#MFWB Fashion Week Diary Tag 3

Da lob ich mir doch Snpachat für einen Überblick, denn clevererweise habe ich den gestrigen Snap-Stream abgespeichert und kann mir nun noch mal anschauen, was so los war. Hier ist mein Fashion Week Diary vom dritten Tag der Berliner Modewoche inklusive William Fan, Designer for Tomorrow und Marina Hoermanseder! 1. Stopp: 10h Blogger Bazaar HQ

Da lob ich mir doch Snpachat für einen Überblick, denn clevererweise habe ich den gestrigen Snap-Stream abgespeichert und kann mir nun noch mal anschauen, was so los war. Hier ist mein Fashion Week Diary vom dritten Tag der Berliner Modewoche inklusive William Fan, Designer for Tomorrow und Marina Hoermanseder!

1. Stopp: 10h Blogger Bazaar HQ – Instagram Workshop

Das Blogger-Bazaar-Trio hat die Modewoche genutzt, um Blogger und Marken noch besser zu vernetzen, Workshops und Stylings organisiert. Vielen Dank für den Instagram-Workshop mit Heiko Hebig, der uns die Postalgorithmen und Insights erklärt und gute Tipps gegeben hat – ich mache separat noch einen Artikel dazu.

 

2. Stopp: 11.30h Marina Hoermanseder Show

Zunächst einmal: Wunderbare Show-Location! Im Garten des Kronprinzenpalais hat Marina Hoermanseder, die österreichische Überfliegerin und Königin der Herzen im Rahmen der Berliner Modewoche, eine kleine Oase geschaffen und ihre French-Riviera-Girls bei bestem Wetter über den verwinkelten Catwalk geschickt. Die Kollektion „ist eine Hommage an einen rauschenden Sommertag voller schillernder Schmetterlinge, bunter Blumen und glitzernder Perlen“. Mehr Femininität geht nicht!

 

3.Stopp: 13h Store-Check und Mittagessen mit Weekday

Streifen Streifen Streifen: Ich habe mal kurz alle Stretchkleider geshoppt (bequemer den Bauch einpacken geht nicht) und mich mit der lieben Nadine von Weekday zum Lunch im The Klub Kitchen getroffen.

4.Stopp: 14.30h – Office

Artikel wollen geschrieben, Emails beantwortet werden! Ich mache ein Bett-Office draus und habe das neue Edited the Label Lookbook für euch.

5.Stopp: 17.30h Designer for Tomorrow Show 

In diesem Jahr durfte ich der Jury der Award-Show beiwohnen. Schirmherr Alber Elbaz hat aus der Ferne gevotet, da er leider mit einer Lungenentzündung zu kämpfen hat, aber seine Muse Sofia Sanchez de Betak verkündete schliesslich das Ergebnis: Designer for Tomorrow 2016 ist Edda Gimes, herzlichen Glückwunsch!

Durch die Kollektionssichtung beim Jury-Tag und schliesslich die Show habe ich meine Wertung machen können – euch verrate ich meinen Favoriten neben Edda natürlich dennoch: Ich bin gespannt, was künftig noch von David Kälble zu hören sein wird.

Im Anschluss geht’s kurz zum Cocktail im Pauly Saal. Hello Leni: Die Sängerin hat bei der Show zuvor zwei Songs live performt. Schön wars!

 

6.Stopp: 20.30h William Fan im Kronprinzenpalais

Angekündigt mit: „Du musst nach der Show noch bleiben, es passiert was Großes!“ hat William Fan (Lobeshymnen an den Shooting-Star gibt es an dieser und dieser Stelle) die Neugierde ganz schön angetrieben.

Seine Kollektion „The Day After“ ist die logische Konsequenz seiner letzten Party-inspirierten Kollektion, wofür sinnbildlich ein Model im Look der Winterkollektion 2016 den Laufsteg aus der anderen Richtung betrat, bevor der Tag danach, höchstwahrscheinlich mit Schlafmangel, Kater, schmerzenden Füßen, beginnt – natürlich nur in super eleganter „Leisure Wear“. Der Coup nach der Show: William bittet das Publikum backstage in seinen (Wohnzimmer-)Shop, in dem er aller selbst designt hat und dies auch käuflich ist. Shop the Runway samt Porzellan, organisch geformte Möbel, Schmuck und die bequemen Lammfell-Puschen: Damit beweist William, dass er der smarteste Vermarkter unter den Berliner Designern ist und gleich ein ganzes Lifestyle-Konzept kreiert und mitverkauft. Genial und schön. Applaus!

Vielen Dank an Mercedes-Benz, die coole neue G-Klasse und meinen ultranetten Fahrer! Ohne euch wären all die Termine kaum möglich gewesen und meine strapazierten Füße hat es seeehr gefreut.

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „#MFWB Fashion Week Diary Tag 3“

ielen Dank für den tollen Überblick deines Fashion Week Tages und Respekt, dass du so ein Pensum trotz Schwangerschaft schaffst. Ich war dieses Jahr zum ersten Mal auf der Fashion Week und bin auch nicht-schwanger total kaputt. Dennoch war es eine mega Erfahrung und ich bin immer noch ganz aufgeregt 😉 Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Freiburg, Neele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.