New York Fashion Week SS2016: Die Highlights vom ersten Wochenende

Während wir am Wochenende auf dem Lollapalooza Festival getanzt haben, wurden auf der Fashion Week New York die Kollektionen für Sommer 2016 gezeigt. Zwischen Dog Blood, Beatsteaks und Martin Garrix haben wir immer mal einen Blick auf Instagram geworfen, um zu schauen, was bei Victoria Beckham, Altuzarra und Givenchy passiert. FOMO – „fear of missing“ out

Während wir am Wochenende auf dem Lollapalooza Festival getanzt haben, wurden auf der Fashion Week New York die Kollektionen für Sommer 2016 gezeigt.

Zwischen Dog Blood, Beatsteaks und Martin Garrix haben wir immer mal einen Blick auf Instagram geworfen, um zu schauen, was bei Victoria Beckham, Altuzarra und Givenchy passiert. FOMO – „fear of missing“ out nennt man das. Die Angst etwas zu verpassen ist in dem Fall berechtigt: Es gilt eine ganze Menge aufzuholen, denn es waren wirklich viele Highlights dabei!

Hier ist ein Rundumschlag vom ersten #NYFW-Wochenende:


Größter Promi-Auflauf: Givenchy

Riccardo Tisci zeigte erstmals in New York und widmete die Kollektion den Opfern von 9/11. Zu den prominenten Gästen gehörten Musen wie Julia Roberts, Liv Tyler (siehe Header), Uma Thurman, Nicki Minaj, Courtney Love und natürlich Kimye. Ohne die beiden läuft nichts: Die Show startete eine Stunde mit Verspätung, weil die Herrschaften noch nicht da waren. Auf dem Laufsteg: Mariacarla Boscono, Candice Swanepoel, Jamie Bochert, Raquel Zimmermann und Kendall Jenner.


Topmodels & 70ties Vibe bei Diane von Furstenberg

Karlie Kloss, Lily Aldridge, Irina Shayk, Kendall Jenner, Gigi und Bella Hadid – alle heißen Girls liefen für DVF. Die Designerin feierte mit ihrer Kollektion eine Hommage an das Studio 54 und damit auch an ihr jüngeres Ich, immerhin zählte sie damals zu der Entourage von Andy Warhol.  

Ein von DVF (@dvf) gepostetes Foto am

 

Happy Birthday, Alexander Wang!

Der New Yorker Designer feierte das 10-jährige Bestehen seines Labels mit einer Kollektion, bei der sowohl die für ihn typischen Sportswear-Elemente als auch eine dicke Ladung 90ties im Vordergrund stehen. In der Front Row: Kanye West samt Schwägerin sowie Lady Gaga mit kurzem Pony. Bei der anschließenden Aftershow-Party flogen die Löcher aus dem Käse: Hooter-Girls servierten Mini-Burger, es gab Jello Shots und Poledance, während Lil Wayne und Ludacris für die musikalische Unterhaltung sorgten.


Taschentrend bei Victoria Beckham

Die Britin zeigte eine starke, aber auch entspannte Kollektion: Karierte und weiße Sommerkleider, Surfer-Prints und marokkanische Schlappen, die uns schon bei The Row aufgefallen sind. Hingucker war die übergroße Half Moon Bag, siehe Headerfoto. Die neue Muse von Victoria Beckham: die 17-jährige Peyton Knight.


Matte rote Lippen bei Jason Wu

Der schönste Beauty-Look stammt von Jason Wu: Der Designer schickte seine Models mit klassischen Ballettfrisuren und matten roten Lippen auf den Laufsteg. Bei Victoria Beckham sahen die Models ähnlich aus. Den „No Make-up Look“ merken wir uns also schon mal für den nächsten Sommer vor!

Jason Wu Frühjahr/Sommer 2016
Jason Wu Frühjahr/Sommer 2016 (Foto: Facebook/Jason Wu)


Best of Streetstyle

Die besten Fotos schießt für unsere Begriffe Phil Oh aka Mr. Streetpepper für Vogue.com: Er hat einfach das beste Auge für wirklich gute Looks und fotografiert nicht nur Outfits, bei denen es  nur darum geht, mit teuren Marken und den richtigen It-Pieces die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Hier geht’s zur aktuellen Galerie.

Streetstyle New York Fashion Week
Streetstyle New York Fashion Week (Foto: Phil Oh für vogue.com)
Streetstyle New York Fashion Week
Streetstyle New York Fashion Week (Foto: Phil Oh für vogue.com)

(Header: instagram.com/victoriabeckham, alexanderwangny, voguemagazine, vogue.com)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „New York Fashion Week SS2016: Die Highlights vom ersten Wochenende“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007
den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.