Neu in den Onlineshops: Trompetenärmel und Patches Jeans

Kleine Panikattacke im Anmarsch: Es ist Fashion Week und ich habe mich weder um Samples gekümmert oder Looks zusammen gestellt, noch meine Wäsche gewaschen und gebügelt oder Outfits überlegt. Ich werde wie immer last minute etwas aus dem Kleiderschrank ziehen und alles wichtiger empfinden als das eigene Outfit: Schedules, von A nach B rennen, Akkus nicht vergessen, Content hochzuladen und fleissig zu tippen, ohne den eigenen Kopf nicht irgendwo zu vergessen. Jede Saison sagen wir uns hier im Journelles Office nämlich aufs Neue: Ach, ist ja diesmal recht ruhig. Oder: Wir machen nur noch die Termine, auf die wir Lust haben. (Das sind dann doch irgendwie alle.)

Sprich: Wird schön hektisch und turbulent, die Woche! Und da ich nix zum Anziehen habe, muss ich halt in den Onlineshops stöbern… und habe eventuell, aber auch nur gaaanz eventuell, was bestellen müssen…

Sneaker von Isabel Marant. Sorrynotsorry, die Dinger sind Rosa und ich liebe schöne Turnschuhe!!

 

Im letzten Shopping-Post hat meine offensichtliche Vorliebe für Patches bereits Überhand genommen, mit heutiger Jeans von Zoe Karssen wird der Vogel dann wohl ganz abgeschossen. War wohl nix mit Minimalismus, 2016!

 

Riesige oder überlange Ärmel sind ein wichtiges Thema für das anstehende Jahr – kein Wunder, die Teile sind ja auch krasse Eyecatcher und funktionieren ohne viel Klimbim. Dieses Roksanda-Oberteil ist leider zu teuer für den Otto Normal Verbraucher – aber man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Passend dazu: die Chandelier-Ohrringe.

 

Am Wochenende bin ich auf einer standesamtlichen Hochzeit eingeladen und ich darf nicht sagen von wem die ist. Es liegt nicht in meiner Natur, so was Schönes für mich zu behalten. ICH HOFFE DU LIEST MIT, BRAUT! Jedenfalls überlege ich die ganze Zeit, was ich anziehen soll. Was haltet ihr von diesem Valentino Kleid für Arme? Hmmm? Ist von Needle & Thread und zieeeemlich schön.

 

 

 

Kommentare

  1. Das Kleid für die Hochzeit definitiv ein JA! Mit Patches kann ich mich nicht wirklich anfreunden … aber die anderen Sachen definitiv ein Traum

  2. Hey das Kleid ist toll! Trag es!
    Nur leider fand ich den Kommentar … „für Arme“ nicht so passend. 430 Euro für ein Kleid. Denk mal ein paar Jahre zurück und an Otto Normalleser. Oder?

    • Na, das musst du mit nem Augenzwinkern verstehen – wenn etwas eine Kopie ist, sagt man umgangssprachlich (zumindest da, wo ich her komme) „für Arme“ – unabhängig davon, wie hoch der Preis der Kopie dann ist.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein