Office Gear: Team Journelles wears #15

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Eine neue Ausgabe Office Looks mit Jessie, Marie und Yildiz

Happy Wednesday! Dank des verlängerten Wochenendes haben wir den Montag mit schönstem Sonnenschein noch als freien Tag genossen und unsere Redaktionskonferenz auf Dienstag verschoben. Irgendwie fühlt es sich doch immer komisch an, die Woche einen Tag später zu beginnen und jetzt mal ehrlich: Wir wollen uns nicht beschweren, aber statt weniger Arbeit wird die gleiche Arbeit eben doch nur auf vier Tage verteilt – die Zeit rast!

Wir sind also mehr als froh, dass wir zwischen Terminen, Artikeln und einem Video-Dreh Zeit für die Office Looks hatten – und die sind deshalb auch eher praktisch ausgefallen:

Jessie

Hola amigos! Hiermit präsentiere ich euch mein Cruise-Collection-Senorita-Outfit, das ihr vielleicht schon in unserem neuen Facebook-Live-Video entdeckt habt. Darin habe ich nämlich eine Runde Koffer für Rhodos gepackt, euch meine kleinen Tipps und Tricks verraten und einen kleinen Eindruck meines derzeitigen Kleiderschrankinhalts gegeben.

Im Anschluss haben wir dann noch flott das Outfit geknipst, wofür ich in meine bequemen Chloé-Sandalen geschlüpft bin. Wer mag, kann mich in diesem Look nun gerne für seine Kreuzfahrt/Bootstour als Captain buchen. Die weisse Culotte aus dem vorigen Jahr von Helmut Lang macht’s ganz schnell möglich, hehe.

En detail trage ich eine Bluse von Zara, Ohrringe aus meinem Mexiko-Urlaub, eine Culotte von Helmut Lang und die Chloé-Sandalen.

Ahoi!

Marie

Das lange Wochenende hat sich für mich wie eine Ewigkeit angefühlt. Am Donnerstag ging es mit ASOS Beauty nach London, Freitag gab es eine Tour durch das HQ und Samstag und Sonntag hatte ich dann jede Menge Zeit, die Stadt zu erkunden. Leider wurde der Aufenthalt durch den Terroranschlag von einer auf die andere Sekunde vom Urlaubsspaß zum bitteren Ernst. Ich fühle mit den Opfern und Angehörigen, aber gerade jetzt habe ich nochmal ein ganz neues Bewusstsein dafür, wie viel Glück ich mit meinem Leben habe und genieße jede Sekunde.

In diesem Sinne: Passt gut auf euch und eure Liebsten auf und versucht jedes schöne Ereignis vollstens zu genießen! Ich nehme mir das jeden Morgen aufs Neue vor…

… und habe es am Montag dann gleich umgesetzt: mit einem Roadtrip nach Potsdam und ins Schloss Sanssouci – in den letzten Tagen bin ich damit jeden Tag knapp 12-15km gelaufen. Und habe die Nacht wie wild von Marie Antoinette und Schlössern geträumt.

Bluse: Zara (alt, Alternative hier), Jeans: Vintage Levi’s, Korbtasche: via The Goods (ähnlich hier), Espadrilles: Castaner, Sonnenbrille: Ray Ban

Yildiz

Für die Feiertage war eigentlich ein Shopping-Weekend mit Marie in London geplant. Vintage-Läden abklappern, Topshop leer räumen, Pub-Hopping und Sandwich-Tasting bei Pret A Manger standen auf der Agenda. Dass ich dann Freitagabend wieder bei mir zu Hause auf dem Sofa sitze, war natürlich nicht Sache des Plans. Nachdem ich zwei Stunden im Flugzeug festgesessen hatte, wurde der Flug letztendlich gecancelt ohne Aussicht auf einen Alternativflug in nächster Zeit und Marie alleine in London unter den aktuellen Umständen – Fail-Weekend olé. Da blieben mir heute Morgen nur mein neues Glitzer-Shirt und die Vorfreude auf einen gemeinsamen Städte-Trip in der Zukunft!

T-Shirt: & Other Stories (ähnlich hier), Jeans: Topshop, Schuhe: Converse, Sonnenbrille: Ray Ban, Tasche: Balenciaga

Von Marie

Der erste Satz, wenn mich Leute kennenlernen ist: „Das ist aber selten.“ Ja, ich bin ein seltenes Exemplar: Berliner Eltern, Berliner Blut, Berliner Göre. Tatsächlich bin ich so sehr mit der Hauptstadt verbunden, dass ich meinem Kiez in Schöneberg seit über 20 Jahren die Treue halte und noch nie von hier weggezogen bin – und auch nicht dran denke. Und obwohl wir Schöneberger zwar sehr viel von Bio-Supermärkten und esoterischen Edelsteinläden halten, gibt es hier auch das ganz große Mode-Paradies: das KaDeWe. Der Tempel des Shoppings und der Ersatzkindergarten für meine Eltern, sozusagen das Småland bei Ikea für mich (andere Kinder haben dort ihren ersten Wutanfall, ich schmiss mich in voller Rage im Atrium des KaDeWe auf den Boden und weigerte mich zu gehen). Kein Wunder also, dass Mode und ich nie wirklich Berührungsängste hatten.

Spätestens seit der Oberstufe, in der ich – dank Blair Waldorfs Inspiration aus Gossip Girl (ja, das war meine Serie zusammen mit Gilmore Girls) – die Schule nie ohne Haarreif, Fascinator oder eine gemusterte Strumpfhose betrat, hatte auch mein Umfeld begriffen: Marie macht was mit Mode. Und weil ich damit in meinem katholischen "Elite-Gymnasium" so ziemlich die Einzige war, suchte ich meine Verbündeten 2011 woanders: im Internet. Auf meinem Blog Style by Marie. Und so begann meine modische Laufbahn.

Noch mehr Gleichgesinnte und vor allem Freunde fand ich auf der Akademie für Mode & Design in Berlin, bei der ich 2013 meine Ausbildung in Modejournalismus und Medienkommunikation startete. Was für mich seit der 1. Klasse klar war, nämlich das Schreiben mein Ding ist, wurde jetzt zu meinem Beruf: Journalistin. (Denn ja Oma, es gibt noch etwas anderes als Modedesignerin). Dank meines Blogs und einem Praktikum bei der Harper’s Bazaar Germany in der Online-Redaktion blieb ich auch dem Internet und dem Online-Journalismus treu. Und ratet mal, wo ich jetzt bin: Genau, bei Journelles, dem Blogazine, was alle meine Leidenschaften verbindet: Bloggen, Schreiben, online sein – zusammen mit euch!

Kommentare (12) anzeigen

12 Antworten auf „Office Gear: Team Journelles wears #15“

Ich liebe (!!!) dein Outfit Jessie! Erwachsen (im allerbesten Sinn des Wortes!) und in meinen Augen absolut nicht verkleidet, sondern besonders genug um direkt zu sehen, dass du tagtäglich mit Mode zu tun UND vor allem Spaß daran hast.

Liebe Jessie,
fabelhaftes Outfit!
Darf ich eine dumme Frage stellen? Ist die Bluse von Zara evtl. andersherum angezogen als bei Zara abgebildet? Tolle Culotte! Könnte ich sie mir nur leisten :(((
Ich wünsch euch einen wundervollen Urlaub auf Rhodos!

Jessie, dein Outfit ist superschön und die Bluse steht dir fabelhaft! Habe gesehen, dass es die auch in Blau gibt, was für mich besser wäre. Eine Frage: Bekommt man da auch noch gut eine Jacke / einen Blazer drüber, ohne dass die Ärmel zu Knautschwürsten werden?

Dankeschön! Eine Jacke mit engen Ärmeln wird schwierig, aber etwas weiter geschnitten ist kein Problem, da habe ich auch schon meinen karierten Blazer drüber getragen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.