#NYFW: Die Spitzenlooks von Self-Portrait

Achtung, Doppeltes-Lottchen-Gefahr! Wer dieses Jahr auf einer Hochzeit war, der lief schnell Gefahr seinen Kleider-Zwilling zu treffen. Schuld daran ist Self-Portrait. Das Label, das 2013 von Han Chong gelauncht wurde, ist im Moment der Klassiker, wenn es um Cocktail-Hours, Dinner-Dates und eben Wedding-Guest-Outfits geht. Kein Wunder also, dass auf der New York Fashion Week alle Augen auf das Label mit Spitzen-Garantie gerichtet waren.

journelles-self-portrait-new-york-fashion-spring-summer-2017-lace-spitze
Fotos via vogue.com

Und unsere gespannten Augen wurden nicht enttäuscht, auf Self-Portrait ist doch einfach immer Verlass: Zarte Spitzenkleider im angesagten Off-Shoulder Look (weiterhin DER Trend für den nächsten Sommer), dezente Sternenmuster und lässige Overalls – Designer Han Chong kombiniert mühelos aktuelle Trends mit der Signature-Lochspitze des Labels. Da können die nächsten Hochzeiten im Sommer kommen! Und leider können wir euch nicht garantieren, dass es keine Kleid-Zwillinge geben wird, denn außer uns finden sich bestimmt noch viele andere Lace-Liebhaber, so wie Aimee von Song of Style oder It-Girl Irene Kim:

 

Wer nicht bis nächsten Sommer warten kann – denn erst da hängen die neuen Entwürfe von Self-Portrait in den Läden – der kann jetzt schon in den Onlineshops für die letzten Spätsommer-Hochzeiten und Events zuschlagen. Denn eines haben die Kleider jetzt schon bewiesen: Sie sind zeitlos und von daher immer eine gute Investition.

Das sind unsere aktuellen Favoriten von Self-Portrait:

 

Was uns für den nächsten Sommer überraschte? Self-Portrait schafft es auch ganz ohne Spitze in unseren Kleiderschrank.

journelles-self-portrait-runway-spring-summer-2017-nyfw-spitzenlos

Auch hier bewies Designer Han Chong einmal mehr sein Trendgespür: Mit Rüschendetails, Lackleder und asymmetrischen Schnitten wirkt das Label zwar weniger verspielt, dafür aber auch cleaner und erwachsener. Der See-Through-Pullover mit Streifen und Rüschen steht für den nächsten Sommer jedenfalls ganz oben auf unserer Wunschliste!

(Fotos Runway Header: Vogue.com)

Kommentare

  1. So schön ich das Azzaela Kleid auch bei anderen fand, als ich es bestellte und anprobierte stellte ich fest, dass es oben für eine Hochzeit bei einer Bh Größe ab B- Körbchen zu offen war, in der Hüfte breiter machte und mit flachen Schuhen bei einer Größe von1,73 die Beine optisch verkürzt. Schade da die Kleider insgesamt wirkl schön sind aber für Hochzeiten meist doch etwas zu freizügig.

  2. Ich liebe die Kleider und war ganz entzückt als ich letztens (wie kann es anders sein) eine Hochzeitsgast im Kleid sah….Da sollte man wohl gern mal investieren.

    Liebst,

    Madlén Bohéme

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein