Modewochentagebuch Berlin, Tag 3

Wenn man das Handy im Kühlschrank wieder findet, man sich aus der eigenen Wohnung ausschliesst und lieber Dschungelcamp guckt, als auf den hippen Parties rumzuhüpfen, klar, dann stellt sich langsam die Fashion Weak Müdigkeit ein. Nach zwei Tagen voller Power stand nämlich auch der gestrige Tag im Zeichen von Terminhopping im Berliner Verkehrschaos. Hier ist

Wenn man das Handy im Kühlschrank wieder findet, man sich aus der eigenen Wohnung ausschliesst und lieber Dschungelcamp guckt, als auf den hippen Parties rumzuhüpfen, klar, dann stellt sich langsam die Fashion Weak Müdigkeit ein. Nach zwei Tagen voller Power stand nämlich auch der gestrige Tag im Zeichen von Terminhopping im Berliner Verkehrschaos. Hier ist Teil 3 unseres Modewochentagebuchs!

 

Die Einladungen für den Tag. Lexi fährt am Morgen zu Dorothee Schumacher. Ein schlechter Sitzplatz verhindert die Sicht für gute Bilder, aber wir entdecken Natalie Joos gegenüber:

 

Nach einem Büro-Pitstop in der Früh fahre ich zum ersten Mal zum Zelt am Brandenburger Tor. Vorher wird noch das Outfit des Tages geshootet.

Ich bin zu früh dran – Excel-Tabelle falsch gelesen – und lande in der Pressekonferenz von Mercedes-Benz mit den Kampagnenprotagonisten, Model Dree Hemingway (in einem Anzug von Boss) und Formel1-Rennfahrer Nico Rosberg. Fotokünstlerin Collier Schorr inszenierte das Motiv und den Film im Mercedes-Windkanal in Sindelfingen.

 

Danach geht es zur Show von Paper London. Auf das Gastspiel des Londoner Designduos, die auf Einladung der deutschen Elle präsentierten, hatte ich mich sehr gefreut. Kelly Townsend und Philippa Thackeray haben den British Fashion Council’s Contemporary Award gewonnen und ich kenne sie von Finds bei net-a-porter. Die Show war sehr lang, weniger farbenfroh als erwartet und irgendwie eine Nummer zu sicher.

 

Im Anschluss ging es für mich zu einem Termin ins Hotel Adlon und dann direkt weiter zu Hien Le in den Kronprinzenpalais. Hier geht es zum Schauenprotokoll. Schön wars – vor allem mit meiner Freundin Sue zu schnacken!

 

Nach der Show muss ein Gruppenfoto unserer Tanzgruppe her – mit Sue, Lisa und Lexi.

 

Und weiter geht es ins Büro – mit meinem treuesten Fashion Week Begleiter! Seit bald zwei Jahren fahre ich Opel, seit einem halben den Mokka. Nach der Modewoche muss ich das Lieblingsgefährt wieder abgeben. Ist mir sehr ans Herz gewachsen, die Hashtags erklären ganz gut wieso! 😉

 

Zurück im Büro haben wir exakt zwei Stunden für Content, dann geht es zur Show von Perret Schaad. Die schönste Nachricht: Johanna ist schwanger, herzlichen Glückwunsch!

 

Die Kollektion besprechen wir gleich noch ausführlich. Hier aber schon mal schnell der Link zu den tollen Heels, die von Asos sind:

Great and affordable heels at #PerretSchaad today. Get em here! ???????? @liketoknow.it www.liketk.it/QxIe #liketkit

Ein von journelles (@journelles) gepostetes Foto am

 

Das Video vom Finale habe ich in Slomo gedreht:

 

Lexi ist derweil bei Kaviar Gauche – hier geht es zum Schauenprotokoll!

Hollywood is calling! Kaviar Gauche dreams #mbfwb

Ein von journelles (@journelles) gepostetes Foto am

 

Danach treffen wir uns beim Store-Opening von MCM wieder: Am Hackeschen Markt wird der neue Shop zelebriert und ich habe dieses hübsche Täschchen für den Abend ausgeliehen. Fotos vom Outfit folgen!

My bag for the night ???? #mcm @mcmworldwide

Ein von journelles (@journelles) gepostetes Foto am

 

Danach heisst es: Feierabend. Klar, man hätte zum Beispiel noch zur Zeitmagazin Party huschen können – aber der Akku ist auf Null und die nächsten Texte – so wie dieser hier – wollen getippt werden. Hier geht es zum gestrigen Modewochentagebuch.

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (5) anzeigen

5 Antworten auf „Modewochentagebuch Berlin, Tag 3“

Dann ist wohl ‚Fashion WEAK‘ ein Freud’scher Vertipper nach drei stressigen Tagen und Müdigkeit? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.