Meine Woche: InstaLove Update #24

Mein neuer Wochenrück- und ausblick macht euch genauso viel Spaß wie mir. Jüppie!! Und da ich diese Woche etwas ruhiger auf Snapchat war, bekommt ihr hier en detail serviert, was ich so getrieben habe. Oder vielmehr: was nicht. Die vergangene Woche war:  Ziemlich ruhig und entspannend, wir haben unseren zweiten Hochzeitstag auf Usedom verbracht, viele Häkchen

Mein neuer Wochenrück- und ausblick macht euch genauso viel Spaß wie mir. Jüppie!! Und da ich diese Woche etwas ruhiger auf Snapchat war, bekommt ihr hier en detail serviert, was ich so getrieben habe. Oder vielmehr: was nicht.

Die vergangene Woche war:  Ziemlich ruhig und entspannend, wir haben unseren zweiten Hochzeitstag auf Usedom verbracht, viele Häkchen auf To-Do-Listen gemacht und ich bin trotz der Ruhe am Wochenende krank geworden – na doll.

Bestes Geschenk der Woche: Ich bin ein glückliches Kind und habe von Le Petite Beurre ein Stillkissen sowie ein wundervolles Mom-to-Be-Set von Amazingy geschenkt bekommen. Ohnehin bekomme ich so viele handschriftliche Briefe und liebe Worte, dass ich es nur hier schaffe, mich aufrichtig zu bedanken. Dankeschön, ihr seid so wunderbar!

Auch noch toll: Auf Usedom waren wir im Strandhotel Ostseeeblick, das ich vorher privat recherchiert hatte. Am Morgen unserer Abreise überreichte mir die Rezeptionistin einen Gutschein über eine Massage, da ihre Chefin ein grosser Fan von Journelles sei – als Hochzeitstaggeschenk! Ich frage mich noch immer, wie sie das heraus gefunden hat, denn ich habe nur auf Snapchat erwähnt, in welchem Ort wir sind. Wahnsinn, wie baff ich war. Herzliche Grüße an dieser Stelle – unbekannterweise!

Bestes Video: Amy Schumer und Anna Wintour switchen die Jobs – denn Amy ist der neue Coverstar der amerikanischen Vogue. In einer von ihr geschriebenen Parodie wechseln die beide einen Tag lang die Jobs, Anna Wintour macht Standup-Comedy im Comedy Cellar (hab ich euch schon mal erzählt, dass ich ein einziges Mal im Comedy Cellar in New York war – und Amy Schumer als Gast auftrat????) und Amy gibt die Chefredakteurin.

Ein wenig mehr Humor seitens Wintour wäre wünschenswert gewesen, denn sie geht als Superwoman aus der Sache hervor – wie eben auch nicht anders zu erwarten.

Noch besser ist eigentlich das Video gleich im Anschluss, Lena Dunham tries meditating. Hab ich irgendwie verpasst, trifft den Nagel aber auf den Kopf.

Working on: Dem Relaunch, nach wie vor! Die vergangene Woche hat gezeigt, dass meine Ideen und Vorstellungen doch etwas umfangreicher seitens der Technik sind. Mal sehen, ob August ein realistisches Ziel bleibt.

Beauty: Mein einziger Lichtblick diese Woche war eine bitter benötigte Maniküre. Ansonsten läuft hier gar nix, meine Haare fallen stärker denn je aus und ich habe problematische Haut. Neues Sonntagsritual: die Maske von Magic Stripes auflegen!

Zuhause: Waren wir fleissig und haben die Mission Schlafzimmer weiter vervollständigt. Durch das neue Boxspringbett haben wir den Raum umstellen können und Platz für einen Schrank geschaffen – da kommen dann die Babysachen rein, immerhin wüsste ich nicht, wo ich in meinem Ankleidezimmer Platz schaffen sollte 😉

Online geshoppt: Habe ich in dieser Woche bei Luisaviaroma für unsere Kollaboration – und es ist noch dazu Sale! Diese Teile stehen auf meiner Liste:

 

Offline geshoppt: Habe ich bei Ikea (der Schrank) sowie ein Kleid bei Zara.

Lieblingsoutfit auf Instagram:

Die Kleiderwahl wird langsam schwierig, denn der Bauch wächst. Es bleibt also schön casual! Mein Strandoutfit: Tshirt von Femtastics x Blackvelvetcircus, Hose JOUUR. und Schuhe von Ports 1961.

Die Blumen der Woche: Habe ich mir selbst geschenkt!

Lesestoff:

  1. Fashiioncarpet: „Die 10 größten Fehler, die man bei der Akquise & Kooperation mit Bloggern machen kann“
  2. Dandy Diary: „Girlboss“
  3. Man Repeller: „How Man Repeller makes money“

 

Schwangerschaftsupdate:

Derzeit ist alles so aufregend, denn ich kann mir einerseits sehr gut unsere kleine Familie vorstellen, die wir im November sein werden – andererseits raffe ich keineswegs, dass da wirklich was in meinem Bauch wächst. Und sehe mich dementsprechend nur von außen schwanger. Jedoch kann man etwa ab dieser Woche (#SSW22) die ersten Bewegungen des Wesens spüren und ich bilde mir ab und zu ein Flattern ein – bevorzugt, wenn ich dem Mini-Me Beyoncé und Drake vorspiele!

Übrigens fragt ihr mich natürlich schon, was es denn wird: Ein Mädchen oder ein Junge? Das wissen wir schon seit zwei Monaten, hihi! Verraten wird es aber noch nicht.

Lieblingsartikel auf Journelles:

Die Wohn- und Dekostories von Lexi liebe ich einfach! Aber das Interview mit Caro Daur hat mich besonders beschäftigt, oder sagen wir vielmehr: eure Kommentare. Ich stehe dem Wort „Influencer“ selbst kritisch gegenüber (siehe dazu diesen Gesprächsstoff, bei dem es heiß her ging) und beobachte die Szene, die sich hier auch in Deutschland entwickelt, aber durchaus. Allein deswegen darf Caro in unserer Karriere-Serie nicht fehlen, denn die hat sie binnen einen Jahres durchaus hingelegt. Und klar: Blogger, Influencer, Instagram-Stars lassen sich einfach nicht mehr alle in einen Pott werfen, hier muss klar nach Zielgruppen, Inhalten und Qualität unterschieden werden. Dennoch hat alles seine Berechtigung, erst recht gewisse Hypes.

Was international längst differenziert betrachtet wird, hat in Deutschland noch immer einen faden Beigeschmack: „Stardom“ und Bekanntheit werden den wenigsten gegönnt, immer stark angezweifelt und hinterfragt. Es gilt eher: Klein machen statt sich für den anderen zu freuen.

Bester Instagram-Account der Woche: @allieseidel

Musik: Maggie Rogers – Alaska

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Woche…: Muss ich mich schonen, denn die Erkältung hat mich ziemlich doll erwischt. Insbesondere, da wir Ende der Woche mit Freunden nach Mallorca fliegen – mein Geburtstagsgeschenk! Deswegen startet die Berliner Modewoche die Woche drauf etwas später für mich.

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (11) anzeigen

11 Antworten auf „Meine Woche: InstaLove Update #24“

Liebe Jessie,

was für ein toller Wochenrückblick! Es ist schön zu sehen, dass du die Dinge etwas ruhiger angehen lässt, wenn es die Umstände erfordern – das ist eine gesunde Einstellung. Es kommt eine spannende Zeit auf euch zu, wenn die ersten Bewegungen zu spüren sein werden. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern und fand es unheimlich aufregend. Gut, zuletzt war es dann etwas anstrengend, wenn man dann nicht schlafen konnte, weil Baby Em im Bauch lieber einer Party gefeiert hat, aber gut. Bis dahin hast du ja noch etwas Zeit 😉

Da du die Entwicklung rund um das Thema Blogger und Influencer kritisch verfolgst, etwas in eigener Sache: ich plane eine computergestützte Delphi-Studie zum Thema ‚Blogger Relations als Instrument der externen Unternehmenskommunikation‘ und würde dich gern als Kommunikationsexpertin dazu einladen, an der Studie teilzunehmen. Ich erhebe die Daten im Rahmen meiner Bachelorarbeit und würde als Dankeschön die Ergebnisse nach Fertigstellung und Freigabe seitens der Uni zur Verfügung stellen. Darf ich dir weitere Informationen per E-Mail schicken?

Lieben Dank und liebe Grüße

Nina

Ich bin gerade in der ungefähr gleichen SSW wie du und merke auch die ersten Bewegungen. Schon abgefahren, was da so mit einem passiert. Bin gespannt drauf, was es dann bei dir wird!
Liebst, Bina

Liiiiebe Jessie,

erstmal: toller Wochenrückblick, ich finde das neue Format großartig und du hast sowieso so einen frischen, entspannten Schreibstil, das macht gute Laune!

Da du die Modewoche erwähnt hast: wie wäre es mit einem Post à la „Fashion Week für Normalos“? Ich würde suuuper gerne mal zur Modewoche, bin aber nicht vom Fach, von der Presse oder sonstwas und wäre wahrscheinlich absolut überfordert und würde nach einer halben Stunde komplett eingeschüchtert in irgendeiner Ecke stehen… Du hast da ja schon einiges an Erfahrung und könntest vielleicht ein paar Tips geben, wo man als stinknormaler Besucher hingehen kann, was interessant ist, worauf man achten muss usw. Das wäre so klasse!!

Liebe Grüße und gute Besserung!
Kerstin

Liebe Jessie,
als Neumama kann ich das „nicht-raffen“ während der Schwangerschaft nur bestätigen: für mich wurde es auch erst real als mein Sohn neben mir lag. Und dann denkt man: krass vor ein paar Stunden war das süße und schon so komplette Wesen noch im Bauch 😉
Alles Gute für euch 3!

Die Musik von Maggie Rogers ist zauberhaft. Kannte sie gar nicht – vielen Dank für den Tipp!!! 🙂 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.