Neu in den Onlineshops: Boho, Miniröcke und oh so 70s Kram!

70er, Spitze, Boho-Feeling: Bei den Neuankünften in den Onlineshops träumt man schon Ende Januar vom Sommer, lauen Nächten und Strandurlaub. In folgende Auswahl habe ich mich schon jetzt verknallt! Set aus zwei vergoldeten Armbändern mit Perlen, Knochen und anderen Steinen von Isabel Marant Verziertes Minikleid aus Tüll von Needle & Thread Schlagjeans von Topshop Minirock aus Stretchdenim

70er, Spitze, Boho-Feeling: Bei den Neuankünften in den Onlineshops träumt man schon Ende Januar vom Sommer, lauen Nächten und Strandurlaub. In folgende Auswahl habe ich mich schon jetzt verknallt!

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (10) anzeigen

10 Antworten auf „Neu in den Onlineshops: Boho, Miniröcke und oh so 70s Kram!“

Es passt jetzt vllt nicht ganz unter diesen Post hier, aber ich wollte mal fragen, ob es nicht so wie früher auch mal wieder günstigere Sachen es schaffen hier Platz auf dem Blog zu bekommen. Fällt mir gerade bei Handtaschen auf. Du stellst hier nur noch Taschen vor, die meistens über 1000€ liegen. So viel würde ich niemals für eine Tasche ausgeben, aber dh nicht, dass ich kein Faible für Taschen habe. Für mich ist Mode halt nicht Alles und mein Geld investiere ich lieber in Reisen. Dennoch würde ich mich freuen, wenn hier auch mal wieder gerade bei Handtaschen und Schuhen günstigere Modelle vorgestellt werden würden..

Huhu Bine, ich variiere von Woche zu Woche, aber ich bleibe immer bei diesen schönen teuren Dingen kleben! 😉

Nehme ich mir hiermit aber nun vor, auch andere, günstigere Sachen vorzustellen. LG jessie

Ja das wäre schön. Teuer ist in meinen Augen auch nicht immer schöner. Freuen würde ich mich nicht nur über günstiger, sondern auch über eben wie es hier auch schon erwähnt wurde über Jungdesigner. Nicht immer dieser Einheitsbrei von Net-a-Porter & Co..
Liebe Grüße!

genau meine meinung. ich fürchte nur, das lässt sich nicht so ganz damit vereinbaren, wie sich die seite finanziert. mytheresa & co. führen halt keine günstigen labels 😉 ich frage mich auch schon länger, warum hier immer nur dieselben labels und dieselben klamotten gehyped werden, die man überall sieht (stella mccartney, isabel marant & co.). wo sind denn die vielen anderen, kleinen, bio und nachhaltig produzierenden labels? nun, die laden nicht nach paris/ ny/ inseln ein, haben keinen millionenschweren werbeetat und verteilen keine samples an die blogosphäre. schade. die seite läuft doch nicht schlecht. warum nicht eine etwas emanzipiertere auswahl an produkten? e

Hey Evi, ja, das sind meine Lieblingslabels, aber hier auf Journelles gibt es tagtäglich noch viel mehr – einfach mal umschauen! Und das mit den Werbedeals ist eine ganz andere Nummer, bitte nicht verdrehen – siehe Artikel „Wie man mit Modebloggen Geld verdient“. LG

Bitt ein Mal alles in meinen Schrank – danke! 😉
Eine tolle Auswahl, vor allem Marcie und die Armkettchen von Isabel finde ich extrem schön.

Da sind hübsche Sachen dabei! Aber kannst Du nicht auch mal Dinge vorstellen, die sich die Masse leisten kann. Damit meine ich nicht H&M und Primark aber so dass man Lust hat, zu zu schlagen und nicht ein halbes Jahr drauf sparen muss. Insgesamt wird das hier alles sehr hochpreisig. Das Du Dir das durch Sponsoring und Geschenke leisten kannst, ist klar und es gibt traumhafte schöne Dinge von Saint Laurent, Gucci und Stella McCartney aber eben auch von kleineren unbekannteren Designern oder Ketten, wo es sich lohnt, Dinge vorzustellen.

P.S. Topshop ist zwar dabei. Aber ich würde mir in dem Preissegment auch mal Produkte von anderen neuen Anbietern wünschen. Vielseitigkeit und neues Inspierendes. Ich finde hier spielt sich alles zwischen net-a-porter und Topshop ab. Jeder findige Onlineshopper screent die gängigen Foren ja eh. Aber was gibt es denn sonst noch so für kleine Online-Shops, Boutiques, die ihre Waren auch online versenden, diy-Schmuck-Designer à la Alexa… etc. Mode ist doch so vielseitig und besteht nicht nur aus Isabel Marant. Darüber würden sich viele sicherlich sehr freuen!

Hach…bei mir startet da auch gleich das Kopfkino…Sommer, Sonne, Meer und in meinem Reisekoffer das Spitzenkleid! Die Tasche darf als Handgepäck mit…:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 36-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.