Zuhause duftets! Der Milieu Home Fragrance von Bolia

Heute kreuzen sich zwei meiner Lieblingsthemen: Interieur und Düfte. Denn Bolia, unser aller skandinavischer Möbel-Hero, hat ein Parfum fürs Zuhause kreiert, das man nun endlich exklusiv in allen acht Filialen in Deutschland bekommen kann. Mileu Home Fragrance ist das Tüpfelchen auf dem i, eine Ergänzung für die eigenen vier Wände und ein wunderschönes Geschenk, das man

Heute kreuzen sich zwei meiner Lieblingsthemen: Interieur und Düfte. Denn Bolia, unser aller skandinavischer Möbel-Hero, hat ein Parfum fürs Zuhause kreiert, das man nun endlich exklusiv in allen acht Filialen in Deutschland bekommen kann. Mileu Home Fragrance ist das Tüpfelchen auf dem i, eine Ergänzung für die eigenen vier Wände und ein wunderschönes Geschenk, das man sich auch selber machen kann…

Ist euch denn schon mal aufgefallen, dass es bei Bolia immer so gut riecht? So hat alles angefangen – Bolia entwickelte für die Läden einen Raumduft, den man nun endlich kaufen kann. Als wir in unsere neue Wohnung gezogen sind, haben wir von einem sehr lieben Menschen, der unheimlich viel Geschmack hat, das Milieu Home Fragrance geschenkt bekommen. Mein Freund glaubte erst an ein unnötiges Goodie, an einen überladenen Raumduft, den man aus Verlegenheit irgendwann neben die Toilette stellt. Ich habe ihn aber sofort geliebt und unsere Wohnung eingenebelt – herrlich frisch, sanft und weich und anregend, gar so, als ob dieser Duft unsere Räume mit einem gewissen Etwas erst vervollständigen würde.

Darauf kann ich gar nicht mehr verzichten, der Raumduft ist zum Markenzeichen unserer Wohnung geworden – wir möchten ihn beide nicht mehr missen. Neulich habe ich nämlich meinen Freund dabei ‚erwischt‘, wie er mit dem hübschen Flakon durch die Wohnung schritt und die Räume parfümierte. Der Duft ist einfach so unaufdringlich und elegant, dass selbst Männer ihn lieben werden – und er ist so einzigartig und wohnlich, dass jeder ihn haben möchte. Von Febreeze und Drogerie-Sprühdosen ist dieser schöne Flacon weit entfernt und mit knapp 20 Euro doch günstiger als so manch ‚Home Fragrance‘, die man von teuren Parfum-Häusern bekommen kann.

Ich sage: Eines der schönsten und liebevollsten Geschenke in diesem Jahr. Ich frage: Vielleicht auch etwas für eure Weihnachtsgaben?

Bolia Milieu Home Fragrance

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (4) anzeigen

4 Antworten auf „Zuhause duftets! Der Milieu Home Fragrance von Bolia“

Liebe Hanna, zwei Fragen bitte:
1. Kannst du diesen Duft irgendwie beschreiben?
2. Hast du jemals irgendetwas von der Kosmetikmarke AHAVA ausprobiert? Bin heut zufällig drauf gestoßen, nie etwas davon gehört, fand die Handcreme sehr ansprechend.
Danke, l.G. Carla

Liebe Carla,

der Duft ist sooo schwer zu beschreiben! Er ist auf jeden Fall frisch, aber nicht so luftig wie Zitrusdüfte, sondern schön leicht und bringt gleichzeitig doch etwas sehr Warmes mit sich. Besser bekomm ich es nicht hin!

AHAVA finde ich ganz gut! Die Gesichtsprodukte habe ich leider nicht so gut vertragen, aber die Body-Linie ist wirklich toll – die Handcreme kenne ich nicht, klingt aber nicht schlecht liebe Carla!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.