November: 7 little things

Der November wird noch mal so richtig bunt; ich verreise viel, drehe, der Journelles-Designerflohmarkt steht an – beste Voraussetzungen also, die Winteranzeichen zu vedrängen! Und für meine 7 little things habe ich eine blau/weinrote Tüte gemischt… Im Uhrzeigersinn: Die Glasglocke habe ich überall gesucht und schliesslich im Voo Store gefunden. Ob man sie dort regulär

Der November wird noch mal so richtig bunt; ich verreise viel, drehe, der Journelles-Designerflohmarkt steht an – beste Voraussetzungen also, die Winteranzeichen zu vedrängen! Und für meine 7 little things habe ich eine blau/weinrote Tüte gemischt…

Im Uhrzeigersinn:

  1. Die Glasglocke habe ich überall gesucht und schliesslich im Voo Store gefunden. Ob man sie dort regulär kaufen kann, weiss ich gar nicht. Aber ich habe lange gebettelt! Was noch fehlt: eine gute passende Dekoidee!
  2. Die Sonnenbrille war ein erneuter Superfund bei Vestiaire Collective, denn es ist ein aktuelles Céline-Modell, das ich für 1/3 des Originalpreises aus zweiter Hand erstanden habe. Zustand: ungetragen! Hach.
  3. Die blaue Cashmere-Mütze ist von COS. Ich kaufe sie seit mehreren Jahren und habe nun um ein blaues Modell ergänzt. Schlichtweg die besten Mützen!
  4. Die Clutch von Céline kennt ihr schon. Zusammen mit der Sonnenbrille werde ich das Ensemble an jedem sonnigen Wintertag ausführen!
  5. Diesen tollen Nagellack von Rococo habe ich von Hanna geschenkt bekommen. Die Farbe „Brocade Creme“ ist der Knüller und bei Niche Beauty erhältlich!
  6. Ich liebe Krimibücher und mein Lieblingsautor ist derzeit Jussi Adler Olsen mit seiner Reihe um den Kommissar Carl Morck. Endlich ist Teil 5 erschienen: Erwartung.
  7. Am Wochenende habe ich die Maske Swiss Ionin von Mia Pharm getestet und muss (trotz zwischenzeitlichem Freeze-Status meines Gesichts) eine unbedingte Empfehlung aussprechen. Meine Haut ist jetzt noch weich, ausserdem ist die Schweizer Hautpflege mit Mineralsalzen und Naturwirkstoffen toll gegen leichte Hautunreinheiten. Kein Schnäppchen, aber ihr dürft euch freuen: Wird in meinem Adventskalender verlost!
Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (7) anzeigen

7 Antworten auf „November: 7 little things“

Liebe Hanna, irgendwie schaffe ich es nicht, auf deinem Blog ein Kommentar zu hinterlassen. Deshalb nun auf diesem Wege eine Kurzzusammenfassung von dem, was ich dir auf foxy cheeks geschrieben habe:

1. neue Haare und Brille: ganz toll

2. Gratulation zum Blog-Relaunch-sehr gelungen

3. http://www.annaij.com/

Könnt mir vorstellen, dass dir dieser Schmuck auch gut gefallen könnte!

4. Macht weiter so, du bist unglaublich nett uns sympathisch!

Liebe Charlotte, merci für alles! Hat aber geklappt, Kommentar ist da – ich schalte immer alles selber frei, außer man hat schon mal gepostet, dann gehts automatisch!

Juhu, danke Hanna für den Tipp. Ich suche auch schon länger eine Glasglocke!
Dieses Jahr habe ich mir meine erste Cashmere-Mütze von COS gekauft, ich denke, dass noch weitere Modelle folgen werden, wenn es nach mir gehen würde, wäre sie non-stop auf meinem Kopf.
Niche Beauty ist toll, dort habe ich erst letzte Woche zum ersten Mal bestellt und bin rundum zufrieden. 🙂
Schöne 7 little things, die du uns heute gezeigt hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.