New York: Im Atelier von Mansur Gavriel

Manchmal dauert es Jahre, bis ein Label etabliert ist. Und manchmal geht alles so flott, dass die Wartelisten nur knapp zwei Jahre nach der Gründung endlos lang sind. Floriana und Rachel haben ihr Taschenlabel Mansur Gavriel im April 2012 gegründet, dann rund ein Jahr lang an ihrem Produkt gefeilt und sind im Sommer vergangenen Jahres im Markt gestartet. Ihre Bucket Bags aus Leder sind Minimalismus und Luxus pur – ich bin meiner Tasche ab Minute 1 verfallen und beobachte seither jeden Schritt des Duos. Nicht zuletzt, weil Floriana Deutsche ist, inzwischen aber in New York wohnt.

Seit wenigen Monaten haben die Designerinnen ein 1-Raum-Atelier in Soho, arbeiten dort an den neuen Kollektionen und bauen ihr Vertriebssystem aus. In Deutschland sollen schon bald einige Stores die Taschen führen! Ich habe Mansur Gavriel in ihrem Atelier besucht und einen Blick auf die neuen Produkte geworfen.

Neu sind die Rucksäcke und Clutches, ausserdem wird demnächst Kalbsleder in diversen Farben angeboten. Ich habe bereits jetzt das Rosa ins Auge gefasst. Oder doch die Mini Bucket Bag in Navy?

 

Sobald neue Stores confirmed sind, geben wir euch hier natürlich Bescheid.

 

Kommentare

  1. Sarah Khurshid sagte am

    die rücksäcke sind ja der hammer. den rosa shopper fand ich aber schon bei instagram zum dahinschmelzen.

  2. Die Taschen sind wirklich traumschön und ich freue mich schon darauf mir demnächst vielleicht eine zu schnappen! 🙂

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein