Noch mehr schöne Loungewear für Zuhause #stayhomestaychic

Das Corona-Virus bleibt auch auf Journelles das Thema Nummer eins. Unser Team arbeitet seit etwas mehr als zwei Wochen im Homeoffice. Was vorher die Ausnahme war, wird nun zum Alltag. Daheim ist alles ein bisschen ander als im Büro. Niemand erwartet, dass man sich morgens fein macht und im schicken Outfit auf das Sofa oder an den Küchentisch setzt. Damit man beim Skype Call oder Zoom-Meeting mit den Kollegen trotzdem einen guten Eindruck macht, brauen wir eine modische Zwischenlösung.

Vorhang auf für den bequemen Zweiteiler: Dem Athleisure Trend sei Dank, halten stylishe Jogginganzüge und bequeme Loungewear jetzt Einzug in unsere Garderobe – und die kann sich sehen lassen! Jessie ist bereits ein großer Fan und präsentierte euch in den vergangenen Wochen immer mal wieder ihre Favoriten, darunter zum Beispiel dieses kuschelige Modell mit Pullover und der passenden Strickhose von Edited.

Wir bleiben dem von uns ins Leben gerufenen Hashtag #stayhomestaychic treu und freuen uns riesig, dass so viele von euch bei der Aktion mitgemacht haben. Mehr als 1.200 Journelles-LeserInnen haben ihre schönsten Homeoffice-Looks bereits auf Instagram geteilt, und damit nicht genug! Postet weiter fleißig eure besten Outfits und lasst euch von den Ideen der anderen inspirieren. Wir haben auf diese Weise schon das ein oder andere Teil entdeckt und geshoppt, aber auch neue Kontakte geknüpft.

Wichtig ist jetzt, dass wir bei all den negativen Gedanken und Information rund um die Corona-Krise nicht vergessen dürfen, uns die guten und schönen Dinge immer wieder ins Bewusstsein zu rufen. Und was gäbe es Schöneres als ein bisschen Shopping-Inspiration? Unsere Lieblings-Loungewear und sportlichen Styles haben wir deshalb hier für euch zusammengestellt.

Bunt, bunter, Pangaia:

Stilikonen wie Miroslava Duma und Danielle Bernstein von We Wore What machen es vor und tragen jetzt den angesagtesten Jogger der Stunde. Der coole Zweiteiler stammt aus der „Seven Pop Colours“-Kollektion von Pangaia und wurde nicht nur aus recycelten Materialen hergestellt, sondern auch umweltfreundlich gefärbt. Die Mission der Marke ist es, moderne Technologien und Materialen zu nutzen, um Textilinnovationen zu kreieren und sich somit für mehr Nachhaltigkeit in der Modeindustrie einzusetzen. Na, wenn das mal keine gute Laune macht!

#supportyourlocals mit 10k:

Auch das Berliner Label 10k überzeugt mit sportlicher Looks, die sich nach Corona auch außerhalb des Homeoffice sehen lassen können. Gegründet wurde die Marke 2019 von einem Kollektiv von Kreativen mit dem Ziel, qualitativ hochwertige Styles auf nachhaltige Weise zu produzieren und preislich fair anzubieten. Das Konzept scheint aufzugehen, denn auf Instagram zählt das Brand schon jetzt eine große Fangemeinde.

Ein besonderer Clou sind die Unisex-Designs aus 100 Prozent Bio-Baumwolle, bezogen aus den USA und der Türkei. Alle Produkte von 10k werden nach dem Oekotex® 100 Standard 100 hergestellt. Zu Jessies Favoriten gehören dieser Hoodie zur passenden Hose in Beige oder Grau – welche Farbe gefällt euch am besten?

Eine Auswahl unserer Lieblings-Loungewear und sportlichen Styles für jeden Geldbeutel haben wir hier für euch zusammengestellt. Kommentiert gerne, was eure Favoriten sind und wie ihr den Look Homoffice-tauglich stylen würdet!

Und nicht vergessen: Auf Instagram featuren wir regelmäßig unsere Highlights aus unserer #stayhomestaychic-Challenge. Macht mit!

Budget (bis 150 Euro):

Luxus (ab 150 Euro):

Bilder via Instagram und Jessie.

Text von Katharina Hogenkamp

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein