Office Gear: Team Journelles wears #13

März, Klappe die Dritte!

Jessie

Neue Woche, neues Glück! Ich bin noch nicht ganz überzeugt, aber ich spüre, dass es so langsam bergauf geht. Mit allem. Dem Wetter, den Pläne schmieden, der Inspiration, der Motivation. Die Batterie ist noch nicht ganz aufgeladen, aber ich merke doch sehr, wie gut mir ein ganzes Wochenende mit Sonnenstrahlen und an der frischen Luft getan hat, ohne am Rechner zu sitzen und Sorgenfalten zu züchten angesichts diverser Deadlines. Wir haben wunderbare Familienzeit genossen, waren im Zoo, lecker essen, ein wenig shoppen im KaDeWe, auf dem Winterfeldtplatz-Markt und haben Schöneberg ausgiebig erkundet.

Denn das macht man dann doch viel zu selten: Aus seinem eigenen Kiez rauszufahren und offen für Neues zu sein. Tat so gut! Krönender Abschluss: Um 22 Uhr ins Bett zu gehen, damit wir die Woche vor Ostern ordentlich durchpowern können. Zahlreiche Meetings an diesem grauen Montag später zeigte sich, dass neun Stunden Schlaf (ohne Unterbrechung – Levi, du braves Kind!) Wunder bewirken können. Danke, lieber Körper, so langsam vertraue ich dir wieder.

Hose: Stella McCartney und einige Jahre alt (ähnlich hier), Sneaker: Céline (ähnlich hier), Top: H&M (ähnlich hier), Denim-Jacke: Closed (die Kollektion mit Girbaud Kollektion Edition 1 launcht diese Woche! Es handelt sich um ein PR-Sample) (ähnlich hier), Tasche: Gucci Dyonisus (oldie but goldie!), Sonnenbrille: Vogue Eyewear x Gigi Hadid

 

Charlotte

Nach einem Wochenende im Berliner Umland starte ich den Montag mit einem Meeting-Marathon. Große Projekte müssen abgestimmt werden und wir schmieden fleißig Pläne für ein Mammut-Projekt im Sommer. So ist vor Ostern nochmal eine ordentliche Portion Power und Zeitmanagement gefragt und ich vergeude keine lange Zeit damit, mir Gedanken über mein Outfit zu machen. Mein Look fällt entsprechend easy aus: heller Strickpullover, bestickte Jeans und Chucks lagen im Schrank ganz oben.

Mein Outfit:

Parker: Kings of Indigo (ähnlich hier), Pullover: Mango (ähnlich hier), Jeans: Anine Bing (ähnlich hier), Sneaker: Converse

Yildiz

Die letzte Woche war echt etwas Besonderes: Für drei Tage bin ich mal ein wenig aus meinem Berliner Alltag rausgekommen, in den Flieger gestiegen und im wunderschönen Bologna gelandet. Was soll ich sagen, ich kann es wirklich nur jedes Mal aufs Neue empfehlen: Alleine Reisen tut einfach so gut!

Natürlich bin ich auch gerne mit meinen Liebsten unterwegs, aber ein paar Tage für sich zu sein hat auch etwas und empfinde ich als absolut wichtig. Und das nicht nur, weil man seinen Bedürfnissen und Wünschen nachgehen kann und seine Zeit so einplant, wie man das möchte, man ist auch viel offener den Menschen gegenüber und freut sich über neue Kontakte.

So habe ich die liebe Lena in Bologna kennengelernt, die mich netterweise durch ihre aktuelle Heimat geführt hat. Aperol Spritz stand natürlich auch auf der To-Do-Liste und der ein oder andere Fund im Secondhand-Geschäft wurde eingetütet.

Generell war ich ganz hin und weg von der Stadt: Das Licht war der Wahnsinn, fast magisch und die rot-orangefarbenen Gebäude so schön, dass meine Fotos gar nicht der Realität gerecht werden können. Die Menschen sind unfassbar herzlich und von dem Essen brauche ich erst gar nicht anzufangen. Ihr merkt es, ich kann euch einen Ausflug in die norditalienische Stadt wirklich nur ans Herz legen!

Mantel: Vintage (ähnlich hier), Pullover: Vintage (ähnlich hier), Jeans: Levi’s via Neuzwei (ähnlich hier), Schuhe: Bimba y Lola (ähnlich hier)

Marlene

Juhu! Die Sonne lässt sich immer häufiger blicken. Für mich Grund genug die ersten Sommerkleidchen herauszukramen und einfach schon mal Probe zu tragen. Denn eh man sich versieht, ist alles grün. Hey Winter, deine Tage sind gezählt!

Genau so experimentierfreudig bin ich auch beim Koffer packen für die Feiertage gewesen. Mal schauen, ob das gut geht. Ansonsten muss ich mich im Kleiderschrank meiner Schwester bedienen. Bis dahin halte ich mich brav an meine Style Challenge und trage weiterhin Kleid über Hose.

Mantel: Secondhand (ähnlich hier), Pullover: JOUUR., Kleid: Benetton (ähnlich hier), Hose: J Brand (ähnlich hier), Schuhe: Walter Bauer (ähnlich hier), Tasche: Prada (ähnlich hier)

Pia

Gut ausgeschlafen nach einem ruhigen und sonnigen Sonntag zu Hause in Berlin, fühle ich mich startklar für die kurze Pre-Oster-Woche. Mein Montag startet diese Woche mit ungewöhnlich vielen Meetings. Die nächsten Tage sind sehr voll gepackt. Ab Donnerstag heißt es nämlich wieder: Urlaub! Diesmal zwar in Berlin, aber mit Besuch von meinen Liebsten, feiern wir den Geburtstag einer Freundin und das direkt über mehrere Tage. Ganz bequem trage ich heute unsere JOUUR. Sweatpants, ein geliehenes weißes Männerhemd und schwarzen Turtleneck. Heute kommt man in Berlin schon ohne dicke Winterjacke aus, die Sonne lässt sich zwar bisher nicht blicken, dafür haben wir jedoch angenehme 7°C.

Jacke: Cos (ähnlich hier), Pullover: H&M Trend (ähnlich hier), Hemd: geliehen (ähnlich hier), Sweatpants: JOUUR.Schuhe: Hugo Boss (ähnlich hier), Tasche: Hugo Boss (ähnlich hier), Schal: J. Crew (ähnlich hier)

Alle Fotos: Julia Novy

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Office Gear: Team Journelles wears #13“

Sehr coole Idee mit den verschiedenen Office Looks! Und da sind wirklich nur super schöne Outfits dabei.
Habt ein schönes Osterwochenende!

Liebe Grüße
Kim 🙂

Marlenes Muschelohrringe sind ganz herzig! Woher sind sie denn? Hatte sie vor Wochen entdeckt, aber doch wieder aus den Augen verloren! Habt einen schönen entspannten Montag und erfreut uns weiter mit euren Looks:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.