festere Material fühle ich mich optimal für die City angezogen.

Trotzdem bin ich jeden Sommer auf der Suche nach passenden Pieces für die Großstadt-Hitze. Für all diejenigen, die das selbe Problem haben, wird die ewige Suche dank Marie bald ein Ende nehmen. Wieso? Demnächst mehr dazu!

Kleid: COS (ähnlich hier), Schuhe: Uterqüe (ähnlich hier), Sonnenbrille: Dior (ähnlich hier), Ohrringe: Mango (ähnlich hier)

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (10) anzeigen

10 Antworten auf „Office Gear: Team Journelles wears #17“

Gaaanz toll seht ihr alle aus!!!! Am besten gefallen mir die Outfits von Jessie und Ari. Ich ziehe nach einem Strandurlaub, wenn möglich auch immer All-White-Looks an und hoffe auf viele Komplimente zu meiner Bräune 😉 😉 Sehr beruhigend, dass ich nicht alleine damit bin. Danke außerdem für die Inspiration, wie ich meine Denimröcke stylen kann, Ich habe einen weißen und einen jeansfarbenen, und sie mangels Ideen lange nicht getragen. Das wird sich ab morgen ändern.
Ganz liebe Grüße aus dem tropisch heißen Freiburg, Neele

Wundervolle Outfits :)! @ Jessie: Die Bluse musste ich direkt nachkaufen :). Sie ist traumhaft schön, aber leider sehr sehr durchsichtig. Darf ich fragen wie du das löst? Das wäre mir eine riesige Hilfe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007
den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.