Midriff im Fashion Week Outfit Tag 3 – JOURlook

Trends, die ich niemals mitmachen würde? Ganz klar: Bauchfrei. Mein Bauchmuskeltraining wurde einfach zu lange vernachlässigt, die schlanke Taille hatte ich zuletzt mit 16 und der Bikini im Urlaub ist die einzige Ausnahme. Bis ich gestern früh nach einem Top für meine Nadelstreifenweste von Karen Millen suchte, ein H&M-Top fand und in Kombi mit der Asos-Jeans plötzlich

Trends, die ich niemals mitmachen würde? Ganz klar: Bauchfrei. Mein Bauchmuskeltraining wurde einfach zu lange vernachlässigt, die schlanke Taille hatte ich zuletzt mit 16 und der Bikini im Urlaub ist die einzige Ausnahme. Bis ich gestern früh nach einem Top für meine Nadelstreifenweste von Karen Millen suchte, ein H&M-Top fand und in Kombi mit der Asos-Jeans plötzlich annehmbar empfand.

Ich ging natürlich mit geschlossener Weste aus dem Haus, habe mich später aber mal getraut, das Midriff (Alexa schrieb letzten September über das Midriff-Phänomen) blitzen zu lassen. Sag niemals nie, auch nicht zu den abwegigsten Modeideen!

Angesichts der Hitze ist die Luftigkeit um den Bauch herum natürlich willkommen, aber für mich wird es wohl bei einem kleinen spaßigen Ausflug bleiben. Wenn man die Weste auszieht, könnte ich dank der Spaghettiträger und adidas-Sneakern auch easy in einem Spice-Girls-Video mitmachen. If you wanna be my lover…

Hut: Maison Michel

Clutch: Chloé via Mytheresa.com, Uhr: Larsson & Jennings

 

Zu sieht das so aus:

Meine Kindergartenschuhe:

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (29) anzeigen

29 Antworten auf „Midriff im Fashion Week Outfit Tag 3 – JOURlook“

bangarang, bist DU ein babe!
das pure liebesglueck und die urlaubsbraeune lassen dich leuchten =D.

auch, wenn wir bestimmt alle mit 16 ein bischen zierlicher und glatter und naeher am jugendwahn-gepraegten schoenheitsideal waren:
ich finde so ein frauliches erstrahlen, gepaart mit einem gewachsenen und zu eigen gemachten stil, um längen attraktiver!

you ROCK the crop top ;D.

Also das sieht ganz famos aus an Dir! Besonders großartig sind ja wohl die Schuhe! Absolut spitzenmäßig. Einzig das mit den dunkelblauen Nadelstreifen ist nicht so richtig mein Fall. Der Hut ist auch sehr schön, vorallem die Farbe steht Dir ausgezeichnet. Grüße!

Sehr sehr hübsch, Jessie 🙂 Der Hut, das Top (hat hier nichts von den Spice Girls 😉 ), die Weste (allerdings fänd ich sie ohne Nadelstreifen auch besser), die Haare, die Schuhe, die Uhr (mit schwarzem Band auch ganz ganz toll!)- perfektes Outfit und trag die Weste gefälligst offen!

Gefällt mir sehr gut! Eigentlich bin ich kein Fan von der Weste, aber so in der Kombi geällt sie mir gut. Und besonderst toll finde ich Top und Sneaker dazu! Lokern das Ganze so wunderbar auf. Und du kannst das auch (so weit ich es auf den Bildern beurteilen kann) sehr gut tragen. Es sieht in keiner Weise unvorteilhaft aus! Imgegenteil mir gefällt es mit offener Weste am meisten. Also warum sollte der Trend den „size zero Damen“ dieser Welt vorbehalten sein? 🙂

Haha, genial! Meine Ellbogen sind nach dem Urlaub innen auch immer so weiß im Gegensatz zum Rest. Viele Grüße von einer Leseratte an die andere 😉

Ein Trend den ich selbst wahrscheinlich auch nicht auf der Straße ausprobieren würde, trotz recht schlanker Figur. Wie man bei dir sehen kann, aber doch eine Überwindung wert. Ich find das Outfit wirklich rundum gelungen. Steht dir fantastisch.

Ich find’s super süß, wenn man das zu jemandem über 16 mal so sagen darf 😉 Und Hut-Looks begeistern mich sowieso immer.
Das Top ist von HM? Ich glaube dann muss ich mal auf Crop-Top-Suche gehen!

Liebe Jessie, Du siehst so wunderbar aus. Das nehm ich direkt in meine Jessie Top 10 auf :). Und mit Honeymoon Bräune sieht alles gleich noch mal besser aus. Super.

..du siehst sooo glücklich aus. Das Verheiratet-sein steht dir offensichtlich noch mehr als das famose Outfit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.