Die News! Getting ready for Spring, eine Aktion gegen Diskriminierung im Netz & die Scarf Story inspiriert von Jackie Kennedy

Man hatte das Gefühl, die Modewelt würde sich ganz plötzlich langsamer drehen. Fast stillstehen. Denn in der Mode gibt es selten News, die einen so erschüttern und mitnehmen – wie die über Karl Lagerfelds Tod. Der Modedesigner ist gestern im Alter von 85 Jahren in Paris gestorben. Unseren Nachruf zur Modelegende findet ihr hier.

Hierzu einen angemessenen Übergang zu finden, ist heikel. Daher kommen hier unsere News der Woche:

Durch die rosarote Brille: Mykita SS2019

Man nehme: eine Handvoll schöner Menschen, ein cooles Brillenlabel und einen britischen Fotografen, der ganz genau weiß, wie er all das in Szene setzen soll. Die Rede ist von dem neuen Lookbook aus dem Hause Mykita, festgehalten von Mark Borthwick, der uns gemeinsam mit seiner Tochter und Künstlerkollegin Bibi Cornejo-Borthwick auf eine Reise zu den Karibischen Inseln entführt.

Mit dabei: seine Familie, engsten Freunde und deren Partner. Das Ergebnis? Eine entspannte Kampagne, die uns zeigt, wo wir auch gerne sein wollen: im Urlaub! Unser Favorit? Die rote Sonnenbrille „Gapi“.

Was sonst noch in unserem Warenkorb landen würde?

All lights on you!

Wenn es um Make-up geht, setzen wir meist auf das Nötigste: Wimperntusche, Puder und der Lippenstift wird wenn dann nur abends aufgetragen, wobei wir den auch häufig vergessen. Dabei kann Make-up so toll sein – und damit sind nicht nur die kleinen Helfer, die Unreinheiten kaschieren, gemeint, sondern gekonnte Handgriffe und auffällige Beauty-Produkte, die uns Spaß machen sollen.

Bester Beweis: Die neue Beauty-Kampagne von &Other Stories unter dem Motto „Homage to Hollywood“, die den klassischen Filmstar-Beauty-Look neu interpretiert.

Ab sofort hier sowie in Geschäften vor Ort erhältlich.

Getting ready for Spring: Topshop SS2019

Steckten wir gerade noch knöcheltief im Winter, scheint es jetzt erst einmal vorbei mit den grauen Stunden. Hier in Berlin ist der Frühling fast schon angekommen. Etwas zu plötzlich für unseren Geschmack, wenn man daran denkt, dass der Februar eigentlich ein Wintermonat sein sollte – und wir am Wochenende in T-Shirt und ohne Jacke vor die Tür gezogen sind. Stichwort: Klimaerwärmung!

Nichts desto trotz ist es Zeit die Übergangsjacken aus dem Kleiderschrank zu kramen; die ersten Midikleider mit kniehohen Boots tragen wir bald ohne Strumpfhose. Ganz in etwa so wie bei Topshop, die ganz frisch ihr neuestes Lookbook für den Frühling präsentieren. Die britische Modekette gibt uns sowohl mit langen Kleidern als auch mit farbenfrohen Tönen und unterschiedlichen Mustern einen Vorgeschmack auf die wärmeren Jahreszeiten.

Die neue Kollektion ist hier erhältlich.

80’s Vibes: Neues Model von Ace & Tate

Eine Prise Klassik, ein Hauch Eleganz und eine ordentliche Note 80er Jahre Vibes: Hello, Ace & Tate! Der niederländische Brillenmacher feiert das Revival der klassischen Pilotenbrille. Der Doppelsteg wird im neuen Design aufgegriffen, die Brillengläser erhalten neue Tönungen in Grün und Schwarz und das Gestell erscheint in Matt Schwarz und Satin Gold.

Zum Hintergrund: Das Amsterdamer Brillenlabel macht alles selbst – vom Entwurf, über die Produktion in Italien, bis hin zum Vertrieb. Es bleibt also alles unter einem Dach und somit kostet eine Brille 98 Euro. So auch das neue Modell, das ab sofort in allen Ace & Tate Shops sowie online erhältlich ist.

Gemeinsame Sache: Madame Schiffer und ba&sh

Was passiert, wenn ein Pariser Modelabel und ein Topmodel gemeinsame Sache machen und einige brandneue Teile von dem schönsten Export Deutschlands präsentiert werden? Claudia Schiffer ist das neue Kampagnengesicht für das französische Label ba&sh und hat aus der Frühjahrs- und Sommerkollektion ihre ganz persönlichen Lieblingslooks zusammengestellt, die beim Anziehen sofort an Eis, Paris-Urlaub und die schönsten Sonnenstunden erinnern.

Clap for Crap – Aktion gegen Diskriminierung im Netz

Das Netz ist voll von Rassismus, Sexismus und Homophobie. Und nicht nur dort: Auch in Deutschland wird Fremdenfeindlichkeit gerade zur Normalität. Es findet immer mehr Akzeptanz, wenn Herkunft, Religion, Sexualität oder Geschlecht zum Anlass genommen werden, Anderen zu misstrauen und über sie schlecht sprechen.

Aus diesem Grund hat die Friedrich-Naumann-Stiftung die Initiative „Clap for Crap“ gestartet: Bei der Kampagne geht es darum, wie wir reagieren können, wenn wir Alltagsrassismus oder -sexismus begegnen. Viele scheuen in solchen Situationen meist die Konfrontation oder haben gar keine Lust, sich in eine Grundsatzdiskussion zu begeben. Manchmal fehlen einem auch einfach die Worte. Anstatt einer Nicht-Reaktion schlägt die Kampagne vor, mit einem „slow clap“ zu antworten – einer Art ironischer Beifall.

Die Scarf Story inspiriert von Jacky O.

Egal, was die wohl einflussreichsten Designer der Gegenwart auch aus ihrem ziemlich talentierten Ärmchen schütteln – auf die Perlen-Handtasche, den Blazer im Hourglass-Stil, Ugly Sneaker oder die so sehr geliebten Animal-Prints folgt ein weiterer Hype. Seit vergangenem Sommer ist das zarte Seidentuch dran. Egal ob als Kopftuch, Bandeau, Taschendetails oder ganz klassisch am Hals – das Tuch hübscht jeden Look auf.

Passend dazu hat nun das niederländische Label Rika Studios seine aller erste Tuchkollektion gelauncht, die von der ehemaligen First Lady Jackie O. inspiriert wurde.

Karl Lagerfeld & Olivia Palermo

Es hat einen üblen Beigeschmack über die vor wenigen Tagen verkündete Kooperation zu berichten {Fashionunited}: Karl Lagerfeld und Modeikone Olivia Palermo (ihr kennt sie vielleicht von der Reality-Serie „The City“ auf MTV) werden eine gemeinsame Kollektion herausbringen. Unter der Bezeichnung „Karl Lagerfeld styled by Olivia Palermo“ sollen fünf Pieces auf den Markt kommen.

Die Kapselkollektion soll ab Juni 2019 online erhältlich sein. Ob die gemeinsame Kollektion nun nach seinem Tod auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

ALLE BILDER VIA PR

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein