Die News! #BaguetteFriendsForever, neue Lookbooks, die Gewinner und schönsten Kleider der Mode-Oscars!

Ihr Lieben, es ist wieder Zeit für einen Rundumschlag in Sachen News, die wir für diese Ausgabe kurzerhand in Lookbook-Liebe umbenennen sollten. Denn dieses Mal haben wir unsere Mouse heiß geklickt und viele, viele Bilder gespeichert. Es gibt diese Woche also über reichlich Inspiration zu berichten, die nicht nur zum Träumen sondern Sofort-Nachmachen anregt.

Die Highlights in dieser Woche seht ihr hier:

Red Carpet: CFDA Awards

So wie der erste Montag im Mai von der MET-Gala geprägt war, wird der erste Montag im Juni von den CFDA-Awards oder auch den „Oscars of Fashion“ dominiert: eine hoch gehandelte Preisverleihung für Nachwuchsdesigner, die von dem Council of Fashion Designers of America und der amerikanischen Vogue ins Leben gerufen wurde.

Die großen Gewinner des Abends sind: Brandon Maxwell, der den Preis „Womenswear Designer of the Year“ gewonnen hat, Ashley Olsen and Mary-Kate Olsen für The Row, die (verdient!) als „Accessory Designer of the Year“ ausgezeichnet wurden, und Jennifer Lopez, die den Fashion Icon Award abgestaubt hat. Rick Owens wurde mit dem Preis „Menswear Designer of the Year“ ausgezeichnet. Alle Gewinner findet ihr hier.

Die schönsten Looks haben wir für euch zusammengestellt:

Gigi Hadid trägt einen Look von Off-White. Daneben ist Virgil Abloh, der Designer des Labels sowie Kreativdirektor bei Louis Vuitton.

Ashley und Mary-Kate kamen in ihren eigenen Entwürfen von The Row.

Jennifer Lopez‘ Outfit ist von Ralph Lauren.

#BaguetteFriendsForever: Emma Roberts und Amanda Seyfried

Wir wissen ja: Fendi feiert das Revival der legendären Baguette mit einer Kurzfilmreihe. Nach den drei bereits veröffentlichten Movies dreht es sich in der neuen #BaguetteFriendsForever-Episode um die Freundinnen/Schauspielerinnen Emma Roberts und Amanda Seyfried. Der vierte Teil wurde im Baguette Dream Room in Fendis New Yorker Boutique gedreht.

Der Film wird Ende Juli veröffentlicht!

Desert Dreams: Belize Pre-Fall 19/20

Seit 2017 kreiert Belize mitunter die schönsten Kleider, erfüllt Leinen-Träume und liefert Saison für Saison ganz besondere Kreationen für uns. Jetzt kredenzt uns das deutsch-britische Label mit der Pre-Fall Kollektion eine Kollektion, die sich mit fernen Destinationen beschäftigt: Die beiden Designerinnen ließen sich von Nordafrika und Indien inspirieren.

Das Ergebnis sind sanfte und zarte Silhouetten, üppiges Seidensatin, Leinen in Schokoladenfarben, Wüstentöne, Denimnuancen und mutige Prints. Die Pre-Fall’19/20 Kollektion ist ab sofort hier exklusiv auf Matchesfashion.com erhältlich.

Joseph SS20: Layering par excellence!

Eines ist euch ganz sicher nicht entgangen: Das britische Label Joseph ist auf Journelles seit einigen Jahren im Dauereinsatz. Jessie trägt ihre Sonnenbrille ständig, in Kerstins ehemaligen JOURlooks ist häufig ein Teil des Labels mit dabei und in unseren News stellen wir euch fleißig jedes neue Lookbook der Marke vor.

Der Ursprung des Gründers Joseph Ettedgui (die britische Marke existiert bereits seit 1972) diente als Inspiration und setzte den Grundstein für die kommende Kollektion SS20, in der sich der nomadische Einfluss in der Farbpalette, Herstellung und dem Stil widerspiegelt. Basics at its best!

H&M und Love Stories machen wieder gemeinsame Sache

Was wären unsere LiebLinks ohne neueste Inspirationen aus dem Hause H&M? Richtig, irgendwie unvollständig. Aber keine Sorge, ihr werdet nicht enttäuscht, denn die Modekette schließt sich zum zweiten Mal mit der niederländischen Marke Love Stories zusammen und launcht nächste Woche eine gemeinsame Swimwear-Kollektion, die genauso verspielt wie die Lingerie des Labels ist: Bonbon-Farben, romantische Prints und sportliche Schnitte. Na, wer wird schwach?

Die Love Stories Swimclub x H&M-Kollektion ist ab dem 13. Juni 2019 in ausgewählten Geschäften und online erhältlich.

SHOPPING PRO TIPP:

In manchen Onlineshops hat bereits der Sale gestartet – yey!

Beauty-News: 25 Jahre Viva Glam!

Viva Glam der Kosmetikmarke MAC wird 25 Jahre alt und feiert sein Jubiläum mit einem dicken Scheck im Wert von 25.000 Dollar, der an die Berliner Aids-Hilfe gespendet wird.

Zum Hintergrund: Viva Glam ist eine Stiftung, die 1994 zum Höhepunkt der HIV-Epidemie gegründet wurde und seither weltweit 500 Mio. Dollar für innovative HIV/ Aids-Programme und gemeinnützige Organisationen gespendet hat. Dabei gehen 100 Prozent des Verkaufspreises des Viva-Glam-Lippenstifts in entsprechende Stiftungen, um die Gesundheit und Rechte von Betroffenen aller Altersgruppen, aller Herkünfte und Geschlechter zu unterstützen.

Bild des Tages: Sorry I’m Late I didn’t want to come

Manch einer von euch wird es längst mitbekommen haben: Trump und First Lady Melania sind am Montag zu einer dreitägigen Staatsvisite im Vereinigten Königreich eingetroffen. Die Queen hat sich passend dazu in Schale geworfen und sich für das Haute-Couture-Kleid von Viktor & Rolf mit der Aufschrift „Sorry I’m Late I didn’t want to come“ entschieden, hehe.

Naja nicht ganz. Das Bild ist natürlich fake und eine Collage, fasst das Treffen der Staatsoberhäupter vielleicht dennoch ganz gut zusammen.

Die {Welt} hat über das Staatstreffen berichtet – inklusive Trumps‘ Faux-Pas und dem Plädoyer der Queen gegen seine Politik.

Pastel Mania: Bash launcht seine limitierte Capsule-Kollektion

Und noch ein Lookbook aus unserem Journelles-Kosmos: Bash Paris widmet sich mit seiner neuesten Capsule Kollektion der Freiheit und Einzigartigkeit. Entstanden ist eine Kollektion mit einer Pastellpalette auf zeitlosen, essentiellen Stücken, die durch ein besonders cooles Accessoires ergänzt wird: eine Gürteltasche aus camelfarbenem Leder.

Die Kollektion ist nur online erhältlich.

Alle Bilder via PR

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein